Das große Laufbuch der Trainingspläne

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Phoca Thumb M Vienna Night Run 2011 Byechomedienhaus Sechster erste bank vienna night run umrundet die Ringstraße. Über 16.000 Teilnehmer beim grünen Sportevent der Superlative erwartet! 1.000 Kinder gehen bereits am Nachmittag bei Kids ’R’ Running an den Start.

Veranstaltungen wie der erste bank vienna night run stellen einen niederschwelligen Zugang zum Sport dar“, begrüßte Sportstadtrat Christian Oxonitsch (S) die sechste Auflage der nächtlichen Ringumrundung bei einer Pressekonferenz am Donnerstagvormittag in der Erste Bank Lounge. „Das gemeinsame Erlebnis für Sportbegeisterte und Menschen mit Behinderung zeigt, wie Grenzen überwunden werden können und wie viele Menschen in Österreich Sport als gesunde Freizeitbeschäftigung schätzen“, so Oxonitsch weiter.

Der erste bank vienna night run geht heuer am 29. September 2012 in seine sechste Runde. Veranstalter Hannes Menitz von der Agentur echo event erwartet über 16.000 Teilnehmer. Im Vorjahr haben 15.230 Läufer und Nordic Walker an der Veranstaltung teilgenommen und mit ihrem sportlichen Ehrgeiz Licht für die Welt erlaufen. Seit seiner Gründung vor sechs Jahren unterstützt der erste bank vienna night run die Organisation „Licht für die Welt“, die Operationen am Grauen Star zum Erhalt des Augenlichts in Entwicklungsländern finanziert und setzt damit ein leuchtendes Zeichen: Bisher flossen in Summe 295.890 Euro an „Licht für die Welt“, wodurch 9.863 Operationen finanziert werden konnten. Pro Teilnehmer werden sechs Euro des Nenngelds an die Organisation gespendet. „39 Millionen Menschen weltweit sind blind. Dabei könnte die Hälfte von ihnen mitder relativ einfachen Operation am Grauen Star geheilt werden. Ich hoffe, dass auch heuer wieder sehr viele Läufer am Start sind, denn es gibt noch so viele blinde Menschen, die auf eine Operation warten!“, so Licht für die Welt-Geschäftsführer Roniger.

Die volle Pracht der Ringstraße: Mehr geht nicht!Phoca Thumb M Vienna Night Run 2011 Byechomedienhaus2
Neue Teilnehmerrekorde strebt Menitz beim sechsten erste bank vienna night run nicht an, obwohl das Publikumsinteresse von Jahr zu Jahr zunimmt. „Wir nützen die Ringstraße in ihrer vollen Pracht aus, um den Teilnehmern ein unvergessliches Erlebnis zu bieten“, erklärt der Veranstalter. Nach oben hin seien jedoch natürliche Grenzen gesetzt, da auch Läufer nicht im Stau stehen wollen, führt Menitz aus.

Kinder gehen an den Start
Über neue Teilnehmer können sich die Veranstalter jedoch auch heuer freuen. Erstmals werden bereits um 15.00 Uhr rund 1.000 Kinder im Vorfeld des erste bank vienna night runs bei Kids ’R’ Running an den Start gehen und jugendlichen Esprit auf der Laufstrecke verbreiten. Mit der Erweiterung um den Lauf für Kinder wird der erste bank vienna night run als Event für die ganze Familie aufgewertet, das in seiner Vielfalt für die Teilnehmer noch attraktiver werden soll. „Besonders für junge Menschen und Kinder ist ein spektakuläres Event wie der erste bank vienna night run eine tolle Möglichkeit, um sich für den Sport zu begeistern und erste Erfahrungen im gemeinsamen Wettkampf zu sammeln“, ergänzt Oxonitsch.

