Bewertung: 3 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern inaktivStern inaktiv
 

2 Stunden, 8 Minuten und 36 Sekunden. Das ist die Zeit der Ö3-Laufstaffel beim Vienna City Marathon.

Damit hat das Ö3-Team die Siegerzeit von Robert Chemosin aus Kenia (inoffiziell 02:09:48) um mehr als eine Minute unterboten und die Ö3-Challenge gewonnen.

Eine tolle Leistung der Hobby-Läufer/innen aus der Ö3-Community, die sich einer großen Herausforderung gestellt haben: 42 Ö3-Hörer/innen sind in der Ö3-Challenge je einen Kilometer gelaufen mit dem Ziel, in Summe schneller zu sein als der Marathon-Sieger. Keine leichte Aufgabe, doch das Ö3-Team hat sie mit Bravour gemeistert. „Die waren alle super, haben ihr Bestes gegeben – ich bin mehr als zufrieden!", freut sich Ö3-Headcoach Lissi Niedereder.

"42 gegen Einen"

Hobbyläufer/innen aus ganz Österreich haben sich dieses Jahr für die Ö3-Challenge angemeldet. Das Ö3-Weckerteam rund um den Ö3-Challenge-Beauftragten Tom Walek und Ö3-Challenge-Headcoach Lissi Niedereder (die österreichische Leichtathletin zählt zu Österreichs erfolgreichsten Mittelstreckenläuferinnen) haben aus allen Anmeldungen eine schlagkräftige Lauf-Staffel zusammengestellt. Vom Bürokaufmann bis zum Koch, von der Zahntechnikerin bis zum Schüler:

Bei den 42 Starter/innen waren sie alle dabei - Hobbyläufer/innen also, die es mit der Weltspitze aufgenommen haben. Annabelle Konczer - Zahntechnikerin aus Wien und Startnummer 42 bei der Ö3-Challenge -hat nach 02:08:36 als letzte Läuferin das Ziel erreicht. Nach etwas mehr als zwei Stunden Adrenalin, Schweiß und vielen Emotionen waren somit alle Läufer/innen der Ö3-Challenge im Ziel - und das tatsächlich schneller als der Sieger des Vienna City Marathons.

Titelverteidigung

Zwei Jahre in Folge ist die Ö3-Staffel schneller gewesen als der schnellste Läufer beim Vienna City Marathon. Letztes Jahr ließen unsere 42 Hobbyläufer/innen den Äthiopier Sisay Lemma hinter sich, der mit einer Zeit von 2:07:31 den Marathon gewonnen hat. Unser Schlussläufer ist mit einer Zeit von 2:07:10 am Heldenplatz eingelaufen.

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen

Quelle (C) OTS


Kommentar schreiben