Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Der Superbowl ist jedes Jahr Amerikas Ereignis schlechthin - und auch weltweit. International verfolgen rund 800 Millionen Fans das Endspiel der NFL-Saison am Bildschirm, die Werbekosten betragen 4,5 Millionen Dollar für 30 Sekunden.

Dieses Jahr treffen die AFC Champions der Kansas City Chiefs auf die NFC Champions der San Francisco 49ers, während in der legendären Halbzeitshow Jennifer Lopez und Shakira den Event abrunden. Als Fan live vor Ort zu sein, ist ein Traum vieler Footballfans, auch derer aus Deutschland. Die gastgebende Stadt verwandelt sich nicht nur für ein Wochenende in ein Football-Mekka, die NFL wählt auch attraktive Reiseziele für ihr großes Finale aus: Dieses Jahr findet der Superbowl im sonnigen Miami statt, für 2021 wurde die Stadt der Engel, Los Angeles, auserkoren.

Wie kommen Sie an Ihre Superbowl-Tickets?

Der offizielle Weg

Tickets für den Superbowl bekommen Sie über den offiziellen NFL-Partner Ticketmaster.com. Die sind schnell ausverkauft, zumal die NFL lediglich ein Kontingent von 25% der Sitzplätze bereitstellt (der Großteil der Tickets wandert an die teilnehmenden Mannschaften und deren Fans, an Gewinnspiele oder an Reiseunternehmen). Hier heißt es: Schnell sein, den Verkaufstermin im Auge behalten und ein Ticket zum Verkaufspreis zwischen 2.500 und 3.000 Euro erstehen.

Der alternative Weg

Sollten Sie kein Ticket direkt nach Verkaufsstart erhalten, können Sie auf diversen Internetplattformen Tickets ergattern, die weiterverkauft werden. Am sichersten erweist sich hier der Resale über Ticketmaster.com, wo ausschließlich verifizierte Ticket-Käufe zum Weiterverkauf angeboten werden. Jedoch bezahlen Sie hier das Drei- bis Vierfache des Originalpreises. Lediglich in der Woche vor dem Superbowl senken sich die Preise, da zahlreiche Ticketbesitzer ihren Sitzplatz knapp vor dem Event noch loswerden wollen.

Den bequemeren Weg gehen Sie bei einer Buchung über Reiseunternehmen. Einige deutsche Anbieter bringen Sie ins Superbowl-Stadion, inklusive Übernachtungen in Hotels, Flügen, Mietwagen und Extras. Dabei sollten Sie sich über die eigentlichen Preise von Flug und Co. kundig machen, denn die Gewinnspannen der Unternehmen fallen oft hoch aus.

Die Einreise in die USA - ESTA-Antrag stellen

Üblicherweise ist für die Einreise in die USA ein Visum nötig, für Urlaube unter 90 Tagen oder Kurztrips reicht ein ESTA-Antrag aus. Das Electronic System for Travel Authorizition der USA - also ESTA USA - soll sicherstellen, dass Reisende keine Sicherheitsrisiken für den Besuch der USA darstellen. Für den Erhalt der Einreisegenehmigung sind ein gültiger Reisepass, eine gültige Kreditkarte sowie der Besitz des Rückflug- bzw. Weiterreise-Tickets notwendig. Nach der Bewilligung des Antrags ist dieser für zwei Jahre gültig.

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen

Die Antragstellung für ESTA USA geschieht online und dauert ungefähr 20 Minuten. Dafür werden die biografischen Daten des Einreisenden überprüft, im Internet finden sich für Neulinge zahlreiche Ausfüllhilfen. Eine Rückmeldung zum ESTA-Antrag geschieht üblicherweise innerhalb weniger Minuten, dennoch sollten Sie den Antrag mindestens 72 Stunden vor dem Flug abgesendet haben. Die Kosten für den ESTA-Antrag liegen bei 14 Dollar, also etwa 12 Euro, und sind einmalig zu erstatten. Sollten Sie spontan reisen und innerhalb der nächsten 72 Stunden in den Flieger steigen, empfiehlt sich ein ESTA-Eilantrag. Hier wird eine Rückmeldung der ESTA innerhalb einer Stunde garantiert. Bei der Erteilung verknüpft das System die Reisegenehmigung mit Ihrem Reisepass, ein Ausdruck des ESTA-Bescheids ist somit nicht nötig. Die Extra-Kosten für den ESTA-Eilantrag liegen bei etwa 10 Euro.

Flüge buchen und das passende Hotel finden

Bis Sie den Flug in die USA buchen, sollten Sie sich Zeit nehmen und die Preisentwicklungen beobachten. Transatlantik-Flüge werden meist vier bis zehn Wochen vor dem Reisedatum zum niedrigsten Preis angeboten. Auch können Flüge von Frankfurt, Paris, London oder anderen europäischen Metropolen oft günstiger ausfallen, als vom nächstgelegenen Flughafen. Dabei sollten Sie Kosten und Aufwand abwägen.

Anderes gilt bei der Hotel-Buchung: Hier empfiehlt es sich, so früh wie möglich eine Unterkunft nah am Veranstaltungsort zu buchen, bevor Football-Fans aus aller Herren Länder zuschlagen. Diverse Hotel-Buchungsportale bieten eine Buchung mit Storno und 100%iger Geld-Zurück-Garantie an. Wer weit im Voraus bucht, sollte hiervon Gebrauch machen.

Travel Packages der NFL

Um es den Superbowl-Besuchern komfortabel zu gestalten, bietet die NFL eigene Travel Packages in verschiedenen Preiskategorien an. Damit werden für Flug und Unterkunft zu einem Festpreis gesorgt, kleine Takeaways und Extras runden das Paket ab. Dennoch sollten Sie auch hier im Netz schauen, ob Sie nicht eigenständig günstigere Flug- oder Hotelangebote finden.

Ebenso sollten Sie sich fragen, wie viel Sie von Ihrem Superbowl-Trip mitnehmen möchten. Die attraktiven Veranstaltungsorte wie Miami oder Los Angeles lassen sich ideal mit Entspannungs-Urlaub oder Sightseeing verbinden, weswegen es sich lohnt, nebst Superbowl ein paar Tage mehr für die Reise einzuplanen.


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo