Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Gesundheit dient auch für Werbezwecke

Für viele Menschen hat die eigene Gesundheit oberste Priorität. Eine verantwortungsvolle Ernährung und Sport können dafür sorgen, dass der Zustand des körperlichen Wohlbefindens immer auf dem höchsten Level bleibt. Viele Industrien haben den Status des verantwortungsbewussten Konsums erkannt und werben mit zahlreichen Produkten, die darauf hindeuten, dass mit ihren Angeboten das Ziel, welches der Einzelne sich gesetzt hat, mit ihren Produkten erreicht werden kann.

Mit Hilfe von Werbebildern, auf denen oft Produkte wie Obst und Gemüse zu sehen sind, verschaffen sich Anbieter die nötige Aufmerksamkeit ihrer potentiellen Kunden. Das geht sogar so weit, dass Unternehmen aus völlig entfernten Branchen, wie die Online-Casino Industrie, mit ihren hergestellten Produkten erfolgreich einen Zusammenhang zwischen Gesundheit und derer angebotenen Waren und Dienstleistungen schaffen, welcher häufig auch übereinstimmt. Spieleentwickler, um nur ein Beispiel zu nennen, kreieren Slots, wo die Walzen ausschließlich verschiedene Früchte und Gemüsesorten abbilden, wie das beim Funky Fruits Online Slot oder beim Fruit & Veg Online Slot der Fall ist. Somit profitieren auch die einzelnen Online-Casinos, wie das in Deutschland beliebte www.casinoonlinespielen.info/ oder in Österreich bekannte www.onlinecasinoratgeber.at. Und selbst wenn diese Spiele bei einigen lediglich das Gefühl von Gesundheit vermittelt, so trägt dieses Gefühl mit Sicherheit ein Stück weit zum positiven Gemütszustand bei, welches die eigene Gesundheit positiv beeinträchtigen kann.    

Vegane Ernährung & Sportliche Leistung

In den vergangenen Jahren haben pflanzliche Diäten immer mehr an Popularität gewonnen. Dieser besondere Diätplan für Veganer wird für verschiedene Gewichtsmanagementprogramme empfohlen und ist die bevorzugte Wahl umwelt- und gesundheitsbewusster Personen. Pflanzliche Diäten sind auch die präferierte Wahl vieler Profi-und Amateursportler.

Trotz der anfänglichen Bedenken über Mangelernährung und eingeschränkter Leistung haben die wachsenden Erfolge von veganen Athleten in den vergangenen Jahren die pflanzlichen Diäten ins Rampenlicht gestellt. Aus diesem Anlass haben sich Wissenschaftler über die Vor- und Nachteile einer solchen Ernährung beschäftigt und spezielle Fragen aufgestellt.  

Kann ein Ausdauersportler eine vollständige vegane Diät mit den eigenen Leistungserwartungen in Einklang bringen? Wie steht es mit der Sicherheit? Kann diese Form der Ernährung zu einer Leistungssteigerung führen?

Es gibt keine richtige oder falsche Antwort auf die oben genannten Fragen, weil sie alle individuell basiert sind und jeder einzelne Athlet einzigartig ist. Allerdings gibt es einige Fakten. Der offizielle Bericht der American Dietetic Association hält eine gut geplante vegane Diät für gesund und bietet einen Vorteil bei bestimmten Krankheiten. Im Hinblick auf die sportlichen Leistungen sehen sie keine Unterschiede zwischen einem veganen Sportler und einem Allesfresser. Allerdings betont das Institut bei einer veganen Diät die reduzierte Verfügbarkeit von pflanzenassoziierten Proteinen, somit eine geringere Aufnahme von Vitamin B12, Vitamin D, Riboflavin, Eisen, Kalzium und Zink. Da diese Makro- und Mikronährstoffe für eine optimale Ernährung, Leistung und Erholung entscheidend sind, schlägt das American College of Sports Science vor, diesen Mangel mit diätspezifischen Produkten zu kompensieren, um somit für eine erfolgreiche Anreicherung und Verdauung der oben genannten Nährstoffe zu sorgen.


Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Sofern dir unsere Artikel gefallen, kannst du unseren Einsatz für den Laufsport mit einer kleinen Spende via Paypal oder Banküberweisung (IBAN "AT713298500009300351", BIC "RLNWATWWZDF") unterstützen

Amount: