Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Winter By LutzStallknecht Pixelio.deIm Winter neigen der Großteil der Läufer dazu, das Trainingsprogramm fast ausschließlich auf Dauerläufe umzustellen. Was grundsätzlich nicht falsch ist, denn irgendwann muss man ja die nötige Grundlagenausdauer für die bevorstehende Saison aufbauen.

Doch auch in dieser Phase der Saison gilt es regelmäßig Tempoeinheiten und schnelle Intervalle in das Training miteinzubinden. Natürlich nicht gleich in voller Intensität.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Ruecken WeihnachtsbaumMit MFT-Trainingsgeräten Erleichterung bei Rückenschmerzen und Verspannungen schenken

Wien (OTS) - Jahr für Jahr stellt sich die gleiche Frage: Welches Weihnachtsgeschenk bereitet Familie und Freunden echte Freude? Für drei von vier vermutlich das beste Geschenk: ein gesunder Rücken. Denn, wenn das Kreuz schmerzt und falsche Belastungen der Wirbelsäule zu schaffen machen, wird selbst das exquisiteste Weihnachtsdinner zum Test für die Schmerzgrenze.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Zauberewald R K By Sterntaler62 Pixelio.deJede Menge an Ausdauerläufen gehören im Winter zum Standardprogramm der Mittel- und Langstreckenläufer.

Diese Dauerläufe sollten mit koordinativen Übungen und regelmäßiger Laufschule kombiniert werden. Mittelstreckenläufer können auch kurze Sprints in das Training einbauen um an der Lauftechnik zu feilen.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Schaumbad By PetraBork Pixelio.deWer in der letzten Woche vor einem richtigen Wettkampf richtig regeneriert kann noch einiges rausholen.

Laut einer Studie der East Carolina University (USA), kann ein noch besserer Effekt mit kurzen Intervalltrainings in den letzten Tagen vor dem Wettkampf erzielt werden.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Jogging Sonne By WhologwhyNach einer harten Trainingseinheit (Tempolauf, Intervalltraining) oder einem Wettkampf sollte man nicht sofort wieder aufs Gas steigen.

Am darauffolgenden Tag sollte maximal ein lockerer Dauerlauf absolviert werden, der ein bis zwei Minuten unter dem Wettkampftempo liegt.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

AlsterrunningAn der Hamburger Alster herrscht seit diesem Sommer Wettkampffeeling rund um die Uhr.

Mit einem Chip (einmalige Gebühr von € 28) am Schuh erfassen sechs Messstationen rund um die Alster (1 Runde = 7,33 km) automatisch die Zeiten der Läufer. Auf der Homepage www.alsterrunning.de kann jeder Läufer seine Trainingszeiten beobachten.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Coach

Du sucht nach Action im Training? Dein eintöniges Training bringt dich zur Leistungsstagnation und nimmt dir jede Lust am Laufen?

Dann bist du gut beraten, den HDsports-Runningcoach zukünftig in dein Trainingsprogramm miteinzubinden. Der Runningcoach sprüht nur so von Fantasie und hat je nach Lust und Laune neue Trainingsmöglichkeiten sowohl für Sprinter, Mittelstrecken-, Langstrecken-, Marathon- und Ultraläufer parat. Nun gut, genug Versprechen gemacht. Legen wir auch los, heute hat der Runningcoach Lust auf die Mittelstrecke:

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Imagination By Gerd Altmann Pixelio.deDie innere Wahrnehmung des Menschen hat einen großen Einfluss auf den seelischen aber auch körperlichen Zustand. Mit Hilfe dem Imaginationsverfahren lässt sich durch positive Gedanken, die Leistung steigern.

Wer positive Gedanken regelmäßig "trainiert", kann sich im Wettkampf besser auf kritische Situationen einstellen. Stresssituationen werden von unserem Gehirn als gefährlich eingestuft. In sehr schnellen Denkprozessen wiegt unser Gehirn ab, ob es nicht besser ist, mit dem Laufen aufzuhören. Diese Mechanismen wirken sich negativ auf die Leistungserbringung aus.