Das große Laufbuch der Trainingspläne

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Rax Berglauf 2012 09 02Pünktlich um 11 Uhr erfolgte am Sonntag dem 2. September 2012 der Start zum 4 internationalen Raxlauf und das Starterfeld aus (Großbritannien, Schweiz, Slowakei, Tansania, Ungarn und Österreich) nahm die anspruchsvolle aber auch wunderschöne Strecke (8,8km, 1.100 hm) in Angriff.

In dem hochkarätigen Starterfeld konnte David Schneider (Schweiz) seinen Vorjahreserfolg, mit neuem Streckenrekord (50:30,74) wiederholen. Er pulverisierte seine im Vorjahr aufgestellte Bestzeit (51:30,47) nochmals um eine Minute und erreichte in unglaublichen 50:30,74 Minuten das Ziel bei der Bergstation. Platz 2 ging an Stefan Schwarz (56:35,84) vor Olda Janecek (Perchtoldsdorf) der mit (59:50,21) als Dritter ebenfalls noch unter magischen Stundengrenze blieb.

Damensiegerin kratzt am Rekord
Bei den Damen gab es eine völlig neue Zusammensetzung des Sieges-Podestes. Isabella Schmöger (ASKÖ Waldegg) schrammte mit ihrer Siegerzeit von (1:09:15) nur vier Sekunden am Streckenrekord Damen vorbei. Platz 2 sicherte sich Eva Weiss in der Zeit von (1:11:09) vor Renata Klcova (Cross Country Bratislava) in 1:12:39.

Als bester WSV-Payerbach Läufer finishte Andreas Flickentanz in der Zeit von 1:10:38 und dem sehr guten 22. Platz in der Gesamtwertung. Im Vergleich zu seinem Vorjahresergebnis gelang ihm eine Verbesserung von 8 Minuten. Alle 111 gestarteten Teilnehmer erreichten das Ziel bei der Bergstation auf einer Seehöhe von 1545 m.

Foto: schnellsten 3 Damen und 2 Herren von links (Eva Weiss, Isabella Schmöger, David Schneider, Renata Klcova, Olda Janecek)


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo