Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Herbst-Rosen-TrophyEin wunderbares Sportlerwetter und eine fleißige so wie voll motivierte Organisationstruppe, bestehend aus ca. 70 Freiwilligen, empfingen heuer zwar überrascht aber auch höchst erfreut fast doppelt so viele Gäste wie letztes Mal.

Unter den mit über 180 Läufern aus der näheren Umgebung, sowie den umliegenden Ländern und Bezirken, waren heuer sogar 17 ältere Leichtathleten aus Manchester mit ihren Partnern angereist.

Da wollte freilich der SV Lengau als Veranstalter dieser „Herbst Rosen Trophy” gleich die gesamte Region richtig mit präsentieren, was auch unter anderem mit traditioneller Verköstigung und der „Teichstätter Tanzlmusi” bestens gelang. Auch die integrierte Wanderung der Gesunden Gemeinde Lengau mit ihren fast 50 begeisterten Wanderern gaben diesen Geschähen noch eine zusätzliche sportlich-kulturelle Note.

Bevor auf der nur leicht hügeligen sehr schnellen und schönen 5 Km-Runde so richtig Dampf gemacht wurde, konnten die jungen Sportler den Speed auf ihrer Distanz testen. Beherzt und mit voller Gaudi zischten diese vor den beigesterten und anfeuernden Zuschauern Richtung Ziel. Neben den tollen Leistungen jedes Einzelnen eroberten die erst 4 Jährigen, Leonie Baumgartner (USV Michaelbeuern) und Leon Ensinger (SV Lengau) oder ganz besonders der erst 3 Jährige Maximilian Bachmayr (Laufreff Perwang) die Herzen im Publikum.

Herbst-Rosen-Trophy
Auf der 600 Meter Distanz markierten Amira Simon (LC Geinberg) mit 2:16.45 bei den Mädl`s und Tobias Pieber (TSV Mattighofen) bei den Burschen mit 1:56.69, die Bestzeiten für sich. Auf der 300 Meter Distanz konnten Nora Birgmann (Trumer Tri Team) mit 59.51 und Fabian Schweighofer (USV Ebenau) mit viel Kampfgeist die Tagesiege auf dieser Distanz einlaufen.

Unter dem Moto „dein Lauf dein Ziel” gab es dann auf der 5 Km Strecke schon die unterschiedlichsten Auffassungen. Während die einen diese schöne Strecke als Beglückung für Körper, Geist und Seele genossen, glühten bei den anderen die Sohlen. Da standen schon eher persönliche Bestzeiten oder gute Platzierungen im Vordergrund.

Von Anfang an drückte der Lokalmatador Josef Mair enorm auf`s Gas und wollte es wissen. Nach dem 1. Km konnte nur mehr eine 6er Gruppe diesem Tempodiktat folgen. Auf einer ganz leichten Welle bei halber Distanz konnten sich dann die späteren Doppelsieger gegenüber ihren Verfolgern mit dem kleinen aber wichtigen Vorsprung absetzen. Aus gegenseitigem Respekt und sportlicher Freundschaft einigten sich die beiden Josef Mair (SV Lengau) und Leopold Wölflingseder (LC Sicking) nach der Zielkurve mit der Zeit von 16:51.23 auf einen gemeinsamen Sieg.
Peter Huber (Triathlon Mattigtal); Josef Diblbacher (LCAV Jodl Packaging); Josef Hartl (TSV Mattighofen); DR. Franz Gradinger ( LC Geinberg); Christian Milinar (ASV Salzburg LA); Daniel Pölzleitner (UNION Tri Run Kuckl); Peter Hausbacher (Leimüller-Racing-Team); und Gerhard Fleckner (Heizomat Team Thalgau) konnten sich die Top 10 Plätze sichern.

Herbst-Rosen-Trophy
Bei den Damen war es dann nicht mehr ganz so dramatisch. Die Deutsche Melanie Matheis (SC Ainring) konnte sich in der Zeit von 22:00.10 mit 10 Sek. Vorsprung auf ihre Verfolgerinnen die begehrte *Herbst Rosen Trophy* sichern. Die weiteren Top10 Plätze gingen an: Bettina Taferna (Triathlon Mattigtal); Silke Kilzer (Kufstein); Maria Seidl (Seekirchen); Susanne Bruckmauer (Radfreunde Munderfing); Margit Eidenhammer - Maria Schachinger - Maria Pichlmaier (alle SV Lengau); Nicole Jankowski (Triathlon ATSV Braunau) undErika Scharl.

Besondere Leistungen auf der 5 Km Strecke boten die erst 6 Jährige Sarah Baumgartner (USV Michaelbeuern) mit einer Zeit von 26:08.56 und Tobias Pieber 11 Jahre (TSV Mattighofen) in der Zeit von 22:25.8. Die Staffelwertung: Moosantl / Reitmaier vor Tischlerei Vietz Friedburg; Spar Pöschl und der Gemeinde Lengau.

Die Siegerehrung wurde schon Standesgemäß vom LaAbg. Bgm Erich Rippl durchgeführt, der für das Lob über diese Veranstaltung und deren Helfer auch ebensoviel Beifall erhielt als für sein eigenes Engagement.


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo