Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Der Trumer Triathlon powered by A1 in Obertrum am See geht in die vierte Runde und wird heuer erstmalig über 3 Tage, von Freitag bis Sonntag, ausgetragen.

Als neue Bewerbe kommen ein Ladies Aquathlon und die erstmalige Austragung der österreichischen Staatsmeisterschaft über die olympische Distanz hinzu. Schon jetzt zeichnet sich ein neuer Teilnehmerrekord mit in etwa 1.400 StarterInnen ab.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Phoca Thumb M VeldenTriathlon2013RadStimmungsvolles Triathlonfest unter Nachbarn am sommerlichen Wörthersee!

Mit Anja Rugelj aus Slowenien und Alberto Casadei aus Italien gewannen Athleten aus den südlichen Nachbarländern die erste Auflage über die Olympische Distanz beim Velden Pago Alpe Adria Triathlon am Samstag, den 15. Juni 2013. Großartige Stimmung rund um den neuen Veranstaltungshotspot vor dem Schlosshotel Velden trieb die knapp 300 Teilnehmer aus 8 Nationen ins Ziel.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Foto ©Finisherpix(KLAGENFURT, 9. Juni 2013) – Die dritte Ausgabe des 5150 Triathlon ("fiftyone-fifty“) in Klagenfurt am Wörthersee war bereits vor dem Startschuss ein Rekord-Rennen!

Nach 500 Teilnehmern 2012 waren es in diesem Jahr 650 Athleten aus der ganzen Welt, die sich für das Rennen über die Olympische Distanz (1,5 Kilometer Schwimmen, 40 Kilometer Radfahren, 10 Kilometer Laufen) gemeldet hatten. Damit zählt das Rennen inzwischen zu den größten seiner Art in Österreich.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

IRONMAN bedauert, nach einem Erdrutsch auf der Radstrecke die Absage des BMC IRONMAN 70.3 Switzerland in Rapperswil-Jona bekanntgeben zu müssen. Verletzt wurde bei dem Erdrutsch niemand, die Polizei sperrte in Folge aber die Strecke.

„Als Veranstalter steht für uns die Gesundheit und Sicherheit der Athleten im Mittelpunkt unserer Überlegungen. Nach Rücksprache mit den beteiligten Behörden bleibt uns keine andere Wahl. Gegen ein Naturereignis sind wir leider machtlos“, sagt Kai Walter, Chief Operating Officer der World Triathlon Corporation (d/b/a IRONMAN) für Europa, den Mittleren Osten und Afrika.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Dachstein Triple2012

Am 08. Juni 2013 fällt der Startschuss zum dritten Mal: auf 27 Kilometern und 2.800 Höhenmetern trägt der Skitouren- und Bergsportspezialist DYNAFIT das Rennen „Dachstein Triple“ aus. Triple?

Der Weg vom Planet Planai in Schladming bis zur Bergstation der Gletscherbahn am Dachstein (2.995 m) wird zu Fuß, mit dem Bike und auf Skiern zurückgelegt. Ambitionierte Sportler und Sportlerinnen werden sich als Einzelstarter und Staffelbewerber in drei Disziplinen messen.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Bei perfekten äußeren Bedingungen ging am Sonntag die Triathlon-Staatsmeisterschaft über die Sprintdistanz im Rahmen des Wörthersee-Triathlon 2575 über die Bühne.

Staatsmeisterin wurde Lydia Waldmüller vom Triathlonclub Kagran. Bei den Herren krönte sich Paul Reitmayr (MP Team Dornbirn) zum neuen Staatsmeister. In der Mannschaftswertung feierten die Herren vom Team „Don Baroso Racing“ den Titel. Bei den Damen triumphierte der Triathlonclub Kagran.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Packende Duelle und zwei neue Sieger – der IRONMAN 70.3 St. Pölten 2013 bot Triathlon-Sport der Spitzenklasse: Lisa Hütthaler holte sich den ersten rot-weiß-roten Sieg in der Geschichte des Rennens, Bart Aernouts gelang die Revanche für Mallorca.

ST. PÖLTEN. Die Erfolgsserie von Lisa Hütthaler geht weiter: Erst vor zwei Wochen siegte die Österreicherin beim Thomas Cook IRONMAN 70.3 in Mallorca. Am Sonntag triumphierte sie in St. Pölten als erste rot-weiß-rote Athletin überhaupt in einer Gesamtzeit von 3:49:55 Stunden: „Das ist ein Wahnsinn, aber jetzt bin ich komplett leer und brauche ein paar Wochen Pause. Ich habe nicht an die anderen gedacht, sondern bin mein Tempo gefahren.“

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Zell am See-Kaprun (TP/OTS) - Nach der Premiere 2012, hat das Rennen auch 2013 seine internationale Strahlkraft erneut bestätigt: Bereits jetzt sind rund 1700 der 1800 möglichen Startplätze für den 1. September 2013 vergeben.

Vor allem die hohe Qualität des Rennens beeindruckte die Athleten bei der Premiere: "95 Prozent aller Teilnehmer haben sich in unserer gemeinsamen Umfrage mit IRONMAN positiv zum Rennen geäußert und auch stark weiterempfohlen. Das ist schon fast rekordverdächtig", freut sich Mag. Renate Ecker, Geschäftsführung Zell am See-Kaprun Tourismus und ergänzt: "Unsere Region hat sich damit einen Platz in den Herzen der Sportler erobert".