Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Die Niederösterreicherin Sandrina Illes wurde bei den Duathlon-Europameisterschaften in Targu Mures Zweite.

Damit holte sie wie auch schon im vergangenen Jahr den Vize-Europameistertitel. Lange Zeit hatte sie sogar Chancen auf Gold. Das Rennen gewann allerdings die Spanierin Irene Loizate, die 2018 noch den 3. Rang hinter Illes belegte.

"Schade, das es nicht Gold geworden ist"

"Ich habe mich beim ersten Lauf sehr stark gefühlt und riskiert und bin alleine vorgegangen. Am Rad waren wir dann aber alle zusammen. Auch das ging sehr gut. Beim zweiten Lauf war ich leider dennoch nicht ganz so schnell im Rhythmus drinnen und das letzte bisschen Schnelligkeit für die kurze Strecke hat gefehlt. Ich bin sehr happy, dass ich meine letzten September etwas verlorene Form wiedergefunden habe, etwas schade dennoch, dass es trotzdem nicht Gold geworden ist", so die Duathlon-Weltmeisterin von 2018 Sandrina Illes.

Insgesamt hollte Illes in den letzten 14 Monaten bei Weltmeisterschaften ein Mal Gold und ein Mal Silber und bei Europameisterschaften bei ein Mal Gold und zwei Mal Silber.

ETU Duathlon Europameisterschaft Targu Mures (ROU), Elite Damen

Sprintdistanz (5 km Laufen, 20 km Radfahren, 2,5 km Laufen)

  1. Irene Loizate (ESP)
  2. Sandrina Illes (Team Ausdauercoach, NÖ)
  3. Sonia Bejarano (ESP

Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo