Das große Laufbuch der Trainingspläne

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Grazathlon (C) GEPA Pictures

Wenn die „Strohwitwe“ eine „Laufmasche“ hat und in Graz „Murnockerl XXL“ serviert, dann heißt es „Gib Gummi“ und „Volles Rohr“.

Aber „Vorsicht Stufen“, denn hier geht’s „Up and Down“ – so könnte eine Einleitung anlässlich des E-Grazathlon lauten, der am Samstag, dem 14. Juni, zum zweiten Mal über die Bühne geht. Dabei handelt es sich um eine Anspielung auf die Namen der Hindernisse, die bei der härtesten Sightseeingtour Österreichs überwunden werden müssen. Na dann los: „beat the city“.

Was den E-Grazathlon so besonders macht, ist leicht erklärt: Während Hindernisläufe meist in der Peripherie einer Stadt stattfinden, läuft man in Graz mitten durch die Innenstadt und erlebt die touristischen Hotspots einmal ganz anders. Auch Schlossberg, Stadtpark und natürlich der Augarten, wo sich das Start-/Ziel-Gelände befindet, werden von den Läufern passiert. Am Samstag, dem 14. Juni 2014, mit Start ab 17.30 Uhr geht der E-Grazathlon und somit die „härteste Sightseeingtour“ Österreichs in die zweite Runde. Diese führt auf der Laufstrecke zu den schönsten Grazer Sehenswürdigkeiten wie Rathaus, Uhrturm, Freiheitsplatz und Karmeliterplatz. 15 spektakuläre und kräfteraubende Hindernisse mit teils fantasievollen Namen stellen sich auf der 10 km langen Strecke den Läuferinnen und Läufern in den Weg. Wer sich die Hindernisse auf der E-Grazathlon-Website ansieht, wird merken: Hier geht’s zur Sache. Oder wie soll man sonst sagen, wenn Läufer über 1200 Autoreifen oder Netze auf über 5 Meter Höhe hinauf und runter klettern müssen?
Im Vergleich zu 2013 wurde die Strecke auf 10 km verlängert, sowie einige Hindernisse adaptiert, um den AthletInnen eine noch größere Challenge zu bieten.

Unter anderem wird sich auch Andi Goldberger, der österreichische Skisprung-Überflieger den Hindernissen stellen!

Action pur
Das macht auch den Reiz für die Zuseher aus, die aufgrund der gestaffelten Startblöcke Zeit haben, die Läufer an mehreren Orten bei verschiedenen Hindernissen in Aktion erleben zu können. Tausende Zuschauer werden hautnah dabei sein und für fantastische Stimmung sorgen.

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen

Die E-Grazathlon-Facts:
Zeit: Sa, 14. Juni 2014, Start: 17.30 Uhr
Ort: Start/Ziel im Augarten
Strecke: 10 km durch die Innenstadt
Hindernisse: 15 Stück

{phocagallery view=category|categoryid=337|limitstart=12|limitcount=6}

Fotos (C) GEPA Pictures


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo