Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Von Dornbirn bis Wien

Nach der Dopingaffäre von Bernhard Kohl schien für viele Leute klar, dass die Österreich-Radrundfahrt zumindest für das Jahr 2009 gestorben sei. Wer in Österreich interessiert sich noch für Radsport, wenn doch so wie so nur gedopt wird? Doch das Interesse am Radsport ist weiter ungebrochen. Das zeigt die Begeisterung beim Giro d´Italia und auch viele österreichische Radsportfans schauen via Fernsehen stundenlang dem interessanten Rennen zu.

Weinviertel wird umfahren

Die Etappe am 10. Juli, die ins niederösterreichische Waldviertel führt, ist für Ausreißer wie geschaffen. Die ersten Kilometer wird das Feld geschlossen passieren, bevor dann ab Gföhl die gefürchteten Hügel des Waldviertels beginnen. Die Fahrer erwarten unebene Straßen, die besonders anfällig für Kantenwind sind und dieses Gelände für Radrennen besonders schwer fahrbar machen. Vor allem Fahrer, die in der Gesamtwertung keine Chancen mehr haben, können bei dieser Etappe einen Etappensieg erringen.


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo