Touren & Hütten LIVE-SUCHE

Schnellsuche: Erweiterte Suche
  • Bergtour
  • Doppel-Skitour Hohe Wasserfalle & Peistakogel
Skitour Hohe Wasserfalle 15: Geniales Ambiente vom Gipfel.

Doppel-Skitour Hohe Wasserfalle & Peistakogel

Neu
 
3.9
 
0.0 (0)
479 32 0
https://vg07.met.vgwort.de/na/59ac99a7a27344f8852dc9404d28b550

Die Hohe Wasserfalle auf 3.003 Metern Höhe ist ein häufig besuchter Gipfel im Winter.

Die Skitour lässt sich ideal mit dem Peistakogel kombinieren. Nimmt man diesen bei der Abfahrt noch mit, verlängert sich die Tour um nur rund 200 Höhenmeter. Die Belohnung dafür ist ein zusätzlicher Steilhang.

In Summe werden rund 21 Kilometer (mit Abfahrt) und knapp 1.700 Höhenmeter zurückgelegt.

Sehr anspruchsvolle Abschnitte gibt es keine. Einzig der Schlussabschnitt zur Hohen Wasserfalle ist steiler. Die letzten knapp 50 Höhenmeter durch eine schmalere Rinne werden bei ungünstiger Schneelage zu Fuß zurückgelegt.

Die Abfahrt ist bei ausreichend Schnee aber direkt vom Gipfel bzw. knapp darunter möglich.

Mit Peistakogel sollten bei guter Grundkondition rund 6 bis 7 Stunden (inkl. Abfahrt) eingeplant werden.

Route für die Skitour auf die Hohe Wasserfalle und den Peistakogel

  • Start in Niederthai beim gebührenpflichtigen Parkplatz.
  • Über die Rodelbahn bzw. den Winterwanderweg Richtung Schweinfurter Hütte.
  • Nach sehr flachen 5 km auf etwa 1.940 Metern Höhe zweigt noch vor der Schweinfurter Hütte der Weg bei einer Beschilderung (Holzbrücke) nach links Richtung Finstertaler Sennhütte ab.
  • Kurz über leicht steileres Gelände und dann im Flachen links an der Finstertaler Sennhütte (auf 2.147 Metern Höhe) vorbei.
  • Nun im Tal links halten und bei der Talverzweigung unterhalb des Gaiskogels links bleiben, wo kurze Zeit später bereits der Peistakogel in Sichtweite ist.
  • Den Peistakogel lassen wir aber links liegen und wir bleiben weiterhin im sehr breiten Wannenkar. Dieses hat kurze, steilere Abschnitte, ist aber lange Zeit sehr einfach zu gehen.
  • Erst im Schlussabschnitt wird es deutlich steiler und es geht in einigen Spitzkehren zu einer Steilrinne rechts unterhalb des Gipfels.
  • Bei der Steilrinne die letzten knapp 50 Höhenmeter entweder zu Fuß oder in mühsamen Spitzkehren Richtung Gipfel.
  • Skidepot beim Gipfel oder direkt darunter. Bei guter Schneelage ist eine Abfahrt vom Gipfel aus möglich. 
  • Abfahrt nun über die identische Aufstiegsroute, wobei das breite Gelände viel Spielraum ermöglicht. Sobald man sich dem Peistakogel nähert, bleibt man nun rechts vom Aufstiegsweg. Anschließend anfellen unterhalb des Steilhanges zum Peistakogel.
  • Nun sind es ziemlich genau 200 Höhenmeter bergauf bis zum Peistakogel.
  • Vom Peistakogel gibt es mehrere Varianten für die Abfahrt. Entweder direkt über den Gipfel abfahren oder noch am Kamm bergauf Richtung zweites Gipfelkreuz. Der Kamm ist aber (je nach Schneelage) sehr mühsam. Wer allerdings auch nur einen Teilabschnitt dort zurücklegt, wird höchst wahrscheinlich mit einem unverspurten Abfahrtshang belohnt.
  • Nach der Abfahrt vom Peistakogel folgt die weitere Abfahrt auf identischer Aufstiegsroute.

Geheimtipp: Wer eine deutlich ruhigere Skitour sucht, wählt die Route auf den Hochreichkopf. Die Skitour auf den Hochreichkopf ist eine Spur anspruchsvoller gegenüber der Hohen Wasserfalle.

Streckenführung:

Streckenplan Doppel-Skitour Hohe Wasserfalle & Peistakogel


Schwierigkeit der Skitour:

Skitour mit durchschnittlicher Schwierigkeit. Der Großteil des Aufstieges ist mäßig steil und wenig komplex. Erst kurz vor der Hohen Wasserfalle steilt das Gelände deutlich auf. Die letzten Meter werden normalerweise ohne Ski zurückgelegt. Komplex ist dieser Abschnitt aber auch nicht wirklich.

Der Hang zum Peistakogel ist durchgehend steil, kann aber problemlos in einigen Spitzkehren bestiegen werden.

Lawinengefahr:

Mittlere Lawinengefahr. Nach größeren Neuschneemengen häufig lawinengefährdet.

Exposition: Süd und Südost für die alpinen Abschnitte auf die Hohe Wasserfalle. Nord für den Peistakogel Steilhang.


Empfohlene Ausrüstung:

Klassische Skitourenausrüstung mit Helm und LVS-Set.

Steigeisen oder Harscheisen werden normalerweise nicht benötigt.

Ausreichend Verpflegung ist empfehlenswert, da Teile der Route stark der Sonne ausgesetzt sind. Die Schweinfurter Hütte befindet sich nicht direkt auf der Hütte, kann aber bei der Abfahrt mit zusätzlich knapp 100 Höhenmetern einfach erreicht werden. Das Essen dort ist sehr gut.

 

Entlang der Rodelbahn gibt es mit dem Larstighof eine weitere Einkehr, die aber deutlich weniger Auswahl an Essensmöglichkeiten hat.


Beste Jahreszeit:

Von Dezember bis April möglich. Optimal sind die Monate Februar, März und April.


Anreise und Parkmöglichkeiten:

Von Umhausen über die asphaltierte Bergstraße nach Niederthai, wo sich am Ende der öffentlichen Straße ein großer Parkplatz befindet. Parken ist dort kostenpflichtig.

Mit dem Skibus ist eine Anreise ebenfalls bis nach Niederthai möglich.

Doppel-Skitour Hohe Wasserfalle & Peistakogel: Alle Informationen

Art der Tour
Schwierigkeit der Tour
Max. Möhe
3003 Meter
Min. Höhe
1548 Meter
Höhenmeter
1687 Höhenmeter
Datum der Bergtour
17.03.2024
Adresse Startpunkt
6441 Umhausen, Parkplatz Niederthai
Dauer
06:30 Stunden
Distanz
21 km
Eigenschaften
  • ✔ Abschnitte durch Wälder
  • Abschnitte über Wiese oder Weiden
  • ✔ Als Zweitagestour mit Hüttenübernachtung möglich
  • ✔ Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln bis zum Talort möglich
  • Bike & Hike
  • Durchgehend markierte Route
  • ✔ Einkehrmöglichkeit(en) entlang der Route
  • Eispickel erforderlich
  • ✔ Felskontakt entlang der Route
  • ✔ Helm zu empfehlen
  • ✔ Hundefreundliche Bergtour
  • Ideal für Anfänger und Unerfahrene
  • Kinderfreundliche Bergtour
  • Klettersteige entlang des Weges
  • Klettersteigset erforderlich
  • Kostenlos Parken
  • ✔ Kostenpflichtiges Parken oder Maut
  • Mit Asphalt-Anteil
  • Mit Gletscherkontakt
  • Rundtour
  • Schotter-Passagen
  • See entlang der Route
  • Sehr ruhige Bergtour
  • Seilsicherung erforderlich
  • Steigeisen erforderlich
Hilfreiche Informationen zur Skitour
  • LVS-Set erforderlich
  • Aufstieg mit den Skiern bis zum Gipfel möglich
  • Abfahrt direkt vom Gipfel möglich
  • Gut für Splitboard geeignet
  • Für Schneeschuhwanderer nicht empfehlenswert
Frequenz der Bergtour
mittlere Frequenz

Ort

Bundesland
PLZ
6441
Straße
Parkplatz Niederthai
Gebirgsgruppe

Route (gpx.-Track): Doppel-Skitour Hohe Wasserfalle & Peistakogel

Hotel oder Unterkunft in Umhausen

Booking.com

Bergwetter Umhausen

Fotos

Skitour Hohe Wasserfalle 15: Geniales Ambiente vom Gipfel.
Doppel-Skitour Hohe Wasserfalle & Peistakogel
Höhenprofil Skitour Hohe Wasserfalle & Peistakogel
Skitour Hohe Wasserfalle: Aufstieg von Niederthai über die Rodelbahn Richtung Schweinfurter Hütte.
Skitour Hohe Wasserfalle 02: Bereits vor der Hütte zweigt bei einer Beschilderung der Aufstiegsweg nach links Richtung Finstertaler Sennhütte ab.
Skitour Hohe Wasserfalle 03: Gerade vor uns die Talverzweigung, welche links zur Hohen Wasserfalle und rechts zum Hochreichkopf führt.
Skitour Hohe Wasserfalle 04: Es geht bei der Talverzweigung nun nach links, wo nun geradeaus der Peistakogel zu sehen ist, welcher bei der Abfahrt mitgenommen wird.
Skitour Hohe Wasserfalle 05: Zuvor geht es aber im breiten Wannenkar Richtung Wasserfalle.
Skitour Hohe Wasserfalle 06: Weitere Skitourengeher beim Aufstieg.
Skitour Hohe Wasserfalle 07: Das Gelände ist lange Zeit flach mit kurzen steileren Abschnitten.
Skitour Hohe Wasserfalle 08: Der hier fast unscheinbare Gipfel befindet sich relativ zentral.
Skitour Hohe Wasserfalle 09: Im Steilhang. Bei der letzten Rinne ist der Aufstieg zu Fuß wahrscheinlich die schnellere Variante.
Skitour Hohe Wasserfalle 10: Blick von der Rinne zurück in das Wannenkar.
Skitour Hohe Wasserfalle 11: Die Rinne. Eher mühsman mit Skiern aufzusteigen.
Skitour Hohe Wasserfalle 12: Wer die Ski an den Rucksack packt, ist in diesem Abschnitt womöglich schneller unterwegs.
Skitour Hohe Wasserfalle 13: Kurze Zeit später ist der Gipfel erreicht.
Skitour Hohe Wasserfalle 14: Gipfelkreuz
Skitour Hohe Wasserfalle 16: Blick vom Gipfel in das Tal mit dem Aufstiegsweg.
Skitour Hohe Wasserfalle 18: Skidepot direkt unter dem Gipfel. Ab hier kann man gut mit den Skiern abfahren.
Skitour Peistakogel: In der Abfahrt hält man sich weiter unten in der Nähe des Peistakogels möglichst rechts.
Skitour Peistakogel 02: Blick zurück von der Abfahrt.
Skitour Peistakogel 03: Ein kurzer Steilhang führt über knapp 200 Höhenmeter zum zweiten Gipfelziel.
Skitour Peistakogel 04: Gipfelkreuz.
Skitour Peistakogel 05: Wer nicht über den komplett abgefahrenen Gipfelhang bergab möchte, bewegt sich nun noch am Kamm ein Stück bergaufwärts.
Skitour Peistakogel 06: Peistakogel mit Kamm im Hintergrund. Ich bin etwa 2/3 des Weges gegangen.
Skitour Peistakogel 07: Blick vom Gipfel Richtung Hohe Wasserfalle
Skitour Peistakogel 09: Blick Richtung Strahlkogel
Skitour Peistakogel 10: Der Kamm, welcher zu einem weiteren Gipfelkreuz. Ungespurt ist dieser leider sehr mühsam und etwas heikel.
Skitour Peistakogel 11: Blick zurück zum Gipfelkreuz.
Skitour Peistakogel 12: Am Kamm mit kleinen Wechten.
Skitour Peistakogel 13: Blick zurück. Hier entschließe ich mich abzufahren, da man nur schwer voran kommt.
Skitour Peistakogel 14: Whiteout bei der zweiten Abfahrt

Autoren-Bewertung

1 Bewertung
Gesamtbewertung
 
3.9
Atmosphäre
 
4.0
Ausdauer
 
4.0
Technik / Schwierigkeit
 
3.5
Schöne Kombinationstour, auch wenn beide Gipfel sehr häufig bestiegen werden. Demnach ist die Tour vorrangig während der Woche zu empfehlen.
H
#1 Bewerter
Melde diese Bewertung War diese Bewertung hilfreich für dich? 0 0

Benutzer-Bewertungen

Derzeit sind noch keine Bewertungen für diesen Eintrag vorhanden. Sei doch der Erste...
Du hast bereits einen Account?
Ratings
Atmosphäre
Ausdauer
Technik / Schwierigkeit
Kommentare
Nachdem du deine Bewertung abgesendet hast, kannst du Medien (Fotos, Videos) hinzufügen.

Karte

Start/Ziel tauschen

Kommentar schreiben

Kommentare zum Artikel

Alle Kommentare und Meinungen zu diesem Beitrag

Senden

Weitere interessante Themen

 
 

Event-Tipps [Promotion]

  21.04.2024
      GISA-Duathlon Halle
  27.04.2024
      Biberacher Straßenlauf
  01.05.2024
      Leobersdorfer Brückenlauf
  12.05.2024
      Salzburg Marathon
  18.05.2024
      Predator Race
  18.05.2024
      Kreuzegg Classic
  26.05.2024
      Dreiländerlauf
  31.05 - 02.06.2024
      Hochkönigman
  02.06.2024
      Berlin Triathlon
  07.06.2024
      Der Lauf für seelische Gesundheit
  08.06.2024
      Vogelsberger Vulkan-Trail
  09.06.2024
      Tölzer Triathlon
  15.06.2024
      Tschirgant SkyRun
  15.06.2024
      Prambachkirchner 12-Stunden-Benefizlauf
  16.06.2024
      VR Bank Triathlon Heilbronn
  22.06.2024
      Austria eXtreme Triathlon
  23.06.2024
      Hofer Trail Lauffestival
  28.06 + 29.06.2024
      Kaiserkrone
  29.06 + 07.09.2024
      Spartan St. Pölten & Kaprun
  30.06.2024
      EWR-Triathlon Lampertheim
  05.07.2024
      Stadtlauf Saarburg
  07.07.2024
      Großglockner Mountain Run
  12.07.2024
      Frohnauer Stundenlauf
  13.07.2024
      Paznaun Ischgl Ultra Trail
  13.07.2024
      Werbellinsee Triathlon
  20.07 - 28.07.2024
      Montreux Trail Festival
  21.07.2024
      Mey Generalbau Triathlon Tübingen
  01.08 - 03.08.2024
      KAT100 by UTMB
  11.08.2024
      Nordschwarzwald Triathlon
  11.08.2024
      Thiersee Triathlon
  18.08.2024
      DATAGROUP Triathlon Nürnberg
  24.08.2024
      Red Castle Run
  25.08.2024
      Otterndorfer Volksbank-Triathlon
  25.08.2024
      Seeuferlauf
  25.08.2024
      Kärnten Läuft
  25.08.2024
      Kallinchen Triathlon
  06.09 - 08.09.2024
      Adidas Terrex Infinite Trails
  07.09.2024
      Fehmarn-Marathon
  08.09.2024
      Münster Marathon
  14.09.2024
      LE-Laufevent
  14.09.2024
      Steirischer Apfel-Land Lauf
  15.09.2024
      The Muddy Älbler
  21.09.2024
      Sternsteintrail
  06.04 - 21.09.2024
      Buckltour
  03.10.2024
      Berlin-Marsch
  05.10.2024
      Hitthaller Cityrun Trofaiach
  05.10.2024
      Krebsforschungslauf
  05.10.2024
      Höhenstraßenlauf
  06.10.2024
      4KellergassenLauf
  13.04 - 12.10.2024
      Weinviertler Laufcup
  13.10.2024
      3-Länder-Marathon
  13.10.2024
      Graz Marathon
  20.10.2024
      Wolfgangseelauf
  27.10.2024
      Röntgenlauf
  09.11.2024
      Kyburglauf
  16.11.2024
      Jaidhofer Leopoldilauf
  01.12.2024
      Steinhölzlilauf
  08.12.2024
      Klosterneuburger Adventlauf
       über 12.000 weitere Events anzeigen

NEU: Mach mit beim Good Morning Run

Planet Earth Run

Die offiziellen Medaillen des Anti Corona Run

 

 DasE-Book Trainingspläne für Läufer

Bestzeit-Club
Blogheim.at Logo