Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Beim Ultralauf WHEW 100 in Wuppertal stellte ein Teilnehmer einen kuriosen Weltrekord auf.

Der Teilnehmer Markus Jürgens trat zu diesem 100-Kilometerlauf rückwärts laufend an. Dabei wollte er diese Distanz so schnell zurücklegen, wie noch kein anderer Rückwärtsläufer zuvor.

4 Stunden unter dem Weltrekord

Diese Herausforderung gelang Markus Jürgens auch eindrucksvoll. Nach 12:20:37 Stunden erreichte er das Ziel, womit er vier Stunden unter dem bisherigen Weltrekord lag und damit auch viele Läufer und Läuferinnen hinter sich ließ, die vorwärts joggten.

Die schnellsten "Vorwärtsläufer" bei diesem Laufevent waren Alexander Ebert und Marc Hartmann, die das Ziel nach siebeneinhalb Stunden erreichten.


Kommentar schreiben