Anti Corona Run

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

LaufenLeichtathletik

Erfreulicher Auftakt für das ÖLV-Team bei der Leichtathletik U20-EM in Tallinn: Der Oberösterreicher erzielt im Kugelstoß 19,55 Meter.

Lukas Weißhaidinger (ÖTB OÖ) hat bei der Leichtathletik U20-EM in Tallinn, Estland, für einen guten Auftakt des österreichischen Teams gesorgt. Der 19- jährige Oberösterreicher erreichte im Kugelstoß-Finale den fünften Platz.

Medaille knapp verpasst
Im sechsten und letzten Versuch ließ er die 6kg schwere Kugel 19,55 Meter weit fliegen. Mit zwei weiteren Stößen auf 19,42 Meter und 19,50 Meter hat der talentierte Athlet sein beachtliches Niveau unter Beweis gestellt. Im Kampf um eine erträumte Medaille fehlten dem Maschinenbau-Konstrukteur 25 Zentimeter. Den Sieg holte sich der Pole Krzysztof Brzozowski mit neuem Meisterschaftsrekord von 20,92 Meter. Weißhaidinger tritt am Samstag in Tallinn auch im Diskuswurf an.

Dadic mit Top-10 Chancen
Im Siebenkampf liegt Ivona Dadic (PSV Hornbach Wels) nach dem ersten Tag mit 3161 Punkten an zwölfter Stelle. Über 200 Meter zeigte sie mit persönlicher Bestzeit von 24,20 Sekunden und der zweitbesten Marke des 23-köpfigen Feldes auf.
Ihre Einzelleistungen: 100m Hü 14,88sec (-0,6) – Hoch 1,66m – Kugel 10,08m – 200m 24,20sec (-0,4) PB


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo