Das große Laufbuch der Trainingspläne

Touren & Hütten LIVE-SUCHE

Schnellsuche: Erweiterte Suche
Pin It
Psiloritis 34: Blick in den Süden

Psiloritis Besteigung (Kreta)

Neu
 
3.6
 
0.0 (0)
477 43 0

Der Psiloritis bzw. Timios Stavros ist der höchste Berg der griechischen Insel Kreta.

Der 2.456 Meter hohe Gipfel mit Kapelle und Glocke kann über diverse Wege erreicht werden. Für konditionell gut trainierte Berggeher empfiehlt sich eine Besteigung vom Westen (E4 Fernwanderweg) direkt über das Tal. So sind es fast 2.000 Höhenmeter und über 20 Kilometer, die für die Tour eingeplant werden müssen.

Die Route auf den Psiloritis

  • Start in Fourfouras bzw. südlich, außerhalb des Ortes kurz vor Beginn eines Schotterweges. Koordinaten: 35,1960456 und 24,7176075
  • Die rund 3 Kilometer auf dem Schotterweg bis zum eigentlichen Beginn der Route sind mit dem Auto nicht befahrbar.
  • Von der Straße den Zaun öffnen (falls geschlossen) und dem knapp 3 Kilometer langen Weg folgen, bis der Weitwanderweg E4 erreicht wird.
  • Nun rund 3,5 Kilometer lang auf dem anspruchsvollen Wanderweg (kaum Pfadspuren, aber teilweise Markierungen) über Gestein bis zur Schutzhütte EOS, die auch mit dem Auto erreicht werden kann.
  • Von der E.O.S. Toubotos Prinos Hütte weiter dem markierten Weg Richtung Gipfel. Dieser Abschnitt ist nun etwas einfacher zu begehen als noch bis zur Hütte, einen wirklich gut sichtbaren Weg gibt es aber hier weiterhin nicht.
  • Kurz vor dem Gipfel trifft die Route mit den anderen Wegen von Norden, Osten und Süden zusammen.
  • Der letzte Abschnitt zum Gipfel ist einfach.
  • Auf dem Psiloritis befindet sich eine Gipfelkapelle, mit Glocke und Sitzbank.
  • Abstieg exakt wie Aufstieg.

In Summe fast 2.000 Höhenmeter und über 21 Kilometer (laut Routenführung etwas mehr als 20 km, da man aber garantiert einige Male etwas von der direkten Linie abkommt, werden es schlussendlich 21 - 22 km sein).

Alternativen:

  • Über eine Schotterstraße mit dem Auto bis zur EOS Toubotos Prinos Hütte. Dadurch ist die Route in Summe nur rund 8 Kilometer lang mit knapp 1.000 Höhenmetern.
  • Zudem gibt es zahlreiche andere Aufstiege, großteils vom Osten, wo mit dem Auto bis auf 1.600 Metern Höhe gefahren werden kann und dadurch die Route ebenfalls erheblich kürzer ist.

Strecke bzw. Karte:

Psiloritis Besteigung Kreta 25 1665568699

Schwierigkeit der Tour

Grundsätzlich ist die Tour nicht gefährlich, da man sich nie im absturzgefährdeten Gelände befindet.

Allerdings ist das Gelände aufgrund der vielen mittelgroßen Steine sehr anspruchsvoll, zudem ist kaum ein wirklicher Weg vorhanden und auch Pfadspuren sind teilweise nicht zu sehen, obwohl die Route markiert und teilweise sogar beschildert ist.

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen

Die Strecke sollte vor der Tour daher unbedingt auf eine Multisportuhr oder eine Smartphone-App geladen werden, da ohne Navigation die Gefahr sehr groß ist, dass man zu weit vom Weg abkommt.

