Bewertung: 3 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern inaktivStern inaktiv
 

Pfandler DammlaufAdi Huemer als Initiator und ein engagiertes Team organisierten 1990 erstmals einen Lauf am Pfandler Damm, überraschenderweise konnten dabei gleich 112 Starter verzeichnet werden.

Der neuerschaffene Bewerb sprach sich nicht nur in Athletenkreisen rasch herum und so konnte in den kommenden Jahren die Teilnehmerzahl stetig gesteigert werden. Heute zählt der Dammlauf zu den größten Laufveranstaltungen in Oberösterreich und hat sich längst als fixer Bestandteil diverser Laufkalender etabliert. Auch nach 25 Jahren hat dieses Event nichts von seinem familiären Charakter eingebüßt.

Neben der heimischen Laufelite nehmen Jahr für Jahr Gäste aus sämtlichen Bundesländern und dem benachbarten Bayern an der Veranstaltung teil. Der Teilnehmerrekord mit 550 Startern stammt aus dem Jahr 2005, für die bislang schnellste Zeit sorgte 2011 Kagia S. Mungai aus Kenia, der für die 7,4 km lange Strecke 21 min. 17,67 sek. benötigte. Rekordhalter an Siegen ist Franz Ellmauer von der LG St. Wolfgang, er gewann den Lauf bereits fünfmal. Der Titelverteidiger Robert Gruber, er scheint unter den TopTen der Straßenläufer Österreichs auf, wird heuer versuchen, seine persönliche Bestmarke von 2013 zu unterbieten. Nach beendeter Dammsanierung sollte es heuer auch vielen anderen LäuferInnen möglich sein, ihre eigenen Bestzeiten zu unterbieten.

Pfandler Dammlauf

Besonders attraktiv sind die Kinderläufe: In 10 Wertungsklassen werden altersgerechte Distanzen zwischen 200m und 1950 m zurückgelegt, für einen reibungslosen Ablauf sorgen einmal mehr Mike Leitner und Franz De-Bettin.
Ein buntes Rahmenprogramm mit Pfarrfest, Konzert, Kinderhüpfburg u.v.m. bietet auch jenen Teilnehmern genug, die nicht um den Sieg mitlaufen. Alle persönlich anwesenden Starter haben zudem im Rahmen der Siegerehrung bei der Tombola die Chance, einen von vielen wertvollen Sachpreisen zu gewinnen, Kinderläufe- Hauptpreis: ein Junior-Mountainbike im Wert von 300 € (Sponsoren: Mauna Loa und DSG) , Erwachsenen-Hauptpreis: ein Reisegutschein im Wert von 800 € (Sponsoren: Ruefa Reisen und DSG); Der teilnehmerstärkste Verein/Firma/… wird mit einem 5o Liter-Fass Bier prämiert, im Vorjahr war dies ProLife mit 17 Startern.
Neben den zahlreichen freiwilligen Helfern sei an dieser Stelle sämtlichen Sponsoren gedankt, ohne deren Unterstützung diese Veranstaltung nicht möglich wäre!

Die Kinderläufe beginnen um 10 Uhr (Nachnennung spätestens bis 9.30 Uhr!), der Hauptlauf über 7,4 km startet um 14.30 Uhr und führt abwechselnd über Waldweg und Asphalt. (Hinweis: Die Kreutererbrücke ist trotz Umbau an diesem Tag für die Läufer offen!) Nennungen sind durch Überweisung des Nenngeldes auf das Konto IBAN AT42 3454 5800 0012 1525, unter Angabe von Vor-und Zuname, Geschlecht, Geburtsjahr, Adresse und eventuell Verein oder Firma möglich.

Die Nennung kann auch per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch (0664 73600517) erfolgen. Das Nenngeld beträgt für Kinder 5 € (Nachnennung 7 €) und für den Hauptlauf 12 € (Nn. 15 €). Nachnennungen sind bis eine halbe Stundevor den jeweiligen Läufen möglich.


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo