Good Morning Run - Virtual Run

SPORTNAHRUNG LIVE-SUCHE

Schnellsuche: Erweiterte Suche

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Winter (C) Svenja Iller / Pixelio.de

Wer meint im Winter bei langen Läufen auf das Trinken verzichten zu müssen, der liegt falsch.

Laut einer amerikanischen Studie verlieren Läufer im Winter fast exakt so viel Flüssigkeit wie im Sommer. Grund ist eine zusätzliche Dehydrierung durch die geringe Luftfeuchtigkeit.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Foto (C) Peter Hill /pixelio

Jedes Jahr wird am zweiten Freitag im November, heuer also am 14.11., der Tag des Apfels gefeiert.

Rund 65.000 t Äpfel verspeisen Herr und Frau Österreicher im Jahr. Damit ist der Apfel das Lieblingsobst der Österreicher. 5% wurden im vergangenen Jahr in Bio-Qualität gekauft. In einer aktuellen AMA-Motivanalyse geben 28% der Befragten an, mindestens einen Apfel am Tag zu essen.

Bewertung: 4 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern inaktiv

Foto Uwe Wagschal / pixelio.de

Wien (OTS) - Schokolade gilt als Dickmacher. Doch eine aktuelle Studie widerspricht diesem Mythos. Was ist dran?

Das forum. ernährung heute (f.eh), der Verein zur Förderung von Ernährungsinformation, nimmt die Wirkung von Schokolade auf Körpergewicht und Körperfett in der aktuellen Ausgabe des Magazins ernährung heute unter die Lupe. Ob Liebhaber der Bratwurst auch aufatmen dürfen, ist eine andere Frage.

Kohlenhydrate richtig einsetzenIn der heißen Vorbereitungsphase auf einen Marathon oder eine lange Wettkampfstrecke ist neben dem Training Hauptaugenmerk auf die Kohlenhydratzufuhr zu legen.

Pro Tag sollten mindestens 5 g Kohlenhydrate pro kg Körpergewicht aufgenommen werden. Profis kommen häufig auf über 10 g. Allerdings begehen Hobbyläufer oft den Fehler, Kohlenhydrate ungezielt aufzunehmen. Kohlenhydratlieferanten dürfen jedoch nur dann verzehrt werden, wenn sie auch benötigt werden.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Foto (C) Birgit H. / pixelio.deNahezu jeder wettkampforientierte Läufer beschäftigt sich mit dem Thema „Kohlenhydratzufuhr“ im Training und bei Wettkämpfen.

Andere Nährstoffe werden dabei häufig zu Unrecht vernachlässigt. Allen voran das Eiweiß.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
Bei Aminosäuren handelt es sich um wichtige Bestandteile des menschlichen Organismus. Die Zufuhr der Aminosäuren kann sowohl über die Nahrung wie auch eine Supplementierung erfolgen.

Diese zusätzliche Supplementierung ist besonders dann sehr sinnvoll, wenn Laufsportler und auch Sportler allgemein aufgrund ihres intensiven Trainings einen erhöhten Bedarf an Aminosäuren haben. Der Markt hält ein breites Spektrum an Aminosäuren-Supplementen bereit, die als eiweißhaltige Kraftpakete betrachtet werden können.

Blogheim.at Logo