Bewertung: 4 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern inaktiv
 

Champions League und Europa League 2016Die Losfee war bei den Auslosungen zum Champions League Achtelfinale bzw. zum Europa League Sechzehntelfinale nicht auf Seiten der Deutschen Vereine.

Mit Ausnahme vom VfL Wolfsburg wurden allen sechs deutschen Vertreten Hochkaräter zugelost.

Europa League: 4 x Hammerlos

Besonders bitter erwischten es die vier Europa League Vereine: Dortmund trifft auf den zweifachen Europa League Gewinner FC Porto – für viele ein vorweggenommenes Finale in der besten Europa League aller Zeiten. Bei den Buchmachern ist der BVB allerdings Favorit – nicht nur auf ein Weiterkommen, sondern auch auf den Europa League Titel. Nicht minder einfach ist das Los von Augsburg, die sich in allerletzter Sekunde für das Sechzentelfinale qualifizierten und nun mit dem FC Liverpool und Jürgen Klopp als Gegner belohnt werden. Alles andere als ein Ausscheiden der Augsburger wäre eine Sensation. Und auch auf Schalke und Leverkusen warten 180 intensive Minuten im Kampf um ein Achtelfinal-Ticket. Die Gelsenkirchner treffen auf Champions-League Stammgast Schachtar Donezk, Leverkusen auf den portugiesischen Tabellenführer Sporting Lissabon.

Europa League Sechzentelfinal-Paarungen:

Fenerbahce – Lok Moskau
ACF Fiorentina – Tottenham Hotspur
Borussia Dortmund – FC Porto
RSC Anderlecht – Olympiakos Piräus
FC Midtylland – Manchester United
Sevilla FC – Molde FK
Villarreal CF – SSC Napoli
AS Saint-Etienne – FC Basel
Valencia CF – SK Rapid Wien
FC Augusburg – Liverpool FC
Sparta Prag – FK Krasnodar
Galatasary Istanbul – Lazio Rom
FC Sion – Sporting Braga
Shakhtar Donetsk – FC Schalke 04
Olympique Marseille – Athletic Bilbao
Sporting CP – Bayer Leverkusen

Champions League: Bayern gegen die „Alte Dame“!

Kein Erbarmen hatte die Losfee mit den Bayern. Der Rekordmeister bekam die „Alte Dame“ aus Juventus zugelost. Für die Elf von Pep Guardiola wartet somit der Finalist aus dem Vorjahr, wo Juve u.a. Dortmund und Real Madrid aus dem Bewerb schoss und erst von Barcelona gestoppt wurde.

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen

Kein Selbstläufer

Deutlich mehr Glück hatte der VfL Wolfsburg mit dem KAA Gent als Achtelfinalgegner. Auf die leichte Schulter darf man den Gegner allerdings nicht nennen. Gent hat das erfolgreichste Jahr seiner Klubgeschichte hinter sich. 2015 holten sich die Belgier erstmals den nationalen Meistertitel und belohnten sich mit ihrer Premiere in der Königsklasse, wo man überraschend Valencia und Lyon hinter sich lassen konnte und als Gruppenzweiter prompt in das Achtelfinale aufstieg. Gegen die Wölfe will der über 150 Jahre alte Traditionsklub den nächsten großen Coup landen.

Doch nicht nur Bayern hat ein Hammerlos im Champions League Achtelfinale gezogen, auch Titelverteidiger Barcelona muss im Achtelfinale aus dem Vollem schöpfen um gegen Arsenal London zu bestehen. Die Engländer hoffen in der Premier League auf den ersten nationalen Meistertitel seit 12 Jahren. Den positiven Schwung möchte die Elf von Arsene Wenger in die Königsklasse mitnehmen und Barcelona ein Bein stellen. Beim Online-Wettanbieter BigBetWorld sind die Bayern und Barcelona trotz alledem die klaren Favoriten auf ein Weiterkommen. Mehr zu BigBetWorld finden Sie hier.

Mit Paris – Chelsea und AS Roma – Real Madrid finden zwei weitere attraktive Achtelfinal-Partien statt, deren Ausgang mehr als offen ist. Es erwartet uns also ein heißes Champions League Frühjahr.

Champions League Achtelfinal-Paarungen:

Paris Saint-Germain – Chelsea FC
SL Benfica – Zenti St .Petersburg
KAA Gent – VfL Wolfsburg
AS Roma – Real Madrid
Arsenal FC – FC Barcelona
Juventus Turin – Bayern München
PSV Eindhoven – Atletico Madrid
Dinamo Kiew – Manchester City


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo