Winter Wonderland Run

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

LeichtathletikNÖLV Mehrkampfmeisterschaften: St. Pölten

Über sieben Medaillen durfte sich der ULC Weinland freuen. Das Niveau und die Teilnehmerzahl waren aber erneut dürftig.

Drei Mal Gold gegen fast keine Konkurrenz
Gleich drei Goldmedaillen gingen an den ULC Weinland. Die Wettbewerbe waren aber spärlich besetzt. Haller hatte insgesamt vier Gegner. Davon beendeten aber zwei vorzeitig den Wettkampf, die anderen zwei hatten mindestens in einer Disziplin keine Wertung erzielt und waren deshalb chancenlos. Bei den Goldenen von Kreisler (sechs Teilnehmer) und Engerini (vier Teilnehmer in der Wertung) war ebenfalls kaum Konkurrenz vorhanden.

Auch bei den restlichen Wettbewerben waren meist wenig Athleten am Start. Einzig die U16-Bewerbe waren stark besetzt. Sowohl bei den Burschen als auch bei den Mädchen waren über 20 Teilnehmer am Start. Beim starken Teilnehmerfeld der männlichen U16 erreichte Bernhard Krach immerhin die Bronze-Medaille.

Gold
Michael Haller (ULC Weinland) Zehnkampf - MU20
Birgit Kreisler (ULC Weinland) Siebenkampf - Frauen
Kenan Engerini (ULC Weinland) Zehnkampf - Männer

Silber
Jakob Mayer (ULC Weinland) Zehnkampf - MU20
Raphael Simko (ATSV OMV Auersthal) Zehnkampf - MU18

Bronze
Olivia Hauer (ULC Weinland) Siebenkampf - Frauen
Georg Holzmann (ULC Weinland) Zehnkampf - MU18
Radoslaw Kempa (ULC Weinland) Achtkampf - MU18
Bernhard Krach (ATSV OMV Auersthal) Siebenkampf - MU16

Ergebnisse


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo