SKIGEBIET LIVE-SUCHE

Schnellsuche: Erweiterte Suche

Ski- und Eventfrühling auf der Turracher Höhe

Schneesicherheit bis Anfang Mai, Pistenbutler-Service, eine Slope Food Tour und coole Events

Skifahren bei besten Pistenverhältnissen bis Anfang Mai – die Höhenlage der Turracher Höhe macht es möglich. Zwischen knapp 1.800 und 2.205 Metern, direkt auf der Grenze zwischen Kärnten und der Steiermark in den Nockbergen befindet sich das Skigebiet. Die ausgezeichnete Schneequalität, die Serviceangebote der Pistenbutler und zahlreiche coole Events machen einen Skiurlaub auf der Turracher Höhe bis weit nach Ostern zu etwas ganz Besonderem. Auch kulinarisch. Denn zum ersten Mal wird in diesem Frühjahr vom 17. bis 23. März die „Slope Food Tour“ veranstaltet – eine Art Street Food Festival mit Skihütten statt Foodtrucks.

Katharina Gallhuber überrascht mit Olympia-Medaille

Die Niederösterreicherin Katharina Gallhuber holt beim Olympia-Slalom in Südkorea völlig überraschend die Bronze-Medaille.

Die 20-jährige verbesserte sich im 2. Durchgang mit Laufbestzeit vom 9. Platz auf das Podest. Olympiagold ging an die Schwedin Frida Hansdotter. Die Weltcup-Dominatorin Mikaela Shiffrin ging als Vierte leer aus.

Marcel Hirscher holt Olympia-Gold!

Marcel Hirscher sorgt in der Kombination für die zweite rot-weiß-rote Goldmedaille bei den Olympischen Spielen in PyeongChang (Südkorea).

Für den sechsfachen Gesamtweltcupsieger war es bei seinen dritten Olympischen Spielen die erste Olympiagoldmedaille.

  Massenstart bei den Skatingbewerben am Sonntag (C) Kitzbüheler Alpen - St. Johann in Tirol

Bereits zum 46. mal ging dieses Wochenende der Internationale Tiroler Koasalauf in St. Johann in Tirol über die Bühne.

Letztes Wochenende, vom 08.-11. Februar ging in der Region St. Johann in Tirol bereits zum 46. Mal der sogenannte Internationale Tiroler Koasalauf über die Bühne. Der „Koasa“ – wie er teils ehrfürchtig genannt wird – präsentierte sich am Wochenende von seiner besten Seite. Dank der perfekten Organisation seitens des Organisationskomitees konnte ein reibungsloser Ablauf gewährt werden, welcher es den Läufern ermöglichte die unterschiedlichen Bewerbe voll und ganz zu genießen. Besonders spannend waren natürlich die Bewerbe in den Königs- bzw. in diesem Fall Kaiserdisziplinen im klassischen und Skatingstil über 50 Kilometer am Samstag und Sonntag.