Blinde Läufer trainieren im Wiener Prater
„Der besondere Charme der Veranstaltung liegt darin, dass sportbegeisterte Menschen, egal ob mit oder ohne Behinderung, gemeinsam ihrer Passion nachgehen und damit viel bewegen können“, sagt „Licht für die Welt“-Geschäftsführer Rupert Roniger. Die Zahl der Menschen mit Behinderung, die am nächtlichen Laufevent teilnehmen, steigt von Jahr zu Jahr und regt viele Menschen mit Behinderung dazu an, sich im gemeinsamen Wettkampf zu messen. „Gerade die Paralympics beweisen, zu welchen Leistungen Menschen mit Behinderung fähig sind. Der erste bank vienna night run ermöglicht es uns, gleichberechtigt mit anderen Läufern an den Start zu gehen und abseits aller Vorurteile Sport auszuüben“, begrüßt auch Florian Dungl, selbst begeisterter Sportler, den verbindenden Charakter der Veranstaltung.

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen

Phoca Thumb M Vienna Night Run 2011 Byechomedienhaus3Ein leuchtendes Zeichen
Die Begleitläufer der blinden Teilnehmer werden heuer erstmalig vom Sponsor Energizer mit Stirnlampen ausgestattet, um beste Sichtbedingungen zu haben und gemeinsam ein leuchtendes Zeichen zu setzen.

Zum sechsten Mal ist der namensgebende Hauptsponsor Erste Bank mit am Start. „Egal ob Hobby- oder Profiläufer, wenn mit Laufen etwas Gutes getan werden kann, ist das die beste Motivation ins Ziel zu gelangen“, beschreibt Mario Stadler, Marketingleiter der Erste Bank, den erste bank vienna night run. Auch heuer werden wieder über 1.000 Mitarbeiter der Erste Bank und zahlreiche Kunden den Wiener Ring umrunden. Jeder Läufer, der an den Start geht, spendet automatisch sechs Euro an Licht für die Welt – ein Lauf- Konzept, das nicht nur den Sport fördert, sondern gleichzeitig vielen Menschen in Afrika ihr Augenlicht wieder zurückgibt. „Es geht darum, sich um seine Gesundheit zu kümmern und damit sogar anderen zu helfen“, so Stadler. „Der Wiener Ring ist dafür eine wunderbare Strecke und auch für nicht geübte Läufer durchaus bezwingbar.“ Die Strecke ist fünf Kilometer lang und wird auch heuer wieder barrierefrei zugänglich sein.

Insgesamt werden durch die größte Laufinitiative Österreichs, Erste Bank Sparkasse Running, mehr als 200 Laufveranstaltungen unterstützt. Mehr Infos rund ums Laufen, Tipps für Profis und Anfänger von Running Coach Michael Buchleitner, einen Online- Laufkalender, laufende Gewinnspiele sowie eine nützliche Gratis-App für Läufer gibt es unter www.facebook.com/erste.bank.sparkasse.running.

Barrierefrei und grün
Mit dem erste bank vienna night run wollen wir nicht nur Menschen helfen, sondern auch der Umwelt Gutes tun“, so Menitz über die Veranstaltung, die für ihre ökologische Nachhaltigkeit als „Green Event“ ausgezeichnet wurde. Mit Konzepten zur Müllvermeidung durch wiederverwendbare Becher und Einhaltung strenger Kriterien trägt der Lauf auf der fünf Kilometer langen Strecke zum Umweltschutz bei. „Jeder Läufer schätzt die Natur und ist um deren  Erhalt für künftige Generationen bemüht“, sagt Menitz.Zudem ist die gesamte Streckenführung barrierefrei, wodurch möglichst vielen Menschen die Möglichkeit zur Teilnahme geboten werden soll. „Eine historische Prachtstraße komplett barrierefrei zu gestalten ist eine Herausforderung, für die wir jedes Jahr durch die Leistungen der Teilnehmer belohnt werden“, erklärt der Veranstalter.

Prominente laufen für die gute SachePhoca Thumb M Vienna Night Run 2011 Byechomedienhaus4
Zur nächtlichen Ringumrundung haben sich u.a. die Skistars Hans Knauß und Alexandra Meissnitzer, Sänger Eric Papilaya, Spitzenläufer Michael Buchleitner, Kinderbuchautor Thomas Brezina, TV-Liebling Robert Steiner, Sängerin Monika Ballwein, Moderatorin Verena Scheitz,Moneymaker Alexander Rüdiger, Servus TVModerator Thomas Rottenberg, Radiomoderatorin Mari Lang, Kabarettist und Schauspieler Wolfgang Fifi Pissecker, Profi-Schwimmerin Nina Dittrich, Moderator Christian Clerici, Journalistin Cathy Zimmermann, Schlagerstar Udo Wenders, Actrice Brigitte Kren, Dressman Godfrey Egbon, Rennrollstuhl-Weltmeister Thomas Geierspichler, der blinde Top-Läufer Henry Wanyoike mit seinem Begleitläufer Joseph Kibunja, Geri Winkler, der ersteDiabetiker, der den Mount Everest bezwang, der mosambikanische Nachwuchsstar Pita Rondao Bulande, die Behindertensportler des Jahres 2011, Martin Falch und Claudia Lösch sowie der blinde kenianische Top-Läufer Francis Karanja für den erste bank vienna night run angemeldet, um die Bestzeit des Vorjahressiegers David Schneider zu schlagen. Der Schweizer benötigte für die fünf Kilometer lange Strecke rund um den Ring nur 14:35,7 Minuten.

Botschafter tragen die gute Nachricht in die Welt
Wie wichtig es ist, dass sich Menschen in den Vordergrund stellen und in der Öffentlichkeit für ihr Anliegen werben, zeigt Chris Lohner, die als Goodwill Ambassador für „Licht für die Welt“ unermüdlich für die Anliegen der Menschen kämpft. Erstmals wird es heuer für all jene, die nicht selbst die Laufschuhe anziehen aber trotzdem Gutes tun wollen, die Möglichkeit geben, als Botschafter des erste bank vienna night runs in den Dienst der guten Sache zu treten. Gegen eine Spende von 30 Euro sind Wirtschaftstreibende, Multiplikatoren und Meinungsbilder eingeladen, die verbindende Botschaft der Veranstaltung in die Welt zu tragen und noch mehr Menschen für die Kraft der gemeinsamen Bewegung zu begeistern. Als Dank für ihr Engagement werden die Botschafter zu einem exklusiven Empfang in das Wiener Rathaus geladen, das heuer den zentralen Mittelpunkt des Events darstellt, an dem auch die Start-Ziel-Strecke vorbei führt.

Ausklang am Rathausplatz
Den Ausklang findet der erste bank vienna night run heuer bei einer fulminanten Party mit Hitradio Ö3-Bühne, Live-Acts und Showprogramm am Rathausplatz, wo die Teilnehmer ihre gemeinsamen Erfolge gebührend feiern können.

Über „Licht für die Welt“
„Licht für die Welt“ - Christoffel Entwicklungszusammenarbeit ist eine international tätige österreichische Fachorganisation, die sich in 145 nachhaltig wirksamen Hilfsprojekten in Afrika, Asien, Lateinamerika und Südosteuropa für blinde und anders behinderte Menschen einsetzt. Arbeitsschwerpunkte sind die Prävention und Heilung von Blindheit und die Rehabilitation von blinden und anders behinderten Menschen. Im Jahr 2011 konnte „Licht für die Welt“ 32.688 behinderte Kinder rehabilitativ fördern und 41.369 Operationen am Grauen Star durchführen. Die Hilfe erreichte insgesamt 1.037.397 Menschen in den Armutsgebieten unserer Erde.

Fotos ©Echo Medienhaus

Presseinformation
LCG11265 (CI) (SI) Donnerstag, 6. September 2012
Wien/Sport/Politik/Veranstaltungen/Gesundheit/Soziales/Termin
Es werde Licht: Sechster erste bank vienna night run
umrundet die Ringstraße – BILD/AUDIO
Anhänge zur Meldung unter
http://presse.leisuregroup.at/echo/nightrun2012
 Über 16.000 Teilnehmer beim grünen Sportevent der Superlative erwartet
 1.000 Kinder gehen bereits am Nachmittag bei Kids ’R’ Running an den Start
 Vorbereitung bei Blindenlauf-Treff am 13. September 2012
Wien (LCG) – „Veranstaltungen wie der erste bank vienna night
run stellen einen niederschwelligen Zugang zum Sport dar“, begrüßte
Sportstadtrat Christian Oxonitsch (S) die sechste Auflage der
nächtlichen Ringumrundung bei einer Pressekonferenz am
Donnerstagvormittag in der Erste Bank Lounge. „Das gemeinsame
Erlebnis für Sportbegeisterte und Menschen mit Behinderung zeigt,
wie Grenzen überwunden werden können und wie viele Menschen in
Österreich Sport als gesunde Freizeitbeschäftigung schätzen“, so
Oxonitsch weiter.
Der erste bank vienna night run geht heuer am 29. September 2012
in seine sechste Runde. Veranstalter Hannes Menitz von der Agentur
echo event erwartet über 16.000 Teilnehmer. Im Vorjahr haben 15.230
Läufer und Nordic Walker an der Veranstaltung teilgenommen und mit
ihrem sportlichen Ehrgeiz Licht für die Welt erlaufen. Seit seiner
Gründung vor sechs Jahren unterstützt der erste bank vienna night
run die Organisation „Licht für die Welt“, die Operationen am
Grauen Star zum Erhalt des Augenlichts in Entwicklungsländern
finanziert und setzt damit ein leuchtendes Zeichen: Bisher flossen
in Summe 295.890 Euro an „Licht für die Welt“, wodurch 9.863
Operationen finanziert werden konnten. Pro Teilnehmer werden sechs
Euro des Nenngelds an die Organisation gespendet. „39 Millionen
Menschen weltweit sind blind. Dabei könnte die Hälfte von ihnen mit
der relativ einfachen Operation am Grauen Star geheilt werden. Ich
hoffe, dass auch heuer wieder sehr viele Läufer am Start sind, denn
es gibt noch so viele blinde Menschen, die auf eine Operation
warten!“, so Licht für die Welt-Geschäftsführer Roniger.
Zwtl.: Die volle Pracht der Ringstraße: Mehr geht nicht!
Neue Teilnehmerrekorde strebt Menitz beim sechsten erste bank
vienna night run nicht an, obwohl das Publikumsinteresse von Jahr
zu Jahr zunimmt. „Wir nützen die Ringstraße in ihrer vollen Pracht
aus, um den Teilnehmern ein unvergessliches Erlebnis zu bieten“,
erklärt der Veranstalter. Nach oben hin seien jedoch natürliche
Grenzen gesetzt, da auch Läufer nicht im Stau stehen wollen, führt
Menitz aus.
Zwtl.: Kinder gehen an den Start
Über neue Teilnehmer können sich die Veranstalter jedoch auch
heuer freuen. Erstmals werden bereits um 15.00 Uhr rund 1.000
Kinder im Vorfeld des erste bank vienna night runs bei Kids ’R’
Running an den Start gehen und jugendlichen Esprit auf der
Laufstrecke verbreiten. Mit der Erweiterung um den Lauf für Kinder
wird der erste bank vienna night run als Event für die ganze
Familie aufgewertet, das in seiner Vielfalt für die Teilnehmer noch
attraktiver werden soll. „Besonders für junge Menschen und Kinder
ist ein spektakuläres Event wie der erste bank vienna night run
eine tolle Möglichkeit, um sich für den Sport zu begeistern und
erste Erfahrungen im gemeinsamen Wettkampf zu sammeln“, ergänzt
Oxonitsch.
Zwtl.: Blinde Läufer trainieren im Wiener Prater
„Der besondere Charme der Veranstaltung liegt darin, dass
sportbegeisterte Menschen, egal ob mit oder ohne Behinderung,
gemeinsam ihrer Passion nachgehen und damit viel bewegen können“,
sagt „Licht für die Welt“-Geschäftsführer Rupert Roniger. Die Zahl
der Menschen mit Behinderung, die am nächtlichen Laufevent
teilnehmen, steigt von Jahr zu Jahr und regt viele Menschen mit
Behinderung dazu an, sich im gemeinsamen Wettkampf zu messen.
„Gerade die Paralympics beweisen, zu welchen Leistungen Menschen
mit Behinderung fähig sind. Der erste bank vienna night run
ermöglicht es uns, gleichberechtigt mit anderen Läufern an den
Start zu gehen und abseits aller Vorurteile Sport auszuüben“,
begrüßt auch Florian Dungl, selbst begeisterter Sportler, den
verbindenden Charakter der Veranstaltung.
Erstmalig haben heuer blinde und sehschwache Läufer am 13.
September 2012 die Möglichkeit, sich unter professioneller
Anleitung auf die Umrundung der Ringstraße vorzubereiten. Beim
Blinden-Lauftreff in der Prater Hauptallee werden sie sich
gemeinsam mit ihren Begleitläufern auf die Rennbedingungen
einstimmen und für den erste bank vienna night run trainieren.
Zwtl.: Ein leuchtendes Zeichen
Die Begleitläufer der blinden Teilnehmer werden heuer erstmalig
vom Sponsor Energizer mit Stirnlampen ausgestattet, um beste
Sichtbedingungen zu haben und gemeinsam ein leuchtendes Zeichen zu
setzen.
Zum sechsten Mal ist der namensgebende Hauptsponsor Erste Bank
mit am Start. „Egal ob Hobby- oder Profiläufer, wenn mit Laufen
etwas Gutes getan werden kann, ist das die beste Motivation ins
Ziel zu gelangen“, beschreibt Mario Stadler, Marketingleiter der
Erste Bank, den erste bank vienna night run. Auch heuer werden
wieder über 1.000 Mitarbeiter der Erste Bank und zahlreiche Kunden
den Wiener Ring umrunden. Jeder Läufer, der an den Start geht,
spendet automatisch sechs Euro an Licht für die Welt – ein Lauf-
Konzept, das nicht nur den Sport fördert, sondern gleichzeitig
vielen Menschen in Afrika ihr Augenlicht wieder zurückgibt. „Es
geht darum, sich um seine Gesundheit zu kümmern und damit sogar
anderen zu helfen“, so Stadler. „Der Wiener Ring ist dafür eine
wunderbare Strecke und auch für nicht geübte Läufer durchaus
bezwingbar.“ Die Strecke ist fünf Kilometer lang und wird auch
heuer wieder barrierefrei zugänglich sein.
Insgesamt werden durch die größte Laufinitiative Österreichs,
Erste Bank Sparkasse Running, mehr als 200 Laufveranstaltungen
unterstützt. Mehr Infos rund ums Laufen, Tipps für Profis und
Anfänger von Running Coach Michael Buchleitner, einen Online-
Laufkalender, laufende Gewinnspiele sowie eine nützliche Gratis-App
für Läufer gibt es unter
www.facebook.com/erste.bank.sparkasse.running.
Zwtl.: Barrierefrei und grün
„Mit dem erste bank vienna night run wollen wir nicht nur
Menschen helfen, sondern auch der Umwelt Gutes tun“, so Menitz über
die Veranstaltung, die für ihre ökologische Nachhaltigkeit als
„Green Event“ ausgezeichnet wurde. Mit Konzepten zur Müllvermeidung
durch wiederverwendbare Becher und Einhaltung strenger Kriterien
trägt der Lauf auf der fünf Kilometer langen Strecke zum
Umweltschutz bei. „Jeder Läufer schätzt die Natur und ist um deren
Erhalt für künftige Generationen bemüht“, sagt Menitz.
Zudem ist die gesamte Streckenführung barrierefrei, wodurch
möglichst vielen Menschen die Möglichkeit zur Teilnahme geboten
werden soll. „Eine historische Prachtstraße komplett barrierefrei
zu gestalten ist eine Herausforderung, für die wir jedes Jahr durch
die Leistungen der Teilnehmer belohnt werden“, erklärt der
Veranstalter.
Zwtl.: Prominente laufen für die gute Sache
Zur nächtlichen Ringumrundung haben sich unter anderem die
Skistars Hans Knauß und Alexandra Meissnitzer, Sänger Eric