Dieses anspruchsvolle Gehgelände ist auf insgesamt 20 Kilometern Streckenlänge sehr kräfteraubend, vor allem im Abstieg wird die Müdigkeit zunehmend spürbar sein, da schnelles Fortbewegen aufgrund der vielen Steine und des nicht vorhandenen Weges auch hier kaum möglich ist.

Abgesehen vom E4-Abschnitt bis zur Hütte ist die gesamte Route stark der Sonne ausgesetzt.

Topo bzw. Höhenprofil:

Psiloritis Besteigung Kreta 22 1665568702


Ausrüstung für den Psiloritis

Trailschuhe oder Bergschuhe.

Armband Love Running

Grundsätzlich sind Trailschuhe ausreichend, aufgrund der vielen Steine und der teilweise stechenden (ausgetrockneten) Sträucher ist die Belastung für die Füße und Beine aber sehr hoch.

Auf jeden Fall viel Flüssigkeit mitnehmen, vor allem an sonnigen und heißen Tagen. Feste Nahrung je nach Bedürfnis einplanen.


Psiloritis im Winter bzw. als Skitour

Bei guter Schneelage definitiv auch im Winter als Skitour möglich. Dafür empfiehlt sich u.a. ein Start im Westen bzw. Nordwesten. Z.B. von Vistagi über eine Schotterstraße bis auf etwa 1.400 Metern Höhe fahren.


Anreise und Parken

Von der Nordküste über Rethymno nach Fourfouras und dort etwa 3 km außerhalb des Ortes im Süden am Straßenrand parken. Koordinaten: Siehe weiter unten.

Gebirgsgruppe

Daten zur Bergwanderung

Art der Tour
Schwierigkeit Wandern
Max. Möhe
2456 Meter
Min. Höhe
755 Meter
Höhenmeter
1890 Höhenmeter
Datum der Wanderung
09.10.2022
Adresse Startpunkt
740 62 Fourfouras
Dauer
11:00 Stunden
Distanz
21.5 km
Eigenschaften
  • Asphalt
  • Durchgehend markierte Route
  • Eispickel erforderlich
  • ✔ Felsen
  • Helm zu empfehlen
  • Klettersteige entlang des Weges
  • Klettersteigset erforderlich
  • ✔ Schotter
  • Seilsicherung erforderlich
  • Steigeisen erforderlich
  • ✔ Wald
  • Wiese
Rastmöglichkeiten

Hotel oder Unterkunft in Fourfouras


Booking.com

Route (gpx.-Track): Psiloritis Besteigung (Kreta)


F.A.Q. Psiloritis Besteigung (Kreta)

Welcher Berg bzw. welche Gipfel werden bestiegen?

  • Psiloritis (Timios Stavros)

Wie lange dauert die Bergtour?

Für Aufstieg und Abstieg ist bei einem durchschnittlichem Gehtempo mit einer Dauer von 11:00 Stunden zu rechnen. Pausen müssen zusätzlich noch einkalkuliert werden.

Wie viele Kilometer und Höhenmeter sind zurückzulegen?

In Summe führt die Bergtour über 21.5 km mit 1890 Höhenmetern im Aufstieg.

Welche maximale Höhe wird erreicht?

Der höchste Gipfel befindet sich auf einer Höhe von 2456 Metern.

Gibt es Einkehrmöglichkeiten entlang der Route?

Nach derzeitigem Stand befinden sich entlang der Strecke folgende Hütten:
  • EOS Toumpotos Prinos

Wie lauten die exakten Koordination des Startpunktes?

Der Breitengrad beträgt 35.19605. Der Längengrad beträgt 24.71761. Ein nahe gelegener Talort ist Fourfouras .

Bergwetter Fourfouras

Fotos

Psiloritis 34: Blick in den Süden
Psiloritis Karte
Psiloritis Höhenprofil
Psiloritis 01: Das erste Hindernis gibt es bereits auf dem Fahrweg zum Startpunkt.
Psiloritis 02: Nach kurzer Pause geht es schlussendlich weiter.
Psiloritis 03: Parken am Straßenrand außerhalb des Ortes
Psiloritis 04: Die ersten knapp 3 Kilometer auf der Schotterstraße bergauf bis zum E4-Fernwanderweg.
Psiloritis 05: Ende der Schotterstraße, nun rechts auf den E4
Psiloritis 06: Der letzte Abschnitt ohne Orientierungsprobleme
Psiloritis 07
Psiloritis 08: Ab jetzt ist kaum noch ein Weg zu sehen. Zum Glück gibt es regelmäßig Markierungen.
Psiloritis 09: Gelbe Markierungen geben eine Orientierung.
Psiloritis 10: Wegloses Gelände. Mit Routenführung über die Uhr bleibe ich zum Glück immer ziemlich genau auf der Route.
Psiloritis 11: Der letzte Abschnitt bis zur Hütte
Psiloritis 12: Kurz vor der EOS-Hütte wird die Schotterstraße erreicht.
Psiloritis 13: Genialer Blick in den Süden mit Meer.
Psiloritis 14: Die EOS-Hütte
Psiloritis 15: Die Hütte kann über eine Schotterstraße mit vielen Kehren erreicht werden.
Psiloritis 16: Hütte
Psiloritis 17: Von der Hütte geht es nun stark der Sonne ausgesetzt bergauf.
Psiloritis 18: Das Gelände ist nun etwas einfacher und der Weg auch wieder besser zu sehen.
Psiloritis 19: Auch ein Trailrun wurde hier schon ausgetragen.
Psiloritis 20: Noch ist der Gipfel nicht zu sehen.
Psiloritis 21: Blick zurück in den Süden.
Psiloritis 22: Blick in den Süden
Psiloritis 23: Nur noch weniger als 300 Höhenmeter bis zum Gpifel.
Psiloritis 24: Der letzte Abschnitt vor dem Gipfel
Psiloritis 25: Und noch immer ist nicht das Gipfeplateau zu sehen.
Psiloritis 26: Jetzt ist aber auch der Gipfe in Sichtweite.
Psiloritis 27: Am Gipfel ist natürlich viel los. Immerhin ist der Psiloritis von anderen Routen sehr einfach zu erreichen.
Psiloritis 28: Gipfel-Ausblick in den Süden Richtung Kommos Beach
Psiloritis 29: Blick nach Norden.
Psiloritis 30: Gipfelkapelle
Psiloritis 31: Kommos-Beach; ganz links hinten Matala
Psiloritis 32: Gipfelkreuz
Psiloritis 33: Gipfel
Psiloritis 35: Gipfelglocke
Psiloritis 36: Gipfelpanorama
Psiloritis 37: Abstieg nun wie Aufstieg
Psiloritis 38: Auch ein Schaf genießt das tolle Panorama
Psiloritis 39
Psiloritis 40: Benachbarter Gipfel
Psiloritis 41: Im Abstieg wieder an der Hütte vorbei

Autoren-Bewertung

1 Bewertung
Gesamtbewertung
 
3.6
Atmosphäre
 
3.5
Ausdauer
 
4.0
Technik / Schwierigkeit
 
3.5
Traumhaftes Panorama am Gipfel, ansonsten aber eine zähe Tour, die fast durchgehend über Steine und Geröll führt.
H
#1 Bewerter
Melde diese Bewertung Kommentare (0) | War diese Bewertung hilfreich für dich? 0 0

Benutzer-Bewertungen

Derzeit sind noch keine Bewertungen für diesen Eintrag vorhanden. Sei doch der Erste...
Du hast bereits einen Account?
Ratings
Atmosphäre
Ausdauer
Technik / Schwierigkeit
Kommentare
Nachdem du deine Bewertung abgesendet hast, kannst du Medien (Fotos, Videos) hinzufügen.

Karte

Start/Ziel tauschen
Pin It

Kommentar schreiben

Senden
 
 
Blogheim.at Logo