Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Achensee Radmarathon (C) Walter AndreAm Sonntag, dem 4. Mai 2014 eröffnen alle Freunde des Rennsports die Radsaison mit dem Klassiker rund ums Karwendel.

NEU beim diesjährigen Achensee-Radmarathon sind die Einzelstarts, die Löffler-Bergwertung und das 1. Achensee-Kids-Race am Vortag der Veranstaltung.

Der Achensee-Radmarathon ist im Rennsport bereits bekannt und zählt neben der Dolomitenrundfahrt und dem Alpe-Adria Giro und drei weiteren Rennen wieder zur Austria Top Tour. Ein starkes Teilnehmerfeld ist schon gemeldet: österreichische, deutsche, italienische und schweizer Rennradfahrer, sowie bekannte Athleten wie der Vorjahressieger Emanuel Nösig – Radclub Union sporthütte.at, Andreas Traxl - Team Mosserwirt Ridley Bike's St. Anton und der nordische Kombinierer Christoph Bieler – Team Mooserwirt Ridley Bike´s St. Anton.

Die Anmeldung für den Achensee-Radmarathon läuft noch bis 3. Mai, 18.00 Uhr, bevor am Sonntag, 4. Mai 2014 um 7.45 Uhr der Startschuss am Parkplatz der Hochalmlifte Christlum in Achenkirch fällt. Rennfahrer, die lieber den Massenstart umgehen, haben dieses Jahr die Möglichkeit zwischen 7.00 und 7.30 Uhr in Gruppen von max. zehn Personen in Drei-Minuten-Intervallen vor dem eigentlichen Teilnehmerfeld auf die Strecke zu gehen.

Am Vortag des Achensee-Radmarathons – am Samstag, 3. Mai – starten bereits alle Nachwuchs-Rennfahrer. Das 1. Achensee-Kids-Race erweitert das Programm rund um den Radmarathon und lässt die kleinen Großen Radsportluft schnuppern. Start ist um 16.00 Uhr am Parkplatz der Hochalmlifte Christlum in Achenkirch. Die Strecke von 0,8 bis 4 km verläuft in der Nähe des Start-/Zielbereichs und ist somit für alle Fans bestens erreichbar.

Löffler-Bergwertung in Telfs: Auffahrt Sagl - Bairbach - BuchenAchensee Radmarathon (C) Walter Andre
Auf vielfachen Teilnehmerwunsch wird dieses Jahr erstmals die 6,7 Kilometer lange und ca. 610 Höhenmeter umfassende Bergstrecke zwischen Telfs und dem Buchener Sattel als separate Wertung in allen Kategorien durchgeführt. Eine gesonderte Nennung ist nicht nötig: alle Teilnehmer kommen in den Genuss dieser Wertung. Der schnellste Herr und die schnellste Dame werden mit einem hochwertigen Trikot, gesponsert von LÖFFLER Sportswear, ausgestattet.

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen

Streckenführung Karwendelrundfahrt
Der Achensee-Radmarathon mit 168 Kilometern und 1570 Höhenmetern startet in Achenkirch, beginnt mit einem leichten Anstieg bis Eben am Achensee, ehe die Abfahrt über die Kanzelkehre folgt. Im Inntal - von Wiesing bis Innsbruck - erwarten die Teilnehmer größtenteils flache Verhältnisse; nach der ersten Labestation in Innsbruck (Kranebitten) verläuft die weitere Anfahrt bis Telfs etwas welliger. Rennentscheidend ist gewiss die über 600 Höhenmeter umfassende Auffahrt nach Leutasch (Löffler-Bergwertung). Bis Scharnitz sorgt nur ein einzelner kurzer Zwischenanstieg für eine Unterbrechung der ansonsten rasanten Abfahrt bis zur Überschreitung der österreichisch-deutschen Grenze zwischen Scharnitz und Mittenwald. Bei Wallgau zweigt der Radmarathon ins landschaftlich wunderschöne Isartal ab, folgt der Mautstraße bis Vorderriß und setzt weiter fort bis zum Sylvensteinstausee. Das Achental hält nochmals verteilte 150 Höhenmeter bereit, ehe die ersten Fahrer das Ziel beim Ausgangspunkt Achenkirch nach etwa viereinviertel Stunden erreichen werden.

Facts Achensee-Radmarathon 2014
Veranstalter: Veranstalter: UNION Raiffeisen Radteam Tirol, WSV Achenkirch, Tennisclub Achenkirch
Start/Ziel: Parkplatz Hochalmlifte Christlum in Achenkirch

1. Achensee-Kids-Race
Samstag, 3. Mai 2014
Start: 16.00 Uhr, Parkplatz Hochalmlifte Christlum in Achenkirch
Altersklassen: U5 - U7 - U9 - U11 - U13
Streckenlänge: 1 Runde = 1000 Meter
Nennungen und Nummernausgabe: 3. Mai, ab 12.00 im Start-/Zielbereich

Achensee-Radmarathon
Sonntag, 4. Mai 2014
Strecke: 168 +/-2,2 Kilometer, 1570 +/-90 Höhenmeter
Startzeit: 7.00 – 7.30 Uhr - Einzelstart (ohne Streckensicherung) von max. 10 Fahrern in Drei-Minuten-Intervallen. 7.45 Uhr - Massenstart

Fotos (C) Walter Andre


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo