Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Sucht ein Spieler nach einem Online-Casino, so landet er unweigerlich auf Seiten, die verschiedene Casinos aufgrund ihres Bonus anpreisen.

Und auch ein Spieler – als ganz gewöhnlicher Verbraucher – schaut immer wieder danach, wo ihn die größten Geschenke erwarten. Online-Casinos spielen gerade bei den Neukunden gezielt mit den Boni, nur stellt sich durchaus eine wichtige Frage: Sollte ein Bonus allein über eine Anmeldung entscheiden oder nicht? Oder sollte ein Bonus nicht sprichwörtlich betrachtet werden: als Geschenk obendrauf? Dieser Artikel schaut sich das Thema einmal genauer an.

Arten von Boni

Online-Casinos bieten verschiedene Boni. Der auffälligste Typ ist gewiss der Neukunden- oder auch Willkommensbonus. Dieser Bonus ist präsent auf den jeweiligen Webseiten, sodass er von jedem Besucher direkt gesehen wird. Doch auch der Willkommensbonus kann unterschiedlich ausfallen, weshalb er näher erläutert werden sollte:

  • Willkommensbonus – die Art des Bonus wird vom Casino bestimmt. Einige Casinos belohnen Kunden tatsächlich für die bloße Anmeldung und gewähren einen kleinen Geldbetrag oder auch Freispiele. Andere erhöhen die erste Einzahlung. Aktuell ist der Slogan ›Zahle 10,00 Euro ein, spiele mit 50,00 Euro‹ durch die Werbung sehr bekannt. Höhere Bonusbeträge müssen oft erst umgesetzt werden. Wie häufig und welche Bedingungen allgemein gelten, geht aus den Bonusbedingungen hervor.
  • Boni ohne Einzahlung – wie oben schon erwähnt, gibt es teilweise einen kleinen Geldbetrag für Neukunden, wenn diese sich anmelden. Doch kann der Bonus auch höher ausfallen und Bestandskunden zugesprochen werden. Mitunter bezieht sich dieser Boni auf ein festes Spiel. Der Gambler kann beispielsweise an einem bestimmten Automaten zocken und gewinnen, ohne für eine gewisse Zeit einen Einsatz zu leisten.
  • Free Spins – das sind die auf Spielautomaten bezogenen Freispiele. Sie kann jeder erreichen. Einige Slots bieten sie als Features im Spiel an, die freigeschaltet werden können. Doch auch Casinos können diese Free Spins für Kunden bereitstellen. Auch Betvictors Glücksspielangebot ist attraktiv, denn es bietet entsprechend Freespins für Neukunden.
  • Bestandskundenboni – treue Spieler werden ebenso häufig mit einem Bonus belohnt. Freispiele, Geldbeträge, aber auch zusätzliche Jackpots, Gewinnspiele oder die Option, begehrte Tickets zu Spielen oder Konzerten zu erwerben, fallen hier mit rein.

Bei jedem Bonus muss immer die Bedingung geprüft werden. Gerade ungeübte und somit unerfahrene Spieler sollten bei den Umsatzbedingungen aufpassen. Wer nicht einschätzen kann, wie gut das zehnmalige Umsetzen eines Bonusbetrags gelingen kann, der läuft Gefahr, deutlich Geld zu verlieren.

Was ist bei der Anbieterwahl wirklich wichtig?

Jeder Bonus sollte immer nur als Geschenk oder als die Sahnehaube auf der Torte betrachtet werden. Der beste Bonus kann praktisch nicht über ein schlechtes Casino hinwegtäuschen. Das ist wie beim Fußball. Ein guter Vereinsname sichert noch kein Spielerlebnis oder gar die Meisterschaft. Auf der Suche nach einem Online-Casino für sich ist es durchaus sinnvoll, Erfahrungs- und Testberichte zu lesen. Diese sind mittlerweile gängig und bieten Spielern einen Vorabblick hinter die Kulissen. Zusätzlich gilt:

