Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Jetzt, da die europäischen Vereinsmannschaften sich in den letzten Zügen der Saisonvorbereitungen befinden, geht der Fokus auf die letzten Details im Mannschaftsgefüge.

Es wird versucht Abläufe zu automatisieren und an letzten Details im Stellungsspiel gearbeitet. Die meisten Teams befinden sich dafür in verschiedenen Trainingslagern, um ungestört Strategie und Taktik zu erlernen.

Fans und Experten können es kaum noch erwarten und besonders um den Ausgang der Champions League wird sehr viel spekuliert, da es durch Transfers wohl einige Verschiebungen im Machtgefüge des europäischen Fußballs gab.

Champions League Playoffs

Aktuell befinden sich noch einige Klubs in den Playoffs um die letzten Plätze für die Gruppenphase. Von den 32 Teams, die in acht Gruppen à vier Teams ausgelost werden, sind aktuell 26 gesetzt. Dazu kommen sechs Teams die aktuell noch in direkten Duellen um die Teilnahme kämpfen. Unter diesen Teams befindet sich auch RB Leipzig, die die ersten Runden der Qualifikationsphase mühe- aber auch glanzlos überstanden.

Auslosung der Gruppenphase

Die Auslosung der Gruppen findet am 30. August statt. Es werden Teams aus vier Lostöpfen gezogen. Im ersten Topf befindet sich der Titelverteidiger der Champions League, der Sieger der Europa League und die sechs Landesmeister der größten und wichtigsten Fußballligen Europas. Die restlichen 24 Teams werden nach UEFA Ranking  in die drei Lostöpfe aufgeteilt. Nach der Auslosung geht es dann ganz schnell, da die ersten Gruppenspiele für den 18. Und 19. September angesetzt sind.

Die diesjährigen Favoriten

Üblicherweise überstehen die meisten großen Namen unter den Teams die Gruppenphase. In den K.O.-Duellen, die in Hin- und Rückspiel ausgetragen werden, kämpfen dann meist, spätestens ab dem Viertelfinale, die größten Teams Europas im direkten Vergleich um den Titel. Natürlich kann wegen der noch ausstehenden Auslosung noch nicht genau vorausgesagt werden, wer sich genau in direkten Duellen duelliert, allerdings kann man schon einschätzen, welche Teams dieses Jahr eine Chance auf den Titel haben. Hier ist zunächst Real Madrid zu nennen. Die Mannschaft aus der Hauptstadt Spaniens hat in den letzten Jahren den wohl wichtigsten Wettbewerb für Vereinsmannschaften auf der Welt dominiert, allerdings mit Christiano Ronaldo ihren wichtigsten Spieler an Juventus Turin verloren. Die Turiner hingegen haben durch die Verpflichtung von Ronaldo so große Chancen wie lange nicht. Weitere Favoriten sind der FC Barcelona, der FC Bayern München und Paris Saint Germain mit dem neuen Trainer Thomas Tuchel. Des Weiteren sind die Teams aus der Premier League wie jedes Jahr hoch einzuschätzen. Besonders Manchester City und dem Vorjahresfinalisten FC Liverpool ist wieder der große Wurf zuzutrauen.

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen

Hoffen auf einen spannenden Wettbewerb

Es ist zu hoffen, dass diese Saison wieder spannender und vor allem ausgeglichener wird, als die Vorsaison. Letztes Jahr wurde der Wettbewerb von den spanischen und englischen Mannschaften dominiert, was für manch neutralen Fan etwas eintönig war.


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo