Touren & Hütten LIVE-SUCHE

Schnellsuche: Erweiterte Suche
  • Bergtour
  • Skitour Mittlerer und Hinterer Seelenkogel: 5-Sterne-Tour im Ötztal
Skitour Mittlerer Seelenkogel 17: Blick auf den Hinteren Seelenkogel. So nah und doch so fern.

Skitour Mittlerer und Hinterer Seelenkogel: 5-Sterne-Tour im Ötztal

Neu
 
4.4
 
0.0 (0)
302 40 0
https://vg07.met.vgwort.de/na/c6156a741951401c98e88e099935e21f

Eine der spannendsten und schönsten Skitouren in den Ötztaler Alpen ist die Doppel-Besteigung der zwei Seelenkogel-Gipfel.

In Summe werden auf einer Streckenlänge von gut 26 Kilometern fast 2.300 Höhenmeter zurückgelegt. Sehr sportliche Skitourengeher können diese Tour an einem Tag umsetzten, ansonsten ist auch eine Zweitagestour mit Übernachtung in der Langtalereckhütte (Karlsruher Hütte) möglich.

Anspruchsvollster Abschnitt ist der Aufstieg am Schlusshang zum Mittleren Seelenkogel über den steilen Gipfelhang.

Obwohl Teile der Abschnitte über Gletscher führen, wird in der Regel keine Gletscherausrüstung benötigt.

Streckenbeschreibung

  • Start im Skigebiet Gurgl in Obergurgl bei der Talstation der Hohe Mut Bahn.
  • Auf der Skipiste zur Mittelstation der Hohe Mut Bahn aufsteigen und dann über die blaue Piste Nr. 4 unter der Bruggenbodenbahn das Skigebiet verlassen und auf einer Forststraße zur Schönwieshütte.
  • Bei der Schönwieshütte (2.262 m) nun in leichten Auf und Ab auf einem Fahrweg (Versorgungsweg) zur Gurgler Alm und über die Zollhütte weiter zur Langtalereck-Hütte / Karlsruher Hütte (2.430 m)
  • Direkt bei der Hütte ostwärts in das Innere Hochebenkar aufsteigen, wo auf etwa 2.760 Metern Höhe der Aufstiegsweg zum Eiskögele verlassen wird und nun rechts unterhalb der Eiskögele-Wände eine längere Querung folgt. Alternativ kann man auch bei der Langtalereckhütte unterhalb des Hochebenkars bleiben und direkt mäßig steil bergauf Richtung Seelenferner queren.
  • Die lange Querung führt anschließend auf den Seelenferner, wo der Mittlere Seelenkogel bereits in Sichtweite ist.
  • Etwa 250 Höhenmeter unter dem Gipfel beginnt der steile Gipfelhang. Bei sicherer Schneelage kann über diesen mit den Skiern bis zum Gipfel aufgestiegen werden. Alternativ ist auch ein Aufstieg über den Grat zwischen Seelenferner und Wasserfallferner möglich (aber mühsamer).
  • Vom Mittleren Seelenkogel (3.426 m) ist südöstlich der Hinterer Seelenkogel gut in Sichtweite.
  • Bei sehr guter Schneelage ist unter Umständen vom Seelenferner auf etwa 3.150 Metern Höhe eine direkte Abfahrt über einen sehr steilen (aber kurzen) Hang zum Wasserfallferner möglich, was den Anstieg zum Hinteren Seelenkogel deutlich verkürzen würde. Die sicherere, aber längerer (und schönere) Variante ist nun die Abfahrt vom Gipfel auf den Seelenferner und dort scharf nach links queren und unterhalb der Wände des Mittleren Seelenkogel bis auf etwa 2.750 Meter Höhe abfahren. Erst dann ist eine Umfahrung der Wände möglich.
  • Nun auf der Rückseite der Felswände des Mittleren Seelenkogel über einen Ferner aufsteigen und dabei auf dem Ferner links halten (nicht nach rechts abdriften).
  • Auf etwa 3.360 Metern Höhe wird der Sattel zwischen Seelenferner und Wasserfallferner erreicht. Nun auf italienischer Seite im flachen Terrain Richtung Hinterer Seelenkogel. Die letzten Meter steil bergauf zum Gipfel. Bei guter Schneelage ist ein Aufstieg mit den Skiern bis zum 3.475 Meter hohen Gipfel möglich.
  • Die Abfahrt vom Hinteren Seelenkogel erfolgt nun über den breiten Wasserfallferner. Zu Beginn lädt das breite Gelände zu vielen Varianten ein. Im weiteren Verlauf aber nach links orientieren unter den Wänden des Vorderen Seelenkogel und im Schlussabschnitt vor dem Rotmoostal über eine breite Rinne in das Rotmoostal abfahren.
  • Im Rotmoostal 3 km flach (zäh) bis zur Schönwieshütte.
  • Von der Schönwieshütte auf dem Aufstiegsweg wieder retour zum Skigebiet.

Anmerkung: Wer sich einige Höhenmeter im Aufstieg sparen möchte, kann mit der Hohe Mut Bahn bis zur Bergstation fahren und von dort direkt zur Schönwieshütte abfahren.

Karte:

Strecke Skitour Mittlerer und Hinterer Seelenkogel


Schwierigkeit der Skitour

Die Länge der Skitour ist die größte Herausforderung. Wer dieses Abenteuer als Tagestour umsetzten möchte, muss sehr früh starten und konditionell gute Fähigkeiten besitzen.

Technisch anspruchsvoll ist der kurze Steilabschnitt nach der Langtalereckhütte (evtl. vereist in den Morgenstunden) und der Schlusshang zum Mittleren Seelenkogel.

In der Abfahrt vom Wasserfallferner nicht zu weit rechts halten (steile Felswände).

Zudem gibt es einige Stellen, die lawinengefährdet sind.


Lawinengefahr:

Mittlere Lawinengefahr, abschnittsweise hoch.

Großteils ist die Lawinengefahr überschaubar, es gibt allerdings einige Abschnitte, auf denen man sich nicht zu lange aufhalten sollte. Das gilt vor allem für den steilen Gipfelhang (Nord / Nordwest) zum Mittleren Seelenkogel.

Der Schlussabschnitt am Wasserfallferner in das Rotmoostal ist ebenfalls anfällig, zudem können hier auch Lawinen von den steilen Wänden abgehen. Selbiges gilt im flachen Rotmoostal, wo aber nur selten die Schneebretter den Talboden erreichen.

Exposition: Großteils Nord und Nordwest auf den heiklen Abschnitten. Ansonsten in fast alle Himmelsrichtungen.


Empfohlene Ausrüstung

  • Skitourenausrüstung mit LVS-Set und Helm.
  • Verpflegung je nach Fähigkeiten einplanen. Die Schönwieshütte ist während der Skisaison in Betrieb. Die konkurrierende Langtalereckhütte wird während der Skitourensaison von Mitte Februar bis Mitte Mai bewirtschaftet.
  • Sonnenschutz

Gletscherausrüstung wird in der Regel nicht benötigt.


Beste Jahreszeit und Tageszeit:

Etwa ab Jänner bis Ende Mai möglich. Im Skigebiet Obergurgl hält sich der Schnee zumeist bis Ende Mai. Optimale Jahreszeit ist aber erst ab etwa Ende März bis Mitte Mai.

Bei einer Tagestour ist ein sehr früher Start empfehlenswert: 7 Uhr oder früher.


Anreise und Parken

Im Ötztal über Sölden nach Obergurgl. Dort gibt es ausschließlich gebührenpflichtige Parkmöglichkeiten. Optimale Variante sind die Parkplätze vor der Kirche, da diese deutlich günstiger sind als das daneben liegende Parkhaus.