Papilaya, Spitzenläufer Michael Buchleitner, Kinderbuchautor Thomas
Brezina, TV-Liebling Robert Steiner, Sängerin Monika Ballwein,
Moderatorin Verena Scheitz,Moneymaker Alexander Rüdiger, Servus TVModerator
Thomas Rottenberg, Radiomoderatorin Mari Lang,
Kabarettist und Schauspieler Wolfgang Fifi Pissecker, Profi-
Schwimmerin Nina Dittrich, Moderator Christian Clerici,
Journalistin Cathy Zimmermann, Schlagerstar Udo Wenders, Actrice
Brigitte Kren, Dressman Godfrey Egbon, Rennrollstuhl-Weltmeister
Thomas Geierspichler, der blinde Top-Läufer Henry Wanyoike mit
seinem Begleitläufer Joseph Kibunja, Geri Winkler, der erste
Diabetiker, der den Mount Everest bezwang, der mosambikanische
Nachwuchsstar Pita Rondao Bulande, die Behindertensportler des
Jahres 2011, Martin Falch und Claudia Lösch sowie der blinde
kenianische Top-Läufer Francis Karanja für den erste bank vienna
night run angemeldet, um die Bestzeit des Vorjahressiegers David
Schneider zu schlagen. Der Schweizer benötigte für die fünf
Kilometer lange Strecke rund um den Ring nur 14:35,7 Minuten.
Zwtl.: Botschafter tragen die gute Nachricht in die Welt
Wie wichtig es ist, dass sich Menschen in den Vordergrund
stellen und in der Öffentlichkeit für ihr Anliegen werben, zeigt
Chris Lohner, die als Goodwill Ambassador für „Licht für die Welt“
unermüdlich für die Anliegen der Menschen kämpft. Erstmals wird es
heuer für all jene, die nicht selbst die Laufschuhe anziehen aber
trotzdem Gutes tun wollen, die Möglichkeit geben, als Botschafter
des erste bank vienna night runs in den Dienst der guten Sache zu
treten. Gegen eine Spende von 30 Euro sind Wirtschaftstreibende,
Multiplikatoren und Meinungsbilder eingeladen, die verbindende
Botschaft der Veranstaltung in die Welt zu tragen und noch mehr
Menschen für die Kraft der gemeinsamen Bewegung zu begeistern.
Als Dank für ihr Engagement werden die Botschafter zu einem
exklusiven Empfang in das Wiener Rathaus geladen, das heuer den
zentralen Mittelpunkt des Events darstellt, an dem auch die Start-
Ziel-Strecke vorbei führt.
Zwtl.: Ausklang am Rathausplatz
Den Ausklang findet der erste bank vienna night run heuer bei
einer fulminanten Party mit Hitradio Ö3-Bühne, Live-Acts und
Showprogramm am Rathausplatz, wo die Teilnehmer ihre gemeinsamen
Erfolge gebührend feiern können.
Zwtl.: Anmeldung noch bis 14. September 2012
Noch bis 14. September 2012 können sich Interessierte online
unter http://www.viennanightrun.at zum erste bank vienna night run
anmelden. Die Startgebühr beträgt 28 Euro, wovon sechs Euro an die
österreichische Hilfsorganisation „Licht für die Welt“ gespendet
werden. Die Startnummernausgabe erfolgt am 28. und 29. September
2012 am Rathausplatz. Zum Langarm-Funktionslaufshirt von Jako gibt
es für alle Teilnehmer ein Bonusheft mit attraktiven Specials bei
den zahlreichen Partnern des erste bank vienna night runs mit auf
den Weg.
Tipps zur Vorbereitung auf die über 200 Veranstaltungen der
größten Laufinitiative des Landes, Erste Bank Sparkasse Running,
sowie alle Infos rund um den Laufsport gibt es online unter
http://www.erstebank-running.at und brandneu auch auf Facebook
unter http://www.facebook.com/Erste.Bank.Sparkasse.Running, wo
Coach Michael Buchleitner zahlreiche Tipps für Profis und Amateure
gibt.
Zwtl.: Über die Erste Bank
Die Erste Bank und Sparkassen bilden in Österreich den größten
Anbieter von Finanzdienstleistungen. Mehr als 14.000 Mitarbeiter
betreuen in über 1.000 Filialen und 182 Bankstellen mehr als drei
Millionen Kunden. Ihr Kundenanteil beträgt in Österreich rund 30
Prozent.
Die Erste Group ist der führende Finanzdienstleister in Zentralund
Osteuropa. Mehr als 50.000 Mitarbeiter betreuen in rund 3.200
Filialen 17 Millionen Kunden in acht Ländern (Kroatien, Österreich,
Serbien, Rumänien, Slowakei, Tschechische Republik, Ukraine,
Ungarn). Die Bilanzsumme der Erste Group betrug per 30. Juni 2012
215,2 Milliarden Euro, das Betriebsergebnis 1.751,3 Millionen Euro
und die Kosten-Ertrags-Relation 51,9 Euro.
Zwtl.: Über „Licht für die Welt“
„Licht für die Welt“ - Christoffel Entwicklungszusammenarbeit
ist eine international tätige österreichische Fachorganisation, die
sich in 145 nachhaltig wirksamen Hilfsprojekten in Afrika, Asien,
Lateinamerika und Südosteuropa für blinde und anders behinderte
Menschen einsetzt. Arbeitsschwerpunkte sind die Prävention und
Heilung von Blindheit und die Rehabilitation von blinden und anders
behinderten Menschen. Im Jahr 2011 konnte „Licht für die Welt“
32.688 behinderte Kinder rehabilitativ fördern und 41.369
Operationen am Grauen Star durchführen. Die Hilfe erreichte
insgesamt 1.037.397 Menschen in den Armutsgebieten unserer Erde.
Zwtl.: Über das Echo Medienhaus
Das Echo Medienhaus zählt mit seinem Portfolio aus Print- und
Onlinemedien, TV Produktionen, Events und Serviceagenturen zu den
führenden österreichischen Kommunikationsunternehmen. Im Echo
Medienhaus und seinen 14 Tochterunternehmen sind rund 300
Mitarbeiter beschäftigt, die einen Jahresumsatz von knapp 40
Millionen Euro erzielen.
Neben unterschiedlichen Corporate Publishing-Produkten
publiziert das Echo Medienhaus erfolgreiche Publikumstitel wie
„Wien live“, „VOR Magazin“, „Unsere Generation“ oder „Wiener
Bezirksblatt“, mit denen eine Print-Reichweite von rund 90 Prozent
in der Bundeshauptstadt erzielt wird. Im Echo Medienhaus werden
starke Eventmarken wie „Eine Stadt. Ein Buch“, „Ab zum Schnee“,
„Christmas in Vienna“, „Vienna Night Run“, „Vienna Fashion Night“,
„Kriminacht“ oder das „vie-mobility Symposium“ konzipiert und
umgesetzt. Im Servicesegment verfügt das Unternehmen unter anderem
über die Eventagentur echo event, die klassische Werbeagentur
echokom, die Online-Agentur echonet, die PR- und Networkingagentur
live relations, eine hauseigene TV-Produktion (echo TV) mit
unterschiedlichen Sendungen wie "Wirtschaftsecho Wien" und den
Below the Line-Spezialisten freecard. Im Unternehmensportfolio
befindet sich mit dem echomedia buchverlag Österreichs führender
Verlag für Kriminalliteratur.
Durch enge Kooperationen mit führenden Partnerunternehmen deckt
das Echo Medienhaus ein 360-Grad-Spektrum der
Kommunikationsdienstleistung ab. Unter den assoziierten
Kooperationspartnern finden sich unter anderem das Research-
Unternehmen view research, die Eventagentur PRO.EVENT, die unter
anderem für die Umsetzung des Donauinselfestes verantwortlich
zeichnet, und die PR- und Kommunikationsagentur leisure
communications. Seit Frühjahr 2011 betreibt das Echo Medienhaus
zudem eine Dependance in der deutschen Bundeshauptstadt Berlin.
Weitere Informationen unter http://www.echo.at.
~
erste bank vienna night run 2012
Datum: Samstag, 29. September 2012
Uhrzeit: Beginn um 17.00 Uhr, Lauf-Start um 20.00 Uhr
Adresse: 1010 Wien, Rathausplatz
Startgebühr: 28 Euro pro Personen
Website: http://www.viennanightrun.at
~
Rückfragehinweis:
Erste Bank
Michaela Riediger
Tel.: +43 5 0100-13723
mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
leisure communications – in cooperation with echo medienhaus
Alexander Khaelss-Khaelssberg
Tel.: +43 664 8563001
mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo