Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Wenn es darum geht, die Leistung zu verbessern und die Regeneration zu beschleunigen, brauchen Sportler jede Hilfe, die sie bekommen können.

Sportlern wird oft geraten, nach dem Sport ein oder zwei Tage zur Regeneration zu nutzen. Das bedeutet in der Regel viel Ruhe, gute Ernährung und Flüssigkeitszufuhr sowie leichte Bewegung. Je nach Intensität und Dauer der Sportart benötigen die Sportler jedoch möglicherweise mehr oder weniger Zeit zur Regeneration.

Was kann man tun?

Die Regeneration nach dem Sport ist für Sportler entscheidend, um ihre Leistungsfähigkeit und Gesundheit zu erhalten. Zum Glück gibt es eine Reihe von Möglichkeiten, dies zu erreichen, sowohl durch Ernährung als auch durch Massagetherapie. 

Auch CBD-Produkte werden unter Sportlern wegen seiner potenziellen Vorteile immer beliebter. CBD-Öl zum Beispiel wird aus Cannabispflanzen gewonnen und enthält CBD oder Cannabidiol, das dafür bekannt ist, dass es Schmerzen, Entzündungen und Angstzustände lindert. Einige Sportler verwenden CBD-Öl, um sich nach dem Training zu erholen, während andere es vor dem Training einnehmen. Erhältlich sind das CBD-Öl sowie das CBD-Gras auf der Justbob-Website.

CBD unter Sportler

Die World Anti-Doping Agency (WADA), eine unabhängige Stiftung zur Bekämpfung des Dopings im Sport, zählt weder CBD noch Cannabidiol zu den Dopingmitteln. Tatsächlich schließt es CBD-Öl ausdrücklich von verbotenen Substanzen aus.

Wie bereits erwähnt, hat CBD schmerzstillende und entzündungshemmende Eigenschaften. Nur diese beiden Eigenschaften sind bereits ausreichend, um über die Popularisierung von CBD bei Sportlern nachzudenken, aber in Wirklichkeit gibt es noch mehr Vorteile: CBD hilft, Angstzustände durch übermäßigen Stress zu reduzieren, hilft Schlaflosigkeit zu reduzieren und reduziert auch chronische Schmerzen.

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen

All diese Eigenschaften tragen zum körperlichen und geistigen Wohlbefinden bei: Besser ausruhen, Wettkampfstress reduzieren und Schmerzen lindern. All dies kann die sportliche Leistung natürlich steigern, ohne dass dies gegen eine Sportregel verstößt.

Massagetherapie

Dies ist eine gute Möglichkeit, den Heilungsprozess zu beschleunigen. Eine sanfte Massage ohne Druck kann helfen, Giftstoffe auszuschwemmen und die Durchblutung zu verbessern. Dies kann dazu beitragen, Schwellungen zu reduzieren und den Heilungsprozess zu beschleunigen.

Die Massagetherapie ist ein hervorragendes Mittel, um Schmerzen und Entzündungen nach einer Sportverletzung zu lindern. Sie kann auch die Heilungszeit und den Bewegungsumfang verbessern. Zu den gängigen Techniken der Massagetherapie gehören die schwedische Massage, die Tiefengewebsmassage und die Myofasziale Entspannung. Eine Massagetherapie kann von einem Arzt oder Therapeuten empfohlen werden, oder man kann sie selbst durchführen.

Armband Love Running

Ruhezeit

Nach jeder körperlichen Aktivität braucht den Körper Zeit, um sich zu erholen. Sport verursacht kleine Rissen in den Muskeln. Während des Erholungsprozesses bauen sich die Muskeln wieder auf und werden stärker. Wenn den Körper nicht genug Zeit hat, um sich zu erholen, kann er sich verletzen.

Damit den Körper sich richtig erholen kann, ist es wichtig, sich nach dem Sport auszuruhen. Das bedeutet, keine anstrengende Tätigkeit ausüben und harte körperliche Aktivitäten vermeiden. Nach dem Sport kann es zu einer Dehydrierung kommen. Deshalb ist es wichtig, genügend Wasser trinken, um den Flüssigkeitsverlust zu ersetzen. Einen kleinen Snack wie Obst oder Gemüse zu essen ist auch wichtig. So erhält den Körper die Nährstoffe, die er zur Erholung braucht.

Ernährung

Der Körper besteht aus Zellen, die Energie benötigen, um zu funktionieren. Diese Energie stammt aus den Nährstoffen in der Nahrung. Wenn Sportler trainieren, bauen sie mehr Muskelproteine ab als sonst, und die Muskeln benötigen zusätzliche Nährstoffe, um sich zu regenerieren. Die Einnahme von Protein- oder Aminosäurepräparaten kurz nach dem Training kann den Muskeln helfen, sich schneller zu regenerieren. Protein- und Aminosäure Präparate wirken am besten, wenn sie innerhalb einer Stunde nach dem Training eingenommen werden.

Die Muskeln produzieren nach dem Training mehr neue Fasern, wenn sie die richtigen Nährstoffe erhalten. Das bedeutet, dass die Sportler nach dem Training auf ihren Körper achten und sich richtig ernähren müssen. Der Körper verwendet Eiweiß als der wichtigste Baustein für neues Muskelgewebe. Eiweiß ist in Fleisch, Milchprodukten und Bohnen enthalten. Es ist auch in Form von Nahrungsergänzungsmitteln erhältlich. Aminosäuren sind die einzelnen Bausteine, aus denen Eiweiß besteht.


Kommentar schreiben

Senden
Blogheim.at Logo