Skitour Mittlerer und Hinterer Seelenkogel: 5-Sterne-Tour im Ötztal: Alle Informationen

Schwierigkeit der Tour
Max. Möhe
3471 Meter
Min. Höhe
1906 Meter
Höhenmeter
2280 Höhenmeter
Datum der Bergtour
14.05.2024
Adresse Startpunkt
Gurgl 6456, Ramolweg 2
Dauer
10:00 Stunden
Distanz
26.2 km
Eigenschaften
  • Abschnitte durch Wälder
  • Abschnitte über Wiese oder Weiden
  • ✔ Als Zweitagestour mit Hüttenübernachtung möglich
  • ✔ Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln bis zum Talort möglich
  • Bike & Hike
  • Durchgehend markierte Route
  • ✔ Einkehrmöglichkeit(en) entlang der Route
  • Eispickel erforderlich
  • Felskontakt entlang der Route
  • ✔ Helm zu empfehlen
  • Hundefreundliche Bergtour
  • Ideal für Anfänger und Unerfahrene
  • Kinderfreundliche Bergtour
  • Klettersteige entlang des Weges
  • Klettersteigset erforderlich
  • Kostenlos Parken
  • ✔ Kostenpflichtiges Parken oder Maut
  • Mit Asphalt-Anteil
  • ✔ Mit Gletscherkontakt
  • ✔ Rundtour
  • Schotter-Passagen
  • See entlang der Route
  • Sehr ruhige Bergtour
  • Seilsicherung erforderlich
  • Steigeisen erforderlich
Hilfreiche Informationen zur Skitour
  • LVS-Set erforderlich
  • Harscheisen empfehlenswert
  • Frühjahrsskitour
  • Gletscher-Kontakt (in der Regel ohne Seil begehbar)
  • Unterstützung durch Gondel oder Seilbahn möglich
  • Aufstieg mit den Skiern bis zum Gipfel möglich
  • Abfahrt direkt vom Gipfel möglich
  • Weniger gut für Splitboard (Snowboard) geeignet
  • Für Schneeschuhwanderer nicht empfehlenswert
Frequenz der Bergtour
niedrig = großteils ruhige Tour
Geeignete Jahreszeit

Ort

Bundesland
Ort
PLZ
Gurgl
Straße
Ramolweg 2
Gebirgsgruppe

Route (gpx.-Track): Skitour Mittlerer und Hinterer Seelenkogel: 5-Sterne-Tour im Ötztal

Hotel oder Unterkunft in 6456

Booking.com

Bergwetter 6456

Fotos Skitour Mittlerer und Hinterer Seelenkogel: 5-Sterne-Tour im Ötztal

Skitour Mittlerer Seelenkogel 17: Blick auf den Hinteren Seelenkogel. So nah und doch so fern.
Strecke Skitour Mittlerer und Hinterer Seelenkogel
Höhenprofil Skitour Mittlerer und Hinterer Seelenkogel
Skitour Mittlerer Seelenkogel: Von der Talstation der Hohe Mut Bahn zur Mittelstation und dann weiter Richtung Schönwieshütte.
Skitour Mittlerer Seelenkogel 02: Kurz vor der Schönwieshütte mit Blick auf den Hangerer.
Skitour Mittlerer Seelenkogel 03: Bei der Schönwieshütte nun in einem Wechsel aus leichtem bergauf und bergab zur Langtalereckhütte.
Skitour Mittlerer Seelenkogel 04: Die Langtalereckhütte ist erreicht. Wer die Tour über zwei Tage macht, nächtigt hier.
Skitour Mittlerer Seelenkogel 05: Direkt bei der Hütte steil aufsteigen (südöstlich) Richtung Hochebenkamm.
Skitour Mittlerer Seelenkogel 06: Am Ende des Steilstückes, welches in frühen Morgenstunden durchaus vereist sein kann.
Skitour Mittlerer Seelenkogel 07: Links führt nun die Route Richtung Eiskögele, wir gehen nun aber nach rechts unterhalb der Wände des Eiskögele.
Skitour Mittlerer Seelenkogel 08: Beginn der einfachen Querung unterhalb des Eiskögele. Achtung vor Schneebrettern, die sich vom Steilhang lösen können.
Skitour Mittlerer Seelenkogel 09: Nach der Querung ist bereits der Mittlerer Seelenkogel in Sichtweite.
Skitour Mittlerer Seelenkogel 10: Der Seelenferner mit dem Mittleren Seelenkogel.
Skitour Mittlerer Seelenkogel 11: Blick zurück. Unverspurtes Winter Wonderland.
Skitour Mittlerer Seelenkogel 12: Am Steilhang zum Gipfel sind Abfahrtsspuren und Aufstiegsspuren vorhanden.
Skitour Mittlerer Seelenkogel 13: Bei hoher Lawinengefahr kann man auch links über den Grat aufsteigen. Die schnellere Variante ist die aber über den Gipfelhang.
Skitour Mittlerer Seelenkogel 14: Blick zurück im Aufstieg Richtung Gipfel.
Skitour Mittlerer Seelenkogel 15: Die letzten Meter zum Gipfel.
Skitour Mittlerer Seelenkogel 16: Der erste Gipfel ist erreicht.
Skitour Mittlerer Seelenkogel 18: Gipfel-Panorama
Skitour Mittlerer Seelenkogel 19: Der Hintere Seelenkogel ist "noch" wolkenfrei.
Skitour Mittlerer Seelenkogel 20: Gipfel mit Aufstiegsweg im Hintergrund.
Skitour Mittlerer Seelenkogel 21: Selfie mit Hinteren Seelenkogel im Hintergrund.
Skitour Hinterer Seelenkogel 01: In der Abfahrt am Seelenferner nun links halten bis auf etwa 2.750 Meter Höhe abfahren. Erst dort können die Wände des Mittleren Seelenkogels umrundet werden. Hier nun links halten.
Skitour Hinterer Seelenkogel 02: Unterhalb der Wände des Mittleren Seelenkogels nun bis zum Sattel des Wasserfallferners aufsteigen.
Skitour Hinterer Seelenkogel 03: Blick auf den Sattel zum Wasserfallferner.
Skitour Hinterer Seelenkogel 04: Blick zurück.
Skitour Hinterer Seelenkogel 05: Direkt unterhalb der Wand des Mittleren Seelenkogels.
Skitour Hinterer Seelenkogel 06: Im Schlussabschnitt zum Sattel Richtung Wasserfallferner.
Skitour Hinterer Seelenkogel 07: Am Sattel erreicht, befinde ich mich plötzlich in einer Wolkendecke.
Skitour Hinterer Seelenkogel 08: Zum Glück ist der Weg zum Gipfel wenig schwer, ausgenommen die letzten Meter mit Steilhang. Dank Navigation finde ich trotz 2 Meter Sichtweite den Gipfel.
Skitour Hinterer Seelenkogel 10: Blick auf den Mittleren Seelenkogel. Ich warte am Gipfel so lange, bis sich die Wolken verziehen.
Skitour Hinterer Seelenkogel 11: Blick zurück in der Abfahrt auf den Hinteren Seelenkogel.
Skitour Hinterer Seelenkogel 12: Nun folgt eine schöne und lange Abfahrt vom Wasserfallferner in das Rotmoostal nach rechts.
Skitour Hinterer Seelenkogel 13: Am Wasserfallferner nie zu weit nach rechts abdriften (steile Wände).
Skitour Hinterer Seelenkogel 14: Links unterhalb der Wände des Vorderen Seelenkogels halten.
Skitour Hinterer Seelenkogel 16: Blick zurück auf den Gletscherabschnitt.
Skitour Hinterer Seelenkogel 17: Kurz vor dem Rotmoostal über ein Lawinengelände.
Skitour Hinterer Seelenkogel 18: Im Rotmoostal folgt nun ein 3 km langer, flacher und zäher Abschnitt zur Schönwieshütte.
Skitour Hinterer Seelenkogel 19: Erst kurz nach der Schönwieshütte mit Beginn des Skigebiets ist das "Antauchen" vorbei. Nun über das Skigebiet retour zum Start.

Autoren-Bewertung

1 Bewertung
Gesamtbewertung
 
4.4
Atmosphäre
 
4.5
Ausdauer
 
4.5
Technik / Schwierigkeit
 
3.5
Großartige Rundtour, die konditionell aber sehr herausfordern ist.
H
#1 Bewerter
Melde diese Bewertung War diese Bewertung hilfreich für dich? 0 0

Benutzer-Bewertungen

Derzeit sind noch keine Bewertungen für diesen Eintrag vorhanden. Sei doch der Erste...
Du hast bereits einen Account?
Ratings
Atmosphäre
Ausdauer
Technik / Schwierigkeit
Kommentare
Nachdem du deine Bewertung abgesendet hast, kannst du Medien (Fotos, Videos) hinzufügen.

Karte

Start/Ziel tauschen

Kommentar schreiben

Senden

Weitere interessante Themen

 
 

Event-Tipps [Promotion]

  18.05.2024
     Predator Race
  18.05.2024
     Kreuzegg Classic
  26.05.2024
     Dreiländerlauf
  31.05 - 02.06.2024
     Hochkönigman
  02.06.2024
     Berlin Triathlon
  07.06.2024
     Der Lauf für seelische Gesundheit
  08.06.2024
     Vogelsberger Vulkan-Trail
  08.06.2024
     Tölzer Triathlon
  15.06.2024
     Tschirgant SkyRun
  15.06.2024
     Prambachkirchner 12-Stunden-Benefizlauf
  16.06.2024
     VR Bank Triathlon Heilbronn
  22.06.2024
     Austria eXtreme Triathlon
  23.06.2024
     Hofer Trail Lauffestival
  28.06 + 29.06.2024
     Kaiserkrone
  29.06 + 07.09.2024
     Spartan St. Pölten & Kaprun
  30.06.2024
     EWR-Triathlon Lampertheim
  05.07.2024
     Stadtlauf Saarburg
  07.07.2024
     Gletschermarathon Pitztal
  07.07.2024
     Großglockner Mountain Run
  12.07.2024
     Frohnauer Stundenlauf
  13.07.2024
     Obertauern Trailrun Summit
  13.07.2024
     Paznaun Ischgl Ultra Trail
  13.07.2024
     Werbellinsee Triathlon
  20.07 - 28.07.2024
     Montreux Trail Festival
  21.07.2024
     Mey Generalbau Triathlon Tübingen
  01.08 - 03.08.2024
     KAT100 by UTMB
  11.08.2024
     Nordschwarzwald Triathlon
  11.08.2024
     Thiersee Triathlon
  18.08.2024
     DATAGROUP Triathlon Nürnberg
  24.08.2024
     Red Castle Run
  25.08.2024
     Otterndorfer Volksbank-Triathlon
  25.08.2024
     Seeuferlauf
  25.08.2024
     Kärnten Läuft
  25.08.2024
     Kallinchen Triathlon
  06.09 - 08.09.2024
     Adidas Terrex Infinite Trails
  07.09.2024
     Fehmarn-Marathon
  08.09.2024
     Münster Marathon
  14.09.2024
     Towerrun Mainz
  14.09.2024
     LE-Laufevent
  14.09.2024
     Steirischer Apfel-Land Lauf
  15.09.2024
     The Muddy Älbler
  21.09.2024
     Sternsteintrail
  06.04 - 21.09.2024
     Buckltour
  28.09.2024
     Kärnten Marathon
  03.10.2024
     Berlin-Marsch
  05.10.2024
     Hitthaller Cityrun Trofaiach
  05.10.2024
     Krebsforschungslauf
  05.10.2024
     Höhenstraßenlauf
  06.10.2024
     4KellergassenLauf
  13.04 - 12.10.2024
     Weinviertler Laufcup
  13.10.2024
     3-Länder-Marathon
  13.10.2024
     Graz Marathon
  20.10.2024
     Wolfgangseelauf
  27.10.2024
     Röntgenlauf
  09.11.2024
     Kyburglauf
  16.11.2024
     Jaidhofer Leopoldilauf
  01.12.2024
     Steinhölzlilauf
  08.12.2024
     Klosterneuburger Adventlauf
      12.000 weitere Events anzeigen

NEU: Mach mit beim Good Morning Run

Planet Earth Run

Die offiziellen Medaillen des Anti Corona Run

 

 DasE-Book Trainingspläne für Läufer

Bestzeit-Club
Blogheim.at Logo