Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

TriathlonIhr gestaltet hdsports.at.at mit!

da wir nicht auf allen Veranstaltungen gleichzeit sind können, möchten wir euch um Hilfe bitten! Das ist eine Aufruf an die "Web-Spezialisten" und "Presse-Chefs" der Vereine aus Österreich! Ihr könnt uns eure Berichte, wenn möglich mit Fotos, ganz praktisch per Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können. schicken.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

TriathlonTriathlon, NÖ Landesmeisterschaften - Krems

Am Wochenende fanden in Krems die Landesmeisterschaften statt.

Stark präsentierte sich der Wiener Philipp Podsiedlik, der für das Niederösterreichische Team Tri Team 2103 Langenzersdorf an den Start ging. Der Vorjahresdritte bei der Ironman-WM in Hawai musste sich nur Wolfgang Mangold geschlagen geben und erreichte Platz 2. In der U23 Wertung gewann er mit über einer halben Stunde Vorsprung.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

TriathlonTriathlon-Staatsmeisterschaften - Podersdorf

Der TRIA Deutsch-Wagram war bei den Lang- und Halbdistanz Staatsmeiterschaften in Podersdorf erfolgreich.

Bei den heurigen Langdistanzstaatsmeisterschaften im Triathlon in Podersdorf war der TRIA Deutsch-Wagram durch drei Athleten vertreten: Herbert Pfundner sicherte sich in seiner Klasse den Titel "Österreichischer Meister". Er verbesserte seine Zeit im Vergleich zum Vorjahr um über eine Stunde.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

TriathlonTriathlon-WM - Immenstadt

Bettina Zelenka (TRIA Deutsch-Wagram) schaffte bei ihrer ersten Teilnahme an der ITU-Longdistance Weltmeisterschaft vor über 30.000 Zuschauer im deutschen Immenstadt in der Elite-Wertung den Sprung in die Top 10.

Nach der 4 km langen Schwimmstrecke kam die mehrfache Staatsmeisterin als 15. aus dem Wasser und nahm noch recht zuversichtlich die selektive sehr hügelige Radstrecke (130 km mit 1.995 Höhenmetern) in Angriff. Doch leider war ihr bereits nach 20 Radkilometern klar, dass es nicht ihr Tag werden würde. Immer wieder kehrende Übelkeit führte dazu, dass sie nicht ausreichend Flüssigkeit und vor allem Nahrung zu sich nehmen konnte. Die 4:17 Stunden waren dennoch die fünftbeste Radzeit aller Elite-Starterinnen.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

VorschaubildVorschau Weinviertler 1/8 Man Sprint Triathlon
Zum fünften Mal geht dieses Jahr der Weinviertler 1/8 Man über die Bühne. Die Teilnehmer müssen 500 Meter im Sportbecken Reyersdorf schwimmen. Danach geht es auf die 20km-Readstrecke, die von Reyersdorf bis Großschweinbarth und wieder retour führt. Zum Abschluss müssen die Teilnehmer noch fünf Kilometer laufen.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Archiv Goetzinger 2009 06 06Foster Grant Ironman World Championship 70.3

Weinviertels schnellster Doktor wurde nach Aufholjagd sensationell Weltmeister der M-50 Klasse

Götzinger war einer von 1410 Athleten die sich im Laufe des Jahres ein Ticket für die inofizielle Weltmeisterschaft sicherten. Beim Halbironman in St. Pölten qualifizierte sich der Gänserndorfer für Florida. Gegen 70 weiter Athleten seiner Altersklasse (M50-M54) sicherte er sich mit einer eindrucksvollen Aufholjagd den Weltmeistertitel. Nach dem Schwimmen hatte Götzinger bis zu zehn Minuten Rückstand auf die schnellsten Triathleten der M-50, im Hauptfeld war er nicht einmal unter den besten Tausend. Am Rad startete der zweifache Weinviertel Laufcup-Gesamtsieger mit dem zweitschnellsten Rad-Split die Aufholjagd. Beim anschließenden Halbmarathon lief der 50-jährige mit 1:20:04 deutlich schneller als die gesamte Alterklassen-Konkurrenz, was zum klaren Sieg in der M-50 reichte.

Blogheim.at Logo