Vienna Night Run

Touren & Hütten LIVE-SUCHE

Schnellsuche: Erweiterte Suche
Hohe Munde 06: Das begehrte Ziel gut in Sicht.

Hohe Munde Normalweg

 
3.4
 
0.0 (0)
1444 38 0
https://vg04.met.vgwort.de/na/a12865ed6251447f8eb7b7cbae4b888e

Auf die Hohe Munde gibt es zwei klassische Aufstiege.

Der Normalweg und damit die einfachste Variante ist die Route über die Rauthhütte. Die anspruchsvollere Option ist die Überschreitung über den Westgrat. Doch auch der Normalweg ist mit über 1.600 positiven Höhenmetern alles andere als ein Kindergeburtstag.

Markantestes Merkmal des Normalweges ist das durchgehend steile, aber nicht ausgesetzte Gehgelände.

Auf dem Gipfelplateau gibt es mit dem 2.592 Meter hohen Ostgipfel und dem 2.662 Meter hohen Westgipfel sogar zwei Gipfel sowie Gipfelkreuze.


Route für die Bergtour auf die Hohe Munde:

  • Start auf der Buchener Höhe direkt neben der Buchener Landesstraße bei einem gebührenfreien Schotterparkplatz.
  • Dort der Beschilderung zur Rauthhüte folgen: Gut 2 km und 350 Höhenmeter
  • Von der Rauthhütte zunächst kurz flach und dann steil bergauf auf einem durchgehend gut markierten Weg über Schotter und Felsen.
  • Nach insgesamt 5,5 Kilometern wird auf 2.592 Metern Höhe der Hohe Munde Ostgipfel erreicht.
  • Wer nun noch genug Energie hat, kann auf einem knapp ein Kilometer langen Weg über das Gipfelplateau den 2.662 Meter hohen Hohe Mute Westgipfel erreichen. Das Gipfelkreuz ist bei guter Sicht sogar direkt vom Ostgipfel aus zu sehen. Gehzeit ca. 30 Minuten zwischen den Gipfeln.
  • Vom Westgipfel wieder retour zum Ostgipfel und auf gleichem Wege bergab zur Rauthhütte.
  • Nun könnte von da wieder der Weg über den Trail zum Parkplatz genommen werden, oder für etwas mehr Abwechslung, empfehlen wir den Abstieg über die breite Forststraße.
  • Nach etwa einem Kilometer steil bergab auf dieser Forststraße rechts auf einen Wanderweg abzweigen und diesem nach Moos zum großen "Wanderparkplatz Munde" weiter.
  • Von diesem Parkplatz noch kurz weiter Richtung Moos und dort bei einer Beschilderung nach rechts abzweigen.
  • Über diesen gekennzeichneten Pfad führt ein 3 Kilometer langer Weg (teilweise auch leicht bergauf) retour zum Parkplatz bei der Buchener Landesstraße.

In Summe gut 15 Kilometer, 1.660 Höhenmeter und 8 Stunden Gehzeit bei durchschnittlichem Gehtempo. Vom Parkplatz gibt eine Beschilderung eine Zeit von 5 Stunden für den Aufstieg zur Hohen Munde an.

Hinweis: Die Tour kann auch beim gebührenpflichtigen Parkplatz Munde in Moos gestartet werden. Wir empfehlen aber definitiv die Variante mit Start bei der Buchener Landesstraße. Denn da entfallen die Parkgebühren, zudem können im Auf- und Abstieg im Bereich zwischen Rauthhüte und Parkplatz zwei unterschiedliche Wegrouten genommen werden, womit sich die Abwechslung der Tour etwas erhöht.


Karte für den Hohe Munde Normalweg:

Hohe Munde Normalweg 56 1685554781


Schwierigkeit der Bergtour auf die Hohe Munde:

Wichtigstes Merkmal der Bergwanderung ist das durchgehend steile Gelände. Ihr befindet euch zwar zum größten Teil auf sicheren Wegen, abseits von Absturzgefahr, die steile Route ist aber definitiv konditionell fordernd und etwas monoton (dafür mit einem tollem Panorama, vor allem auf dem Gipfelplateau).

Der Übergang vom Ostgipfel zum Westgipfel kann im Frühsommer durch den Altschnee deutlich erschwert werden.


Höhenprofil der Wanderung:

Hohe Munde Normalweg 30 1685554784


Ausrüstung für die Hohe Munde:

Als Schuhwerk sind leichte Bergschuhe oder Trailschuhe empfehlenswert. Wichtig ist ein gutes Schuhprofil aufgrund der langen Passagen auf Schotter und Steinen. Sehr schwere Bergschuhe sind aber definitiv übertrieben und unnötiger Ballast.


Hohe Munde im Winter oder als Skitour:

Der höhere Westgipfel wird im Winter so gut wie nie besucht, denn im Gipfelbuch gab es von Mitte November bis Ende Mai keinen einzigen Eintrag. Der Ostgipfel kann im Frühling bei guter Schneelage durchaus gut erreicht werden.

Der Hohe Munde Ostgipfel ist zudem im Winter ein beliebtes Ziel bei Skitourengehern (Start in Leutasch).


Anreise und Parken:

Über die Buchener Landesstraße L35 zwischen Telfs und Leutasch wird die Buchener Höhe (Für das Navi: 6410 Telfs, Buchen 9) erreicht. Dort befindet sich wenige Meter unter der Buchener Höhe direkt neben der Landesstraße ein Schotter-Parkplatz, welcher Platz für rund 20 Fahrzeuge bietet.

Alternativ ist auch ein Start von Moos über den Parkplatz Rauthhütte (Parkplatz Munde) möglich. Dieser ist allerdings im Gegensatz zu dem Parkplatz bei der Buchener Höhe gebührenpflichtig. Zudem ist der Aufstieg über die Buchener Höhe die deutlich spannendere und ruhigere Variante.

Hohe Munde Normalweg: Alle Informationen

Art der Tour
Schwierigkeit der Tour
Max. Möhe
2662 Meter
Min. Höhe
1166 Meter
Höhenmeter
1660 Höhenmeter
Datum der Bergtour
31.05.2023
Adresse Startpunkt
6410 Telfs, Buchen 9
Dauer
08:00 Stunden
Distanz
15.2 km
Eigenschaften
  • ✔ Abschnitte durch Wälder
  • Abschnitte über Wiese oder Weiden
  • ✔ Als Zweitagestour mit Hüttenübernachtung möglich
  • ✔ Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln bis zum Talort möglich
  • ✔ Bike & Hike
  • ✔ Durchgehend markierte Route
  • Einkehrmöglichkeit(en) entlang der Route
  • Eispickel erforderlich
  • ✔ Felskontakt entlang der Route
  • Helm zu empfehlen
  • Hundefreundliche Bergtour
  • Ideal für Anfänger und Unerfahrene
  • Kinderfreundliche Bergtour
  • Klettersteige entlang des Weges
  • Klettersteigset erforderlich
  • ✔ Kostenlos Parken
  • Kostenpflichtiges Parken oder Maut
  • ✔ Mit Asphalt-Anteil
  • Mit Gletscherkontakt
  • Rundtour
  • ✔ Schotter-Passagen
  • See entlang der Route
  • Sehr ruhige Bergtour
  • Seilsicherung erforderlich
  • Steigeisen erforderlich
Frequenz der Bergtour
mittlere Frequenz
Rastmöglichkeiten
Geeignete Jahreszeit

Ort

Bundesland
PLZ
6410
Straße
Buchen 9

Hotel oder Unterkunft in Telfs

Booking.com

Bergwetter Telfs

Fotos Hohe Munde Normalweg

Hohe Munde 06: Das begehrte Ziel gut in Sicht.
Strecke Hohe Munde Normalweg
Höhenprofil Hohe Munde Normalweg
Hohe Munde 01: Start beim Parkplatz auf der Buchener Höhe
Hohe Munde 02: 5 Stunden Aufstiegszeit werden prognostiziert.
Hohe Munde 03: Der gesamte Weg ist gut markiert und beschildert.
Hohe Munde 04: Fernsehturm kurz vor der Hütte
Hohe Munde 05: Die Rauthhüte ist erreicht
Hohe Munde 07: Hüttenkreuz
Hohe Munde 08: Der letzte flache Abschnitt bis zum Gipfel.
Hohe Munde 09: Nun geht es in sicherem Gelände durchgehend steil bergauf.
Hohe Munde 10: Blick zurück auf die Hütte
Hohe Munde 11: Ab jetzt über Schotter und Felsen auf gut markiertem Wege weiter.
Hohe Munde 12: Ende Mai gibt es natürlich noch einige Altschneefelder
Hohe Munde 13: Wenn das Lawinengelände erreicht ist, sind es nicht mehr viele Höhenmeter bis zum Ostgipfel.
Hohe Munde 14: Schlüsselstelle um diese Jahreszeit ;)
Hohe Munde 15: Der obere Teil der Lawinenabsicherung kurz vor dem Ostgipfel.
Hohe Munde 16: Die letzten Meter vor dem Ostgipfel.
Hohe Munde 17: Der Hohe Munde Ostgipfel.
Hohe Munde 18: Das Gipfelkreuz des Hohe Munde Ostgipfels.
Hohe Munde 19: Großartiger Blick vom Ostgipfel nach Telfs
Hohe Munde 20: Blick vom Ostgipfel zum Westgipfel.
Hohe Munde 21: Auch im Frühsommer ist dieser Abschnitt zumeist nicht schneefrei. Mitte Mai sind es noch bis zu 2 Meter Schnee. Zum Glück meist fest.
Hohe Munde 22: Der Abschnitt zum Westgipfel. Ohne Schnee wohl deutlich einfacher.
Hohe Munde 23: Blick zurück zum Ostgipfel.
Hohe Munde 24: Das Gipfelkreuz des Westgipfels.
Hohe Munde 25: Blick vom Westgipfel zum Ostgipfel.
Hohe Munde 26: Der Westgipfel wurde in den letzten 6 Monaten aber ordentlich vernachlässigt... ;)
Hohe Munde 27: Gipfelselfie
Hohe Munde 28: Blick auf den Westgrat und rechts ganz hinen die Zugspitze.
Hohe Munde 29: Die Hohe Wand.
Hohe Munde 30: Rückweg vom Westgipfel zum Ostgipfel
Hohe Munde 31: Zurück beim Ostgipfel.
Hohe Munde 32: Die nassen Schuhe bekommen auf dem Ostgipfel eine Atempause.
Hohe Munde 33: Vom Ostgipfel zur Rauthhütte und dann die alternative Abstiegsroute zuerst über die Forststraße.
Hohe Munde 34: Kurz nach dem Parkplatz Munde folgt ein 3 km langer Weg zum Parkplatz Buchener Höhe.
Hohe Munde 35: Auch ganz unten ist die Hohe Munde noch gut in Sicht.
Hohe Munde 36: Der letzte Abschnitt vor dem Parkplatz.

Autoren-Bewertung

1 Bewertung
Gesamtbewertung
 
3.4
Atmosphäre
 
3.5
Ausdauer
 
3.5
Technik / Schwierigkeit
 
3.0
Der Aufstieg ist fast durchgehend sehr steil, aber großteils im sicheren Gelände. Großartiges Panorama auf beiden Gipfeln.
H
#1 Bewerter
Melde diese Bewertung War diese Bewertung hilfreich für dich? 1 0

Benutzer-Bewertungen

Derzeit sind noch keine Bewertungen für diesen Eintrag vorhanden. Sei doch der Erste...
Du hast bereits einen Account?
Ratings
Atmosphäre
Ausdauer
Technik / Schwierigkeit
Kommentare
Nachdem du deine Bewertung abgesendet hast, kannst du Medien (Fotos, Videos) hinzufügen.

Karte

Start/Ziel tauschen

Kommentare

0
HDsports
Samstag, 03. Juni 2023 10:12
Hallo Christian,
ja die Tour und alle dazugehörigen Fotos sind vom 31. Mai 2023.
Zum Ostgipfel gibt es nur auf dem obersten Abschnitt Schnee, aber unproblematisch.
Zwischen Ostgipfel und Westgipfel ist es teilweise ein 2 Meter Tiefe Schneedicke, aber (noch) halbwegs fest und stabil. Das kann sich natürlich mit den Temperaturen schnell ändern.
Liebe Grüße!
Like Gefällt mir Kommentar melden
0
Christian
Freitag, 02. Juni 2023 22:19
Klingt super schön. Hast du die Tour am 31.05 gemacht? Und gibt es viel Schnee oben?
Danke dir
Like Gefällt mir Kommentar melden

Kommentar schreiben

Senden

Weitere interessante Themen

 
 

Event-Tipps

  13.07.2024
     Obertauern Trailrun Summit
  13.07.2024
     Paznaun Ischgl Ultra Trail
  13.07.2024
     Werbellinsee Triathlon
  20.07 - 28.07.2024
     Montreux Trail Festival
  21.07.2024
     Mey Generalbau Triathlon Tübingen
  01.08 - 03.08.2024
     KAT100 by UTMB
  11.08.2024
     Halle Triathlon & DM Swim & Run
  11.08.2024
     Nordschwarzwald Triathlon
  11.08.2024
     Thiersee Triathlon
  17.08.2024
     OCR World Cup
  18.08.2024
     DATAGROUP Triathlon Nürnberg
  24.08.2024
     Red Castle Run
  25.08.2024
     Otterndorfer Volksbank-Triathlon
  25.08.2024
     Seeuferlauf
  25.08.2024
     Kärnten Läuft
  25.08.2024
     Kallinchen Triathlon
  06.09 - 08.09.2024
     Adidas Terrex Infinite Trails
  07.09.2024
     Fehmarn-Marathon
  07.09.2024
     Spartan Kaprun
  08.09.2024
     Münster Marathon
  14.09.2024
     Towerrun Mainz
  14.09.2024
     LE-Laufevent
  14.09.2024
     Steirischer Apfel-Land Lauf
  15.09.2024
     The Muddy Älbler
  21.09.2024
     Sternsteintrail
  06.04 - 21.09.2024
     Buckltour
  26.09.2024
     Vienna Night Run
  28.09.2024
     Kärnten Marathon
  03.10.2024
     Berlin-Marsch
  05.10.2024
     Blaufränkischland Marathon
  05.10.2024
     Hitthaller Cityrun Trofaiach
  05.10.2024
     Krebsforschungslauf
  05.10.2024
     Höhenstraßenlauf
  06.10.2024
     4KellergassenLauf
  13.04 - 12.10.2024
     Weinviertler Laufcup
  13.10.2024
     3-Länder-Marathon
  13.10.2024
     Graz Marathon
  20.10.2024
     Wolfgangseelauf
  27.10.2024
     Röntgenlauf
  09.11.2024
     Kyburglauf
  16.11.2024
     Jaidhofer Leopoldilauf
  01.12.2024
     Steinhölzlilauf
  08.12.2024
     Klosterneuburger Adventlauf
      12.000 weitere Events anzeigen

 DasE-Book Trainingspläne für Läufer

NEU: Mach mit beim Good Morning Run

Planet Earth Run

Die offiziellen Medaillen des Anti Corona Run

 
Bestzeit-Club
Blogheim.at Logo