  • Lizenz – aktuell ist die EU-Lizenz, meist von Gibraltar oder Malta, noch das A und O. Bald werden auch niederländische und deutsche Lizenzen dazukommen. Für einen Spieler bedeutet die Lizenz eine Sicherheit: Das Casino untersteht einer Kontrolle und erfüllt wenigstens die Mindestvoraussetzungen.
  • Fairness – Auszahlungsquoten, Auszahlungsmodalitäten und Umgang mit Spielern stehen hier im Mittelpunkt. Ein Casino sollte immer eine Auszahlungsquote von weit über 90 Prozent haben. Sicherlich gibt es Spiele, die mit 98 % Prozent belegt sind und andere, die nur einen RTP von 94 Prozent aufweisen, doch die Mischung macht es. Die Auszahlungsmodalitäten beziehen sich auf etwaige Gebühren und Beträge. Einige Casinos setzen einen Mindestbetrag voraus. Das ist verständlich, doch kann es für unerfahrene Spieler auch schwierig sein, 20,00 oder 50,00 Euro auf der Gewinnseite zu verbuchen. Sind sie knapp darunter und müssen den Gewinn nun erhöhen, besteht die Gefahr, die bisherigen Fortschritte zu verlieren.
  • Zahlungsmöglichkeiten – hier gilt: so divers wie nur möglich. Gerade bezüglich der Auszahlungen sollten mehrere Optionen zur Verfügung stehen. Nutzer sollten prüfen, ob sie die Anbieter nutzen wollen oder bereits nutzen, denn viele Auszahlungswege gehen heute über die Online-Zahlungsanbieter. Inwieweit das für einen selbst eine Einschränkung ist, muss jeder für sich entscheiden. Einige Spieler empfinden es als störend, wenn sie sich für Casinos einen weiteren Zahlungsanbieter zulegen und sich dort anmelden müssen.
  • Spielauswahl – letztlich entscheidet sie für jeden Einzelnen über ein gutes oder schlechtes Casino. Die eigenen Präferenzen sind wichtig. Wer einzig an Slots interessiert ist, den mag es nicht stören, wenn kein Live-Bereich verfügbar ist. Wer hingegen gerne Poker oder Roulette an echten Tischen zockt, der legt besonderen Wert auf den Live-Bereich.

Der Bonus sollte für einen Spieler zuerst einmal nur eine untergeordnete Rolle spielen. Die wirklichen Attribute eines Casinos sind wichtiger. Immer mehr Online-Casinos gehen übrigens hin und bieten Spielern einen Demo-Account an. Dieser eignet sich nicht, um für oder um Geld zu spielen, doch können sich Spieler für einen gewissen Zeitraum umsehen und das Angebot ausprobieren. Dieser Service ist natürlich gerade für unerfahrene Onlinespieler praktisch, denn wer noch keine wirkliche Vorstellung von einem Online-Casino hat, dem fällt es natürlich schwer, nur aufgrund der Beschreibungen für sich zu bestimmen, ob das Casino für ihn geeignet ist.

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen

Bei der Wahl des Online-Casinos sollten Nutzer mehr beachten als nur die Boni. Foto: @ Kay / Unsplash.com

Fazit – den Boni als Geschenk sehen

Der Bonus in einem Casino ist nicht anders, als der bei Strom- oder Handyverträgen. Er ist wortwörtlich ein Bonus und sollte niemals alleinentscheidend für die Anmeldung sein. Letztendlich muss das Gesamtpaket stimmen, denn nur dieses entscheidet darüber, ob sich ein Spieler gut aufgehoben und unterhalten fühlt. Demo-Accounts helfen beim ersten Blick hinter die Kulissen. Sie sind kostenfrei, bieten kein Risiko, dafür aber den wichtigen Einblick in die Spielwelt. Auch Erfahrungsberichte auf speziellen Casino-Portalen unterstützen bei der Suche nach einem Online-Casino. Fakt ist, der Bonus ist die Sahnehaube – diese allein macht den Kuchen aber nicht schmackhaft.


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo