Das große Laufbuch der Trainingspläne

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Sonnenlauf St. Veit / Glan

Über 400 Läuferinnen und Läufer starteten an zwei Tagen bei der 11.UNIQA Sonnenlauf Veranstaltung!

Am Samstag liefen Dreierteams in der mittelalterlichen Altstadt in originellen Kostümen beim Junge Wirtschaft Charity Lauf einen rund 800 m langen Handicap-Run für einen guten Zweck. Gekürt wurden wieder die originellsten und die schnellsten Staffeln.

Das schöne Rahmenprogramm gestalteten die Mädchen des Turnvereins St.Veit an der Glan. Im Anschluß lud der LC Vitus St.Veit an der Glan zu eine Nudelparty im Festzelt am Hauptplatz.

An den Besold Bambini, Kinder- und Jugendläufen nahmen mehr als 80 Kids teil und boten begeisternde Leistungen. Liefen die Kleinsten ohne Chip noch mit ihren Müttern und Vätern, rannten die Jugendläuferinnen und Läufer mit einer Geschwindigkeit von bis zu 3,13 min/km über die Pflastersteine der Altstadt.

Überlegen gewann Elisabeth Guber von der SU TRISTYRIA die 21,1 km in in 1:24:43. Gruber ist die erste Läuferin, die den UNIQA-Sonnenlauf Halbmarathon nach 2012 und 2013 ein drittes Mal gewinnen konnte.
Ein "einsames" Rennen lief auch Christian Eberdorfer beim Halbmarathon: "Ich habe mich erst am Vortag entschieden, mich vom Viertel- auf den Halbmarathon umzumelden. Die ersten 10 km lief ich in einer größeren Gruppe von Halb- und Viertelmarathonläufern ehe ich dann das Tempo etwas verschärfte und eigentlich mühelos meine Verfolger abschütteln konnte. Danach lief ich vorne weg ein kontrolliertes Rennen ohne an meine Grenzen gehen zu müssen. Einzig der teilweise starke Gegenwind verhinderte eine bessere Zeit. Ich bin aber dennoch sehr zufrieden."

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen

In ausgezeichneten 44:40 finishte Wiltrud Rieberer-Murer vom LSC Rennweg beim Raiffeisen Viertelmarathon und gewann diesen mit einem breiten Vorsprung. Adrian Igerc, LG Südkärnten, der beim 9.UNIQA Sonnenlauf sein erstes Rennen gelaufen war, gewann heuer den Viertelmarathon in 36:26. Die Siegerehrung nahm Günther Leikam, ASKÖ Landesgeschaftsführer und Abgeordneter des Kärntner Landtages gemeinsam mit STR. Manfred Kerschbaumer und dem Manager des LC VITUS St.Veit/Glan, Willi Fischer, vor.


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo