Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Wlc LogoWeinviertler Laufcup - 2. Station: Gänserndorf (5km)

Sowohl bei den Damen als auch Herren gab es ein neues Siegergesicht. Minodora Turkonje und Leo Hederer feierten überlegene Siege.

Nach fünf Wochen Pause machte der Weinviertler Laufcup in Gänserndorf halt. Der 5km-Stadtkurs ist die kürzeste Station des Laufcups. Insgesamt waren 195 Teilnehmer beim Hauptlauf am Start. Damit konnte man zwar die zweitgrößte Teilnehmermarke erreichen, der Rekord aus dem Vorjahr (223) wurde aber deutlich verfehlt.

Vorentscheidung schnell gefallenLeo Hederer bereits nach der ersten Runde weit in Front. Im Hintergrund der Zweitplatzierte Clemens Eigner.
Bei den Herren war Leo Hederer in Abwesenheit von Dr. Walter Götzinger und Gerhard Wenzl der klare Favorit. Beide bereiten sich auf den Ironman in Kärnten vor. Hederer stellte auch keine Zweifel an seiner Favoritenrolle und war bereits nach einem Kilometer deutlich vor den Verfolgern. Der Engelhartstettner baute bis zum Ziel seinen Vorsprung auf über 20 Sekunden aus und verpasste mit einer starken Zeit von 16:23 nur um zwei Sekunden seine persönliche Bestzeit. Für den ULT-Deutsch Wagram Athleten war es der erste Sieg bei einem Lauf des Weinviertler Laufcups. Es werden wohl noch einige folgen.

LC Cafe Haferl schwer geschlagen
Auch der zweite Platz war schnell vergeben. Clemens Eigner vom LV Land um Laa, der noch vor zwei Wochen den Vienna City Marathon unter 2:45 Stunden absolvierte, konnte sich bereits in der ersten Runde von den nächsten Verfolgern absetzen und in persönlicher Bestzeit für das beste Vereinsresultat des Laa'er Laufvereins sorgen. Den dritten Platz am Podest sicherte sich der ehemalige Laufcup-Gesamtsieger Andreas Stitz, der aus einer dreiköpfigen Verfolgergruppe die besten Minodora Turkonje verhinderte einen Dreifach-Sieg der ULT Deutsch-Wagram LadiesReserven hatte. Ein schweres Debakel mussten die erfolgsverwöhnten Läufer des LC Cafe Haferl einstecken, wo Laufcup-Urgestein Fritz Chitil als Achter der einzige in den Top-10 war. In den letzten zwei Jahren kam immer mindestens ein Läufer des LC Cafe Haferl unter die ersten 5.

Turkonje verhindert Deutsch-Wagramer Dreifachsieg
Schnellste Dame war Minodora Turkonje. Die Athletin des LCC Wien finishte eine Minute vor den ULT Deutsch-Wagramerinnen Christa Rögner und Verena Nefischer. Sensationelle Vierte wurde die 13-Jährige Elisabeth Fluch, ebenfalls vom ULT Deutsch-Wagram.

Riesigers Teilnehmerfeld bei den Kinderläufen
Unglaublich hoch war der Ansturm bei den Schüler- und Knirpsenläufen. 168 Kids waren am Start, mehr als drei Mal so viele wie beim Laufcup-Auftakt in Pillichsdorf. Bei den Schülern hatten Alexander Streibel und Elisabeth Fluch die schnellsten Beine. Die Knirpsenwertung gewannen Jakob Kratky und Jana Hnilica.

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen

Top 8 Herren - 5km Lauf:Action pur bei den Jüngsten - Simon Kirchner wurde der Blitzstart zum Verhängnis
1. Leo Hederer (ULT Deutsch-Wagram) 16:23
2. Clemens Eigner (LV Land um Laa) 16:45
3. Andreas Stitz (LV Falsche Hasen) 16:58
4. Markus Holzmann (LC Erdpress) 17:10
5. Thomas Schönauer (LV Falsche Hasen) 17:11
6. Christian Eigner (LV Land um Laa) 17:15
7. Wolfgang Krassnitzer (ULT Deutsch-Wagram) 17:18
8. Fritz Chitil (LC Cafe Haferl) 17:27

Top 3 Damen - 5km Lauf:
1. Minodora Turkonje (LCC Wien) 20:08
2. Christa Rögner (ULT Deutsch-Wagram) 21:09
3. Verena Nefischer (ULT Deutsch-Wagram) 21:15

Ergebnislink
Fotos: Peter Hofbauer und Johann Newetschny


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo