Touren & Hütten LIVE-SUCHE

Schnellsuche: Erweiterte Suche
  • Bergtour
  • Eiskögele-Überschreitung Skitour mit geheimer Gipfelabfahrt
Eiskögele Skitour 31: Die Rinne ist etwa 40 bis 45 Grad steil, aber nur sehr kurz.

Eiskögele-Überschreitung Skitour mit geheimer Gipfelabfahrt

 
3.9
 
0.0 (0)
761 39 0
https://vg02.met.vgwort.de/na/278e45c20974470482c4c16bfa07af83

Auf das 3.228 Meter hohe Eiskögele in den Ötztaler Alpen gibt es zwei klassische Routen für Skitouren.

Entweder von der Langtalereckhütte über die Westseite oder von der Schönwieshütte über die Nordseite.

Dabei gibt es allerdings für die Abfahrt noch eine viel spannendere Variante, bei der die Ski, im Gegensatz zu den anderen zwei Optionen, direkt am Gipfel angeschnallt werden können.

Nicht unweit vom Gipfel entfernt befindet sich südwestlich ein kurze, steile Rinne (40 - 45 Grad). Über diese wird bergab gefahren und dann im einfacheren Gelände lange nach rechts gequert, bis die Normalroute Richtung Langtalereckhütte erreicht wird.

Die Variante hat den großen Vorteil, dass vom Gipfel nicht erneut über den Grat ein kurzes Stück abgestiegen werden muss, sondern direkt vom Gipfel abgefahren werden kann. Zudem ist die Route kaum befahren und mit etwas Glück sogar unverspurt. Außerdem hat man damit eine komplette Eiskögele-Überschreitung umgesetzt.

In Summe sind es jeweils 1.500 Höhenmeter im Aufstieg und in der Abfahrt. Zeitlich sollten mindestens 5 Stunden einkalkuliert werden.

Route für die Eiskögele-Überschreitung:

  • Start am Ende von Obergurgl bei der Hohe Mut Bahn.
  • Über das Skigebiet aufsteigen bis unterhalb der Steinmannbahn eine Forststraße zur Schönwieshütte führt.
  • Bei der Schönwieshütte bzw. schon knapp davor nach links in das flache Rotmoostal.
  • Nur kurz im Rotmoostal halten und dann nach rechts über den Bach in den Steilhang unterhalb des Hangerer.
  • Der Steilhang sieht von der Weite steiler aus als er es tatsächlich ist, kann aber mitunter durchaus lawinengefährdet sein.
  • Nach dem langen Steilhang flacht das Gelände wieder ab und kurze Zeit später ist die Pyramide des Eiskögele bereits in Sicht.
  • Nach einer längeren flachen Passage folgt im Schlussabschnitt ein Steilhang rechts in die Scharte unterhalb des Eiskögele.
  • Kurz vor dem Grat werden die Ski abgeschnallt und über einen seilversicherten Steig mit Tritten zum Grat aufgestiegen. Der Abschnitt kann, je nach Bedingungen, heikel sein. Steigeisen oder Harscheisen werden "eher" nicht benötigt, könnten aber, je nach Bedingungen, durchaus hilfreich sein.
  • Am Grat im stellenweise anspruchsvollen Gehgelände bis zum Gipfel wandern. Bei sehr viel Schnee ist unter Umständen sogar ein direkter Aufstieg mit den Skiern bis zum Gipfel möglich.
  • Vom Eiskögele-Gipfel wandert man normalerweise am Grat nun zurück, um dann von der Scharte west- oder nordseitig abzufahren. Allerdings gibt es eine deutlich spannendere Option. Dazu werden die Ski direkt am Gipfel angeschnallt und im flachen Terrain kurz Richtung Südwesten gefahren, bis eine steile Rinne (40 - 45°) erreicht wird.
  • Die Rinne ist nur sehr kurz (siehe Fotos), sollte aber nicht unterschätzt werden. Nach der Rinne folgt nun eine sehr lange Querung nach rechts, bis wieder die Originalroute der westseitigen Abfahrt erreicht wird. Von dort Richtung Langtalereckhütte, aber nicht ganz bis zur Hütte bergab fahren (Ausnahme: Einkehr), sondern rechts halten und zur Materialseilbahn fahren.
  • Kurz nach der Materialseilbahn muss wieder angefellt werden. Es folgen nun etwa 100 Höhenmeter Aufstieg bis etwas oberhalb der Schönwieshütte.
  • Nun zur Schönwieshütte abfahren und über die Forststraße retour zum Skigebiet Gurgl und über das Skigebiet zurück zur Talstation.

Streckenplan:

Strecke Eiskögele-Überschreitung Skitour


Schwierigkeit der Skitour:

Im Aufstieg gibt es zwei steile Hänge. Der erste zu Beginn des Rotmoostals unterhalb des Hangerer. Der zweite Anstieg folgt kurz vor der Scharte zum Grat des Eiskögele. Die heikelste Passage im Aufstieg ist aber wohl der kurze Steig nach dem zweiten Steilhang zum Grat. Der könnte bei ungünstigen Schneebedingungen durchaus gefährlich und anspruchsvoll sein.

In der Abfahrt ist die Steilrinne direkt nach dem Gipfel die Schlüsselstelle. Der restliche Abschnitt ist flach und angenehm zu fahren.

Exposition Aufstieg: Nord

Exposition Abfahrt: West (Steilhang), danach Nordwest


Empfohlene Ausrüstung:

  • Allrounder-Skitourenausrüstung
  • LVS-Set
  • Haarscheisen (werden bei guter Schneelage aber nicht benötigt)
  • Unter Umständen auch Steigeisen und Pickel für den Steig (bei ungünstiger Schneelage)
  • Ausreichend Verpflegung für die lange Tour
  • Der Aufstieg ist schattenseitig und kann demnach sehr kalt werden. Demnach muss dafür die Kleidung gut angepasst sein.

Beste Jahreszeit:

Je nach Schneelage ab Mitte / Ende Dezember gut befahrbar.

Aufgrund der Höhenlage ist die Skitour normalerweise bis Mitte / Ende Mai realisierbar.


Anreise und Parken:

Im Ötztal über Sölden bis nach Obergurgl zum Talschluss.

In Obergurgl gibt es ausschließlich kostenpflichtige Parkmöglichkeiten und die sind leider ziemlich teuer. Für die Skitour sind die wenigen Parkplätze bei der Kirche optimal. Das daneben befindliche Parkhaus ist hingegen unverschämt teuer. Optional kann noch im Parkhaus der Festkogelbahn (6 Euro Tagesticket) geparkt werden. Dann muss ein paar hundert Meter zu Fuß durch Gurgl bis zur Talstation der Hohe Mut Bahn gegangen werden.

Eiskögele-Überschreitung Skitour mit geheimer Gipfelabfahrt: Alle Informationen

Art der Tour
Schwierigkeit der Tour
Max. Möhe
3228 Meter
Min. Höhe
1843 Meter
Höhenmeter
1520 Höhenmeter
Datum der Bergtour
30.12.2023
Adresse Startpunkt
6456 Obergurgl, Gurglerstraße 138
Dauer
06:00 Stunden
Distanz
17.2 km
Eigenschaften
  • Abschnitte durch Wälder
  • Abschnitte über Wiese oder Weiden
  • ✔ Als Zweitagestour mit Hüttenübernachtung möglich
  • ✔ Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln bis zum Talort möglich
  • Bike & Hike
  • Durchgehend markierte Route
  • ✔ Einkehrmöglichkeit(en) entlang der Route
  • Eispickel erforderlich
  • ✔ Felskontakt entlang der Route
  • ✔ Helm zu empfehlen
  • Hundefreundliche Bergtour
  • Ideal für Anfänger und Unerfahrene
  • Kinderfreundliche Bergtour
  • Klettersteige entlang des Weges
  • Klettersteigset erforderlich
  • Kostenlos Parken
  • ✔ Kostenpflichtiges Parken oder Maut
  • Mit Asphalt-Anteil
  • Mit Gletscherkontakt
  • ✔ Rundtour
  • Schotter-Passagen
  • See entlang der Route
  • Sehr ruhige Bergtour
  • Seilsicherung erforderlich
  • Steigeisen erforderlich
Hilfreiche Informationen zur Skitour
  • LVS-Set erforderlich
  • Frühjahrsskitour
  • Unterstützung durch Gondel oder Seilbahn möglich
  • Abfahrt direkt vom Gipfel möglich
  • Weniger gut für Splitboard (Snowboard) geeignet
  • Für Schneeschuhwanderer nicht empfehlenswert
Frequenz der Bergtour
niedrig = großteils ruhige Tour

Ort

Bundesland
PLZ
6456
Straße
Gurglerstraße 138
Gebirgsgruppe

Route (gpx.-Track): Eiskögele-Überschreitung Skitour mit geheimer Gipfelabfahrt

Hotel oder Unterkunft in Obergurgl

Booking.com

Bergwetter Obergurgl

Fotos Eiskögele-Überschreitung Skitour mit geheimer Gipfelabfahrt

Eiskögele Skitour 31: Die Rinne ist etwa 40 bis 45 Grad steil, aber nur sehr kurz.
Eiskögele-Überschreitung Skitour
Eiskögele-Überschreitung Skitour
Eiskögele Skitour: Nach den ersten gut 300 Höhenmetern über das Skigebiet wird es landschaftlich wunderschön.
Eiskögele Skitour 02: Bei der Schönwieshütte links in das Tal und kurze Zeit später nach rechts queren und hier den Steilhang bergauf.
Eiskögele Skitour 03: Blick zurück zur Schönwieshütte.
Eiskögele Skitour 04: Der Steilhang sieht von der Weite steiler aus als er es tatsächlich ist.
Eiskögele Skitour 04: Im Aufstieg auf den nordseitigen Steilhang.
Eiskögele Skitour 05: Blick zurück zur Schönwieshütte
Eiskögele Skitour 06: Etwa bei der Hälfte des Hanges.
Eiskögele Skitour 07: Aufstieg unterhalb des Hangerer.
Eiskögele Skitour 08: Blick zurück vom Steilhang Richtung Schönwieshütte und Hohe Mut Bergstation (oben).
Eiskögele Skitour 09: Technisch kurz anspruchsvoll bei wenig Schnee in einer kurzen Rinne.
Eiskögele Skitour 10: Nun wird es wieder etwas flacher. Der Spitz des Eiskögele ist bereits in Sicht.
Eiskögele Skitour 11: Perfekt getimte Tour. Die Sonne versteckt sich exakt hinter der Pyramide des Eiskögele.
Eiskögele Skitour 14: Blick Richtung Hangerer.
Eiskögele Skitour 15: Im flachen Aufstieg, der im Schlussabschnitt wieder aufsteilt.
Eiskögele Skitour 16: Der Aufstieg führt nun nach rechts in die Scharte zu einem kurzen Steig.
Eiskögele Skitour 18: In einem steilen Hang kurz vor dem seilversicherten Steig.
Eiskögele Skitour 19: Die Ski werden hier abgeschnallt und nun mit Skiern im Rucksack bergauf geklettert.
Eiskögele Skitour 20: Der kurze Steig ist gar nicht so einfach. Zum Glück sind große Teile des Seils und der Tritte frei von Schnee.
Eiskögele Skitour 21: Blick vom Ende des Steiges bergab.
Eiskögele Skitour 22: Ende des Steiges.
Eiskögele Skitour 23: Nun könnte man auf der Rückseite über den Westhang in steilem Gelände abfahren. Das wäre die zweite Standardvariante.
Eiskögele Skitour 24: Zunächst aber auf dem großteils einfachen Grat zum Gipfel gehen.
Eiskögele Skitour 25: Blick vom Grat zurück Richtung Hangerer. Geniales Panorama.
Eiskögele Skitour 26: Kurz vor dem Gipfel. Kein Klettern notwendig, Trittsicherheit ist allerdings obligatorisch.
Eiskögele Skitour 27: Der Gipfel ist erreicht.
Eiskögele Skitour 28: Wer nun über den Westhang abfahren möchte, müsste am Grat wieder zurückwandern bis zur Scharte und dann über die Westseite abfahren.
Eiskögele Skitour 29: Wir sehen allerdings dank zweier Skispuren eine weitere Alternative, die nicht im Internet zu finden war.
Eiskögele Skitour 30: Vom Gipfel fährt man direkt mit den Skiern ein Stück südwestlich, ehe man eine steile Rinne erreicht.
Eiskögele Skitour 32: Abfahrt von der steilen Rinne (40 - 45 Grad)
Eiskögele Skitour 33: Abfahrt von der steilen Rinne. Nach ein paar Schwüngen flacht das Gelände wieder ab.
Eiskögele Skitour 34: Nach der Rinne folgt eine lange Querung nach links, damit wieder die Normalroute Richtung Langtalereckhütte erreicht wird.
Eiskögele Skitour 35: Kurz vor der Langtalereckhütte rechts halten und nicht zu weit abfahren.
Eiskögele Skitour 36: Abfahrt Richtung Materialseilbahn der Langtalereckhütte.
Eiskögele Skitour 37: Zwischen Langtalereckhütte und Schönwieshütte muss wieder aufgefellt werden. Es folgt ein etwa 100 Höhenmeter langer Zwischenaufstieg, der über der Schönwieshütte endet.
Eiskögele Skitour 38: Am Ende des Zwischenaufstieges oberhalb der Schönwieshütte.
Eiskögele Skitour 40: Über die Schönwieshütte und den breiten Forstweg retour zum Skigebiet.

Autoren-Bewertung

1 Bewertung
Gesamtbewertung
 
3.9
Atmosphäre
 
4.0
Ausdauer
 
4.0
Technik / Schwierigkeit
 
3.5
Großartige Skitour mit schönem Panorama. Der Aufstiegsteil liegt teilweise im Schatten, die Abfahrt ist hingegen sonnenseitig und vor allem zu Beginn ein Traum. Der kurze Steilhang in der Nähe des Gipfels wird kaum befahren. Demnach ist diese Überschreitung so etwas wie ein Geheimtipp im Vergleich zu den zwei Standardrouten.
H
#1 Bewerter
Melde diese Bewertung War diese Bewertung hilfreich für dich? 0 0

Benutzer-Bewertungen

Derzeit sind noch keine Bewertungen für diesen Eintrag vorhanden. Sei doch der Erste...
Du hast bereits einen Account?
Ratings
Atmosphäre
Ausdauer
Technik / Schwierigkeit
Kommentare
Nachdem du deine Bewertung abgesendet hast, kannst du Medien (Fotos, Videos) hinzufügen.

Karte

Start/Ziel tauschen

Kommentar schreiben

Senden

Weitere interessante Themen

 
 

Event-Tipps

  20.07 - 28.07.2024
     Montreux Trail Festival
  21.07.2024
     Mey Generalbau Triathlon Tübingen
  01.08 - 03.08.2024
     KAT100 by UTMB
  11.08.2024
     Halle Triathlon & DM Swim & Run
  11.08.2024
     Nordschwarzwald Triathlon
  11.08.2024
     Thiersee Triathlon
  17.08.2024
     OCR World Cup
  18.08.2024
     DATAGROUP Triathlon Nürnberg
  24.08.2024
     Red Castle Run
  25.08.2024
     Otterndorfer Volksbank-Triathlon
  25.08.2024
     Seeuferlauf
  25.08.2024
     Kärnten Läuft
  25.08.2024
     Kallinchen Triathlon
  06.09 - 08.09.2024
     Adidas Terrex Infinite Trails
  07.09.2024
     Fehmarn-Marathon
  07.09.2024
     Spartan Kaprun
  08.09.2024
     Münster Marathon
  14.09.2024
     Towerrun Mainz
  14.09.2024
     LE-Laufevent
  14.09.2024
     Steirischer Apfel-Land Lauf
  15.09.2024
     The Muddy Älbler
  21.09.2024
     Sternsteintrail
  06.04 - 21.09.2024
     Buckltour
  26.09.2024
     Vienna Night Run
  28.09.2024
     Kärnten Marathon
  03.10.2024
     Berlin-Marsch
  05.10.2024
     Blaufränkischland Marathon
  05.10.2024
     Hitthaller Cityrun Trofaiach
  05.10.2024
     Krebsforschungslauf
  05.10.2024
     Höhenstraßenlauf
  06.10.2024
     4KellergassenLauf
  13.04 - 12.10.2024
     Weinviertler Laufcup
  13.10.2024
     3-Länder-Marathon
  13.10.2024
     Graz Marathon
  20.10.2024
     Wolfgangseelauf
  27.10.2024
     Röntgenlauf
  09.11.2024
     Kyburglauf
  16.11.2024
     Jaidhofer Leopoldilauf
  01.12.2024
     Steinhölzlilauf
  08.12.2024
     Klosterneuburger Adventlauf
      12.000 weitere Events anzeigen

Das große Laufbuch der Trainingspläne

NEU: Mach mit beim Good Morning Run

Planet Earth Run

Die offiziellen Medaillen des Anti Corona Run

 
Bestzeit-Club
Blogheim.at Logo