Touren & Hütten LIVE-SUCHE

Schnellsuche: Erweiterte Suche
  • Bergtour
  • Parseierspitze via Gatschkopf und Ostgrat
Parseierspitze-Bild-35 - Gipfelkreuz

Parseierspitze via Gatschkopf und Ostgrat

Hot
 
3.6
 
0.0 (0)
61 0

Mit einer maximalen Höhe von 3.036 Metern ist die Parseierspitze der einzige Dreitausender in den nördlichen Kalkalpen.

Doch nicht nur deswegen ist dieser Gipfel ein durchaus interessantes Bergabenteuer. Denn alle Anstiegswege auf den Gipfel sind technisch durchaus anspruchsvoll.

Der Normalweg führt von der Ausgburger Hütte zur Gasillschlucht und über den Grinner Ferner zu einer markierten Kletterroute mit Schwierigkeiten von I. und II.

Eine weitere Aufstiegsmöglichkeit führt von der Augsburger Hütter zum Gatschkopf-Gipfel und von dort zur Patrolscharte. Von dieser kann man entweder über den Grinner Ferner wieder den Normalweg nehmen oder über den Ostgrat direkt zum Gipfel aufsteigen. Der Grat ist allerdings ausgesetzt und kaum markiert. Zudem weist er Kletterschwierigkeiten bis zum 3. Schwierigkeitsgrad auf.

Wir stellen euch die Variante über den Ostgrat vor. In der Bildergalerie seht ihr eine exakte Beschreibung der Route.

Kurze Routenbeschreibung: Parkplatz Schwimmbad Grims - Augsburger Hütte (2,5 Stunden) - Gatschkopf (1,5 Stunden) - Patrolscharte (15 min) - Ostgrat (1 Stunde) - markierter Normalweg zur Augsburger Hütte (2 Stunden) - Weg 41 Richtung Ochsenberg-Grins - Ochsenberghütte - Weg 41 Richtung Grins - Parkplatz Grins (2 Stunden)

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen

Alternativen:

  • Aufstieg auch über Normalweg (Kletterei bis II)
  • Abstieg: Vor der Augsburgerhütte der Markierung Richtung Grins folgen (dadurch deutlich kürzerer Abstiegsweg)
  • Auf- und Abstieg von Zams Richtung Memminger Hütte.

Charakteristik:

Der Gratanstieg ist anspruchsvoll und ausgesetzt. Nur für erfahrene Bergsteiger zu empfehlen. Aber auch der Normalweg hat einige anspruchsvolle Kletterpassagen. Daher wird die Parseier Spitze in der Regel seltener bestiegen, als der sich daneben befindende Gatschkopf.

Ort

Bundesland
Ort
PLZ
Strasse
Grins 99h

Daten zur Bergwanderung

Schwierigkeit Wandern
Schwierigkeit Klettern (UIAA)
Max. Möhe
3063 Meter
Min. Höhe
1058 Meter
Höhenmeter
2400 Höhenmeter
Datum der Wanderung
13.08.2018
Adresse Startpunkt
6591 Grins
Grins 99h
Dauer
10:00 Stunden
Distanz
20.35 km
Eigenschaften
  • Asphalt
  • Durchgehend markierte Route
  • Eispickel erforderlich
  • ✔ Felsen
  • ✔ Helm zu empfehlen
  • ✔ Klettersteige entlang des Weges
  • Klettersteigset erforderlich
  • ✔ Schotter
  • Seilsicherung erforderlich
  • Steigeisen erforderlich
  • ✔ Wald
  • ✔ Wiese
Rastmöglichkeiten
Geeignete Jahreszeit

Hotels und Unterkunft in Grins


Booking.com

Bergwetter

Autoren-Bewertung

1 Bewertungen

Normalweg und Ostgrat anspruchsvoll
Gesamtbewertung 
 
3.6
Atmosphäre 
 
3.5
Ausdauer 
 
3.5
Technik / Schwierigkeit 
 
4.0
Sowohl der Ostgrat als auch der Normalweg auf die Parseierspitze sind technisch anspruchsvoll.
Der Normalweg hat Kletterstellen der Schwierigkeit II und ist durchgehend markiert. Der Ostgrat hat eine maximale Schwierigkeit von III, ist ausgesetzt, kaum markiert und hat keine künstlichen Sicherungsmöglichkeiten. Nur für erfahrene Bergsteiger zu empfehlen.

Die restliche Route ist wenig anspruchsvoll. Einige leichte und gesicherte Stellen beim Abstieg Richtung Parseierspitze, ansonsten eine gemütliche Wanderung
Melde diese Bewertung Kommentare (0) | War diese Bewertung hilfreich? 0 0

User-Bewertungen

Derzeit sind noch keine Bewertungen für diesen Eintrag vorhanden. Sei doch der Erste...
Du hast bereits einen Account?
Ratings
Atmosphäre
Ausdauer
Technik / Schwierigkeit
Kommentar
Nachdem du deine Bewertung abgesendet hast, kannst du Medien (Fotos, Videos) hinzufügen.

Karte

Start/Ziel tauschen

Kommentar schreiben