Das große Laufbuch der Trainingspläne

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Rainer-PredlFür einen Läufer gibt es viele Verletzungen! Doch eine der langwierigsten bleibt ein Kniescheibenbruch, welchen dieses Jahr Ultraläufer Rainer Predl hinnehmen musste.

Eine lange Reha-Zeit stand ihm bevor. Nach sechs Monaten Ruhepause startet er Anfang Jänner wieder mit voller Motivation ins Training.

Bereits Ende des Jahres erhöhte der mehrfache Weltrekorder sein Wochenpensum von 0 auf bis zu 130 km. Auch ein 118 km Trainingslauf (13 Stunden) stand bereits am Programm des Marchfelders. Diese Strapazen nimmt Predl natürlich nicht ganz umsonst auf sich: Im Juli geht nach dem "MonsterProject" der nächste Rekordbruch von statten. "In Gegensatz zu einem Kniescheibenbruch ist ein Rekordbruch um einiges Schöner und unterhaltsamer", so der 25-Jährige!

Die Aufgabe und Mission

"48 UrrVanAsten" (=UVA) - die 48 Stunden von Asten! Ein 2-Tage Nonstop-Rekordversuch zugunsten Obdachloser in Österreich. Seit 2009 liegt der Österreichische Rekord im 2-Tageslauf bei 346,33km. 2016 soll dieser fallen. Auf einem 1,2 km Rundkurs im Funpark Asten soll Predl den Rekord brechen - geschlafen wird in diesen 48 Stunden nicht. Mitläufer sind erwünscht und für Unterhaltung ist beinahe rund um die Uhr gesorgt.

Der Startschuss fällt am 07.07.2016 (DO) um 17:00 Uhr. Offizieller Promi-Pate für diesen Rekordversuch ist ORF Moneymaker Alexander Rüdiger der ebenso ein paar Runden abspulen wird. Denn pro gelaufenen Kilometer wird ein Betrag an das Neunerhaus gespendet, eine Herberge für Obdachlose und deren Haustieren.


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo