LIVE-SUCHE

Schnellsuche: Erweiterte Suche
adidas Infinte Trails (C) Michael Mueller / Veranstalter

adidas Infinite Trails World Championships

 
4.6 (2)
3 53 0

Als Trailrunning-Team zum Weltmeistertitel – adidas INFINITE TRAILS World Championshipsküren die schnellsten Offroad-Staffeln.

Wenn im Juni um 17:00 Uhr 333 hochkarätige Trailrunning-Teams aus aller Welt aufgereiht an der Startlinie in Gastein im SalzburgerLand stehen, dann haben sie ein gemeinsames Ziel: sie wollen Weltmeister werden!

Und für diesen Traum haben sie sich ein ganz besonderes Format ausgesucht. Bei den adidas INFINITE TRAILS World Championships starten jeweils drei Trailrunner als Teamstaffel in drei verschiedenen Kategorien (Damen, Herren, Mixed). Jeder Läufer muss eine von drei Runden in atemberaubender Alpenkulisse absolvieren, die sich in Distanz und Streckenprofil unterscheiden. Zur Auswahl stehen: 25km/1900hm – 57km/3400hm – 40km/2100hm. Den letzten Kilometer legen die Staffelläufer gemeinsam zurück, um als Team ins Ziel einzulaufen.

Prolog: Vertical Open auf den Stubnerkogel

Bevor sich die Staffeln auf den drei Runden beweisen dürfen, müssen sie am Freitag zunächst einen gemeinsamen Prolog bestreiten. Dieser wird als Vertical Open auf den Stubnerkogel in Bad Gastein ausgetragen, das heißt neben den WM-Teams darf jeder, der Lust hat, daran teilnehmen. Der 19km lange Hill Climb auf den 2.246 Meter hohen Berg wird mit einer stimmungsvollen Gipfelparty belohnt. Die Gasteiner Bergbahnen sorgen dafür, dass alle Läufer auch nach Sonnenuntergang wieder sicher ins Tal hinunterkommen. Das Teamergebnis des Prologs (kumulierte Platzziffer) bestimmt die Startreihenfolge für das WM-Rennen am Sonntag.

Jäger oder Gejagter?

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen

Der Start findet zur Morgendämmerung um 4:00 Uhr statt. Innerhalb von einer Stunde werden die ersten 333 Staffelläufer im Jagdrennmodus auf die Strecke geschickt. Die Zeitabstände ergeben sich durch die Prologplatzierung des Teams. Zum Sonnenaufgang erreichen die ersten Läufer den Gipfelgrat am Gamskarkogel. Bereits um 06:45 Uhr werden die Schnellsten zurück in Bad Hofgastein erwartet, wo sich ihre Teamkollegen schon zum Wechsel aufgereiht haben.

Die zweite Runde führt die Trailrunner vorbei am berühmten Bad Gasteiner Wasserfall und dem malerischen Reedsee zum Graukogel und über die Miesbichlscharte zum höchsten Punkt, dem Zittrauertisch, auf 2463 Metern. Ab 12:15 Uhr finden die ersten Wechsel auf die dritte Runde statt. Diese führt Tal auswärts Richtung Dorfgastein. Das Highlight dieser Runde ist der Gratlauf vom Jedlkopf zur Mooseckhöhe. Gegen 15:30 Uhr darf das erste Weltmeisterteam nach 120 Kilometern und 7.300 Höhenmetern die Ehrenrunde durch Bad Hofgastein genießen und sich vom Publikum in der Alpen Arena feiern lassen.

Weltmeisterlicher Service

Ganz gleich, ob man um eine Medaille kämpft oder nicht, das Trailrun-Wochenende im Rahmen der adidas INFINITE TRAILS World Championships wird sicher für alle Teilnehmer ein unvergessliches Erlebnis. Am Samstag vor dem Race-Briefing treffen sich die Athleten zum Pre-Race-Brunch – Zeit zum Fachsimpeln vor dem großen Rennen. Wer seine Staffelrunde am Sonntag zurückgelegt hat, darf sich mit Sauna, einem Bad im Thermalwasser-See, Massageservice und Pasta-Buffet belohnen. Der Athletengarten in der Alpentherme unmittelbar neben dem Ziel ist absolut weltmeisterlich. Und auch die offiziellen Partnerhotels des Events bieten einen First-Class Athleten-Service, inklusive nächtlichem Shuttle zum Start.

Spaß für Zuschauer und Begleiter

Familie und Freunde können das Rennen ihrer Liebsten hautnah miterleben. Gastein bietet spezielle Zuschauer-Pakete für Mitreisende an und lädt ein, die Hotspots auf den Hütten entlang der Rennstrecke zu besuchen. Dank Bus und Bergbahn ist man den Läufern immer einen Schritt voraus. Diverse Side Events, wie ein morgendlicher Lauf mit Sportlegenden, eine Yoga Session in der Alpentherme oder ein Kids Run, laden zum Mitmachen ein.

Höhepunkt eines globalen Trail Running Event-Konzepts

Im Rahmen der Ausrichtung des Geschäftsbereichs Outdoor auf die drei Fokuskategorien „Trailrunning – Climbing – Mountainbiking“ hat adidas ein neues globales Trail Running Eventkonzept lanciert, dessen Höhepunkt die adidas INFINITE TRAILS World Championships sind. „Um uns in der Trail Running Community als glaubwürdige Marke und wirkliche Alternative für Athleten zu positionieren, ist ein eigener Event, den wir nach unseren Vorstellungen im Sinne der Athleten neugestalten können, ein wichtiger Bestandteil“, sagt Axel Burkhardt, Director Global Sports Marketing adidas Outdoor. „Wir haben uns bereits mit unseren globalen Events adidas ROCKSTARS und der adidas Sickline Extreme Kayak World Championship die Akzeptanz einer Community erarbeitet und darüber hinaus neue Benchmarks setzen können.

Auch in der Trail Running Szene möchten wir gemeinsam mit Gastein im SalzburgerLand neue Impulse geben. Athleten und Zuschauer dürfen sich auf ein einzigartiges Eventerlebnis freuen.“

Gastein überzeugte mit nachhaltigem Event-Konzept

Sechs Monate lang suchte adidas in Zentral-Europa nach dem idealen Location Partner als Gastgeber für die adidas INFINITE TRAILS World Championships. Drei gleichwertig gute Kandidaten mit großem Interesse und eigenem Engagement gegenüber dem Sport empfahlen sich für den finalen Auswahlprozess. Am Ende fiel die Wahl auf Gastein im SalzburgerLand, das mit einem durchdachten Nachhaltigkeits-Konzept und der optimalen Nutzung vorhandener Trails und Infrastruktur überzeugen konnte. „Dass für ein Event dieser Größenordnung keine weitere alpine Infrastruktur benötigt wird, damit nimmt Gastein international eine absolute Vorreiterrolle ein“, sagt der Salzburger Landeshauptmann Dr. Wilfried Haslauer. Und Leo Bauernberger, Geschäftsführer der SalzburgerLand Tourismus GmbH, ergänzt: „Die Ausrichtung einer internationalen Sport-Veranstaltung in dieser Größenordnung ist ein Turbo für das weltweite Image des SalzburgerLandes als erstklassige Sport-Destination. Als mehrjähriges Top-Trendsportevent der Weltmarke adidas passen die adidas INFINITE TRAILS World Championships idealtypisch in unser alpines Angebotsportfolio.“

Nachhaltigkeit rückt in den Fokus beim Produktdesign

Auch bei der Entwicklung neuer Trailrunningprodukte spielt das Thema Nachhaltigkeit im Hause adidas eine entscheidende Rolle. Die neuen TERREX ZeroDye Schuhe werden besonders ressourcensparend aus ausschließlich ungefärbten Materialen gefertigt. Gleichzeitig bieten sie eine weiße Leinwand für die Offroad-Abenteuer ihrer Träger. Denn jeder Fleck erzählt eine andere Geschichte, jedes Trailrunningerlebnis hinterlässt seine Spuren. In der TERREX Frühjahr-/Sommerkollektion 2018 wird recyceltes Garn aus Parley Ocean PlasticTM in mehreren hochfunktionalen Trailrunningprodukten verabeitet. adidas ging 2015 eine Partnerschaft mit der Organisation „Parley for the Oceans“ ein, um gemeinsam der Meeresverschmutzung durch Kunststoffe ein Ende zu setzen und neue Technologien zur Umwandlung von Abfallstoffen in Funktionstextilien zu entwickeln. Das adidas Innovationsteam gewann 2016 einen Outdoor Industry Award für Nachhaltigkeit.

Alle Fotos (C) Veranstalter / Michael Mueller / B. Willer / Alpentherme-Gastein-Wolkersdorfer / www.damianobenedettophoto.com / J. Skorpil / Ian Corless / M. Marktl

Datum

Sportart
Laufen
Termin 2019
Termin 2020
Termin 2021
Termin 2022
 
Startzeit Hauptbewerb
12:00
04:00

Ort

Bundesland
PLZ
Strasse
Alpen Arena

Details zum Event

Erstaustragung
2018
Veranstalter
PLANET TALK GmbH

Strecke - adidas Infinite Trails World Championships

Distanzen
Staffel aus 25km (1.900 Hm) – 60 km (3.600 Hm) – 40km (2.100 Hm)
DONNERSTAG:
17:00 Uhr: Start Prolog
SAMSTAG:
04:00 Uhr: Start INFINTE TRAILS WCH

Jeder Läufer muss eine von drei Runden in atemberaubender Alpenkulisse absolvieren, die sich in Distanz und Streckenprofil unterscheiden. Zur Auswahl stehen: 25km/1900hm – 57km/3400hm – 37km/2000hm. Den letzten Kilometer legen die Staffelläufer gemeinsam zurück, um als Team ins Ziel einzulaufen. 

Der Start findet zur Morgendämmerung um 4:00 Uhr statt. Innerhalb von einer Stunde werden die ersten 333 Staffelläufer im Jagdrennmodus auf die Strecke geschickt. Die Zeitabstände ergeben sich durch die Prologplatzierung des Teams. Zum Sonnenaufgang erreichen die ersten Läufer den Gipfelgrat am Gamskarkogel. Bereits um 06:45 Uhr werden die Schnellsten zurück in Bad Hofgastein erwartet, wo sich ihre Teamkollegen schon zum Wechsel aufgereiht haben.
 
Die zweite Runde führt die Trailrunner vorbei am berühmten Bad Gasteiner Wasserfall und dem malerischen Reedsee zum Graukogel und über die Miesbichlscharte zum höchsten Punkt, dem Zittrauertisch, auf 2463 Metern. Ab 12:15 Uhr finden die ersten Wechsel auf die dritte Runde statt. Diese führt Tal auswärts Richtung Dorfgastein. Das Highlight dieser Runde ist der Gratlauf vom Jedlkopf zur Mooseckhöhe. Gegen 15:30 Uhr darf das erste Weltmeisterteam nach 120 Kilometern und 7.300 Höhenmetern die Ehrenrunde durch Bad Hofgastein genießen und sich vom Publikum in der Alpen Arena feiern lassen. 
Anmeldung
  • ✔ Online-Voranmeldung
  •    Persönlich am Wettkampftag vor Ort
  •    Persönlich an den Tagen vor dem Wettkampf
  •    Telefonisch
Zeitnehmer
Termin 2017
 
Termin 2018
Teilnehmerzahl 2019
360 Finisher

Hotels und Unterkunft in Gasteinertal


Booking.com

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen

User-Bewertungen

2 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
4.6
Organisation 
 
4.5  (2)
Stimmung & Atmosphäre 
 
4.8  (2)
Attraktivität der Strecke 
 
4.8  (2)
Preis-/Leistungsverhältnis 
 
4.5  (1)
Du hast bereits einen Account?
Ratings
Organisation
Wie lief die Organisation des Events ab? Gab es Probleme bei der Anmeldung oder kam es vor Ort zu Verzögerungen?
Stimmung & Atmosphäre
Dein Eindruck von der Stimmung und Atomsphäre entlang der Strecke und um das Event
Attraktivität der Strecke
Wie fandest du die Strecke?
Preis-/Leistungsverhältnis
Ist das Service des Veranstalters (Verpflegung, Preise usw.) der Teilnahmegebühr angemessen?
Kommentar
Nachdem du deine Bewertung abgesendet hast, kannst du Medien (Fotos, Videos) hinzufügen.
Gesamtbewertung 
 
4.8
Organisation 
 
4.5
Stimmung & Atmosphäre 
 
5.0
Attraktivität der Strecke 
 
5.0
Preis-/Leistungsverhältnis 
 
N/A
Schade das der Wettergott nicht mitgespielt hat. Der Prolog war auf jeden Fall schon großartig. Hoffentlich klappts 2019
G
Melde diese Bewertung Kommentare (0) | War diese Bewertung hilfreich? 1 0
Gesamtbewertung 
 
4.5
Organisation 
 
4.5
Stimmung & Atmosphäre 
 
4.5
Attraktivität der Strecke 
 
4.5
Preis-/Leistungsverhältnis 
 
4.5
Melde diese Bewertung Kommentare (0) | War diese Bewertung hilfreich? 0 0

Karte

Start/Ziel tauschen

Kommentar schreiben