Vienna Night Run

Wie der argentinische Fußballverband (AFA) mitteilte, wurde das Trainingszentrum der argentinischen Nationalmannschaft in Anerkennung seiner hervorragenden Leistungen bei der Fußballweltmeisterschaft und seiner steilen Karriere nach dem talentierten Kapitän Lionel Messi benannt.

Das Casa de Ezeiza in Buenos Aires, wo die argentinische Nationalmannschaft spielt, wird nun den Namen von Lionel Andres Messi tragen. Dies hat AFA-Präsident Claudio Tapia auf seinem Twitter geschrieben. „Willkommen im Haus des Weltmeisters“, hat Tapia bei der Eröffnungszeremonie gesagt, an der heutige und ehemalige argentinische Fußballspieler teilgenommen haben.

Die Nation hat 36 Jahre auf neuen Title gewartet und Messi hat dieses Warten nicht nur zum würdigen Ende gebracht, sondern auch richtig gekrönt, als er Argentinien in Katar zum Sieg über Frankreich geführt hat. Dies konnten Sie auch auf gg237.bet/de/sports beobachten.

„Ich fühle mich sehr glücklich. Diese Ehrung ist etwas ganz Besonderes“, sagte der 35-jährige Messi nach der Enthüllung der Plakette mit seinem Namen. „Zu wissen, dass das Zentrum den Namen von Lionel Andres Messi tragen wird, ist etwas sehr Schönes.“

Der Weltpokal war das einzige Stück Silber in Messis außergewöhnlicher Karriere. Zu dieser Zeit hat er schon elf Meisterschaften und vier Champions-League-Titel gewonnen, wurde sieben Mal zum besten Spieler der Welt gewählt und hat den Titel von der Copa América in der Tasche.

Messi erzielte sein 800. Tor beim 2:0-Testspielsieg gegen Panama in Buenos Aires am Donnerstag, Argentiniens erstem Heimspiel seit dem Gewinn der Weltmeisterschaft. Er wird Argentinien am Dienstag in einem Freundschaftsspiel gegen Curacao anführen, bevor er zu seinem Verein Paris Saint-Germain zurückkehrt.

Drei Monate sind vergangen, seit Argentinien den WM-Pokal in Katar in die Höhe gehoben hat, aber die Feierlichkeiten in dem südamerikanischen Land gehen weiter.

Die argentinische Nationalmannschaft hat sich auf zwei Heimspiele gegen Panama und Curacao vorbereitet. Argentiniens Helden sind zum ersten Mal seit den wilden Szenen in Buenos Aires nach der Weltmeisterschaft wieder nach Hause zurückgekehrt und haben sich viel vorgenommen für eine ausgedehnte Trophäenparade.

Das Spiel am Donnerstag gegen Panama schwoll zu einer ganztägigen Party an. Nach dem Spiel paradierte das Team um die WM-Trophäe im berühmten El Monumental von River Plate in Buenos Aires, bevor der Abend von La K'onga aus Argentinien beendet wurde. Es wurden mehr als 1,5 Millionen Tickets für das Spiel angefordert. Videos, die Anfang dieser Woche in den sozialen Medien verbreitet wurden, zeigen eine Schar von Fans – konservativ geschätzt auf Hunderte – vor einem Restaurant, in dem Nationalmannschaftskapitän und Talisman Lionel Messi isst. Er wird zurecht von den Anhängern als ein Nationalheld wahrgenommen.

Die ganze Straße war dicht besiedelt, mit Ausnahme des kleinen Korridors, der für Messi und sein Auto reserviert war. Viele Fans streckten die Hand aus, als Messi die Szene verließ, und versuchten, ihr Idol zu berühren, als er durch eine kleine, von der Polizei markierte Spur raste. Die Nationalmannschaft wird den WM-Pokal nach Santiago del Estero im Norden Argentiniens bringen, wo sie am Dienstag im Estadio Único Madre de Ciudades auf Curacao treffen wird.


Kommentar schreiben

Senden
Weitere interessante Themen
 
 

Das große Laufbuch der Trainingspläne

 
Blogheim.at Logo