Soll ich schneller laufen oder mehr laufen?

Es ist wohl eines der am häufigsten diskutierten Themen unter Läufern.

Möchte ich meine Leistungsfähigkeit verbessern, soll ich mehr laufen oder im Training schneller laufen? Eine allgemeingültige Antwort auf diese Frage gibt es allerdings gar nicht. Jeder Läufer reagiert unterschiedlich auf Trainingsanpassungen.

Keinen dieser zehn Fehler solltest du beim Laufen machen.

Egal ob du Spitzenläufer oder Einsteiger bist, jeder Läufer macht mit dem Ziel der Leistungsverbesserung den einen oder anderen Fehler in seiner Trainingsplanung bzw. in seinem Trainings- und Wettkampfalltag.

Klassiker im Läuferleben sind ein zu schneller Wettkampfstart, ein nicht-zielorientiertes Training oder das Ignorieren von Schmerzen.

Facebook Pixabay 200

Ein gesunder Wettstreit über soziale Netzwerke ist besser für Ziele als die Unterstützung von Freunden!

Facebook, Twitter, Instagram & Co können ein starkes Motivationswerkzeug sein um die eigene Fitness zu steigern. Wer seinen inneren Schweinehund nachhaltig überwinden will, sollte mit seinen Freunden online in einen Wettbewerb treten, wie Forscher der University of Pennsylvania herausgefunden haben.

Wirkt sich eine Veränderung der Schrittlänge positiv auf unsere Leistung aus?

Die Geschwindigkeit eines Läufers ist das Produkt der Schrittfrequenz und Schrittlänge.

Für eine bessere Laufleistung könnte demnach die Schrittlänge bewusst verlängert werden. Doch wirkt sich eine Veränderung der Schrittlänge und damit des Laufstils auch positiv auf unsere Leistung aus?

Sofern dir unsere Artikel gefallen, kannst du unseren Einsatz für den Laufsport mit einer kleinen Spende via Paypal oder Banküberweisung (IBAN "AT713298500009300351", BIC "RLNWATWWZDF") unterstützen

Amount: