Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
Wien-Energie-Business-Run (C) RAVPY

Der Wien Energie Business Run mobilisiert seit 2001 die Massen. Waren es bei der ersten Auflage an die 2.500 Laufbegeisterte, so tummelten sich am Donnerstag so wie schon im Vorjahr 30.000 Starterinnen und Starter im und um das Ernst-Happel-Stadion.

Die Rekordteilnehmerzahl wurde somit eingestellt. In den vergangenen 15 Jahren nahmen mehr als eine Viertelmillion Menschen teil. Nach dem Teambewerb auf der 4,1 Kilometer langen Strecke wurde auf knapp 9.000 Quadratmetern bei perfekten spätsommerlichen Bedingungen eine große Gemeinschaftsparty gefeiert.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
Foto (C) Wien Energie, Ludwig Schedl

Der größte Firmenlauf Österreichs am 8. September 2016 ist ausverkauft.

30.000 Läuferinnen und Läufer lassen ein großes Spektakel bei dem Lauf im Prater und um das Ernst-Happel-Stadion erwarten. Neben einem neuen Startsystem wurde dieses Jahr aufgrund der großen Nachfrage der Business-Bereich ausgebaut.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
Foto (C) Diener

 Die größte Firmen-Laufveranstaltung Österreichs ist vier Wochen vor Start fast ausgebucht.

Seit der Premiere im Jahr 2001 hat sich der Wien Energie Business Run zu einem der größten Laufevents in Österreich entwickelt. Von anfangs knapp 3.000 LäuferInnen ist das Starterfeld in den vergangenen Jahren auf eine Rekordzahl von 30.000 TeilnehmerInnen angewachsen.

Bewertung: 4 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern inaktiv
Salzburger-Businesslauf (C) Veranstalter

Der Salzburger Businesslauf gilt als echtes Lauffest für Läufer aller Klassen – er eignet sich sowohl für Einsteiger als auch für reine Damenteams oder auch für Unternehmer- Teams.

Nicht die Höchstleistung steht im Mittelpunkt, sondern der Fitness-Ansatz. Gutes für die eigene Fitness tun und den Teamgeist stärken!

Bewertung: 3 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern inaktivStern inaktiv
Welser Businessrun 2016, Foto (C) Horst van Bohlen

42 % – und damit so hoch wie nie zuvor, war der Damenanteil beim 7. Welser Businessrun. Mehr als 1.000 Meldungen gingen auf das Konto der Frauen!

Nicht zuletzt gingen alle drei Hauptpreise, darunter auch der Renault Clio des Autohauses Sonnleitner, an Frauen. Mit 2.545 Meldungen (+11 % gg. 2015) gab es bei perfekten äußeren Bedingungen im siebenten Bestandsjahr den siebenten Teilnehmerrekord.

Bewertung: 4 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern inaktiv
Foto (C) Veranstalter

Was sich schon in den letzten Wochen angekündigt hat, ist nun fix. Nach 2.289 Meldungen im Vorjahr werden am 10. Juni neuerlich mehr Läufer und Nordic Walker als je zuvor beim Welser Businessrun an den Start gehen.

Nach Beendigung der zweiten Voranmeldephase am 31. Mai waren bereits 2.300 Aktive aus rund 250 verschiedenen Unternehmen gemeldet. Damit ist der siebente Teilnehmerrekord im siebenten Jahr fix.

Bewertung: 4 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern inaktiv
Foto (C) Veranstalter

In knapp zwei Wochen geht am 10. Juni am Welser Stadtplatz mit dem 7. Businessrun eines der größten oberösterreichischen Breitensport‐Events über die Bühne.

Bis dato haben sich schon mehr als 1.600 Teilnehmer (davon alleine 215 Nordic Walker!) angemeldet. Die heurige Auflage verspricht ähnlich viele Teilnehmer wie im letzten Jahr (2.289). Selbst der siebente Teilnehmerrekord bei der siebenten Auflage ist nicht ausgeschlossen!

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
Businessrun Hannover (C) Christopher Busch

1.033 Teilnehmer/innen aus über 20 Nationen, 10 Messehallen und beste Stimmung entlang des 2,6 Kilometer langen Rundkurses – der „BUSINESS RUN powered by CeBIT“ hat auch bei seiner nunmehr schon 7. Auflage den Ruf als eines der außergewöhnlichsten Laufevents der Region eindrucksvoll untermauert.

„Eine tolle Atmosphäre; unsere Aussteller freuen sich auf die Läuferinnen und Läufer“, hatte Messevorstand Oliver Frese, bevor er das sportliche Volk – darunter auch „Recken“-Trainer Jens Bürkle und Zoo-Geschäftsführer Andreas Casdorff – auf die abwechslungsreiche, aber auch anspruchsvolle Strecke schickte.