Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Scooterfahren ist nicht nur bei Kindern ein beliebter Freizeitsport.

Doch während die Kleinen noch stolz mit ihren Rollern über den Spielplatz fahren, haben erfahrene Scooterfahrer ganz andere Ansprüche. Nicht nur an die Fahrstrecke, sondern insbesondere auch an den Scooter. Doch worin liegen die Unterschiede zwischen gewöhnlichen Freizeitscootern und richtig sportlichen Stunt Scootern?

Das macht den Stunt Scooter aus

Natürlich gibt es Unterschiede zwischen gewöhnlichen Freizeitscootern und Stunt Scootern. Wesentlich ist einerseits das geringere Gewicht, andererseits sind Profigeräte in der Regel nicht höhenverstellbar und zusammenklappbar. Zudem sind sie stabiler und eine hochwertige Qualität zeigt sich auch beim Preis. Anfänger werden dazu angehalten, eher auf Complete Scooter zurückzugreifen, anstelle selbst aus Einzelteilen den Wunschscooter zusammenzubauen.

Stunt Scooter, aber auch Skaten, Scooterfahren und BMX-Fahren sind moderne Funsportarten, die sich immer größerer Beliebtheit erfreuen. So unterschiedlich diese erscheinen mögen, soviel haben sie dennoch gemein. Da wäre einmal die Rampe, die benötigt wird, um waghalsige Stunts und actionreiche Fahrten zu garantieren. Auch das Sportgerät hat so seine kleinen und feinen Gemeinsamkeiten. Um gefahrlos Spaß zu haben, sind hochwertige und robuste Materialien ebenso wichtig wie eine entsprechende Schutzausrüstung. Natürlich gibt es auch Unterschiede bei den Sportarten, nicht nur vom Sportgerät her. Dass ein Scooter nicht dasselbe ist wie ein Skateboard oder BMX, ist naheliegend.

Aber für alle Funsportarten gilt die Devise, dass mit etwas Übung die Leistung ebenso gesteigert wird wie der Spaß. Eine weitere Gemeinsamkeit, die insbesondere das Sportgerät betrifft, liegt in der Vielfalt. Roller, Skateboard, Rad usw. können auf die eigenen Ansprüche und Bedürfnisse angepasst werden. So haben die Nutzer zum Beispiel die Möglichkeit, einen Stunt Scooter aus einzelnen Teilen ganz individuell zusammenzustellen. Da bei häufiger Benutzung Verschleißteile ersetzt werden müssen, gibt es auch die passenden Stunt Scooter Ersatzteile, angefangen von neuen Rädern bis zur Lenkstange, die sich mit ein wenig Geschick problemlos austauschen lassen.

Aufregende Stunts mit einem gewöhnlichen Scooter?

Klar können die ersten Schritte in das Stuntsportvergnügen auch mit einem gewöhnlichen Roller gemacht werden. Allerdings sei gesagt, dass die Unterschiede zwischen den einzelnen Ausführungen doch sehr beachtlich sind. Für die Nutzung des Gefährtes für den Freizeitsport, empfiehlt es sich, auf robustere Modelle zurückzugreifen. Diese sind speziell für das Rollerfahren als Sport ausgelegt und bieten dabei mehr Sicherheit. Das wiederum sorgt für mehr Fahrspaß. Während sich Stunt Scooter meistens nicht zusammenklappen lassen, ist das bei vielen sogenannten City-Rollern möglich. Ein weiterer Unterschied liegt in den Materialien. Die nicht höhenverstellbare Lenkerstange trägt dazu bei, dass Tricks gut angesteuert werden können und ein leichtgängiger Lenkmechanismus gesichert ist. Nicht zu vergessen sind die Räder. Während bei gewöhnlichen Rollern mehr Wert auf Fahrkomfort gelegt wird, sind für den Sport abriebfeste Räder von Bedeutung, die wesentlich mehr Belastung aushalten. Um Stunts möglichst risikofrei durchführen zu können, müssen Stunt-Scooter leichtläufig sein. Je nachdem, ob man sich eher in der Halfpipe aufhält oder doch vermehrt Street Skating betreibt, ist die richtige Balance zwischen Steifigkeit und Elastizität des Decks von Bedeutung. Ob aus Einzelteilen selbst zusammengestellt oder ein vorgefertigter Scooter, dank einer immensen Auswahl gibt es für Anfänger ebenso ein breit gefächertes Produktangebot wie für Fortgeschrittene und Profis.

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen

Fazit

Stunt Scooter Fahren ist eine trendige Funsportart, die nicht nur für Profis sehr abwechslungsreich ist. Selbst für Kinder gibt es geeignete Modelle, mit denen sie die ersten Gehversuche in der Rampe unternehmen können. Angepasst an das Fahrkönnen stehen Roller zur Auswahl, die sich durch individuelles Zusammenstellen optimal auf die eigenen Bedürfnisse abstimmen lassen. Selbst aus Einzelteilen kann man sich einen coolen Stunt Scooter bauen. Wie bei jedem Fahrzeug ist es auch beim Scooter wichtig, Verschleißteile regelmäßig zu erneuern. Nur so kann ein gefahrloses und risikoarmes Fahren sichergestellt werden.


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo