Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Dem Österreicher Christoph Strasser gelang ein Meilenstein in der Radsport-Geschichte.

Er hat als erster Mensch innerhalb von 24 Stunden mit dem Rad eine Distanz von mehr als 1.000 Kilometern zurückgelegt. Von Freitag auf Samstag verbesserte er bei seiner 24-Stundenfahrt in Österreich mit einer Distanz von 1.026,215 Kilometern insgesamt zwölf Weltrekorde.

Alten Rekord um über 100 Kilometer verbessert

Trotz teilweiser miserabler Bedingungen und starken Regenfälle war Christoph Strasser 24 Stunden durchgehend mit einer Geschwindigkeit von 42,75 km/h unterwegs. Nach nur etwas mehr als 21 Stunden hatte er die bisherige Rekordmarke des Slowenen Stanislav Verstovsek übertroffen, der mit 914 Kilometern den bisherigen Weltrekord hielt.

12 Weltrekorde gebrochen

Schlussendlich gelangen Christoph Strasser bei dieser 24-Stundenfahrt folgende zwölf Weltrekorde:

  1. Längste Distanz innerhalb von 24 Stunden
  2. Längste Distanz innerhalb von 12 Stunden
  3. Längste Distanz innerhalb von 6 Stunden
  4. 1.000 Kilometer innerhalb kürzester Zeit
  5. 500 Kilometer innerhalb kürzester Zeit
  6. 300 Kilometer innerhalb kürzester Zeit
  7. 200 Kilometer innerhalb kürzester Zeit
  8. 100 Kilometer innerhalb kürzester Zeit
  9. 500 Meilen innerhalb kürzester Zeit
  10. 300 Meilen innerhalb kürzester Zeit
  11. 200 Meilen innerhalb kürzester Zeit
  12. 100 Meilen innerhalb kürzester Zeit

3 Mini-Pausen

In den 24 Stunden saß Christoph Strasser nur zwei Minuten nicht am Rad. Zwei mal musste der 38-Jährige kurz die Kleidung wechseln und in der letzten Stunde wurde er von einem Reifenschaden unterbrochen. Innerhalb dieser 24 Stunden verbrauchte Christoph Strasser fast 15.000 Kilokalorien. Er war mit einer durchschnittlichen Herzfrequenz von 136 Pulsschlägen pro Minuten unterwegs. Der Weltrekordversuch fand in Zeltweg statt.


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo