Anti Corona Run

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Phoca Thumb M Gore Tex Transalpine Run 2012 09 01Ben Abdelnoor und Billy Burns entscheiden Auftaktetappe des GORE-TEX® TRANSALPINE-RUN 2012 für sich!

Am heutigen Samstag starteten bei starkem Regen rund 300 Läufer in Ruhpolding zur achten Austragung des GORE-TEX® TRANSALPINE-RUN vom 1. bis 8. September 2012. Auf der Auftaktetappe von Ruhpolding nach St. Johann setzten sich Ben Abdelnoor (GBR) und Billy Burns (GBR) vom Team Inov-8 Gore-Tex Footwear gegen die starke Konkurrenz durch.

Das britische Team bewältigte die 49,6 Kilometer und 1.663 Höhenmeter lange Auftaktetappe in einer Zeit von 4:26.18 Stunden. Knapp eine Minuten länger brauchten Philipp Reiter (GER) und Iker Karrera Aranburu (ESP) vom Team Salomon, die nach 4:27.24 Stunden die Ziellinie in St. Johann passierten.

Das deutsch-spanische Team hatte zwar den Großteil der Strecke mit knappem Vorsprung geführt, auf den letzten sechs Kilometern konnte das britische Team jedoch überraschend die Führung übernehmen und sich somit den Tagessieg erkämpfen. Burnes, der erstmals an einem Etappenrennen teilnimmt, zeigte sich im Ziel überrascht: „Es war ein tolles Rennen, Philipp und Iker sind sehr stark am Berg. Die letzten Kilometer verliefen jedoch flach, dort konnten wir noch einmal alles geben und vorbei ziehen.“ Drittschnellstes Team in der Kategorie Men waren heute mit rund zehn Minuten Rückstand nach 4:38.53 Stunden Marc Pinsach Rubirola (ESP) und Marc Sola Pastoret (ESP) vom Team Dynafit.

Deutsch-Österreichisches Duo starkPhoca Thumb M Gore Tex Transalpine Run 2012 09 01a
In der Kategorie Master Men (zusammen über 80 Jahre) wurde die erste Etappe klar von Helmut Schiessl (GER) und Markus Kröll (AUT) vom Team Trailschuhe von Salomon">Salomon Austria Germany dominiert, die das Ziel im Zentrum von St. Johann nach 4:36.16 Stunden mit acht Minuten Vorsprung vor den zweiten ihrer Wertungsklasse erreichten. Der ehemalige Berglauf-Weltmeister Schiessl und sein Teamkollege untermauerten mit dieser starken Leistung eindeutig ihre Favoritenrolle.
Bei den Senior Master Men triumphierten Rolf Schlachter (GER) und Eugen Sinz (GER) vom Team Allgaeuspeed.de nach 5:22.18 Stunden. Bei den Teams mit einem Gesamtalter über 100 Jahre ist die nächsten Tage Spannung zu erwarten, denn die Verfolger erreichten das Ziel mit nur drei Minuten Rückstand auf die Zweitplatzierten.

In der Kategorie Mixed erkämpften sich Gaby Steigmeier (SUI) und Roman Nef (SUI) vom Team Trailschuhe von Salomon">Salomon Schweiz heute das Leader-Jersey. Nach 5:26.01 Stunden sicherten sich die beiden den Etappensieg mit knappem Vorsprung auf das Team Buff mit den Spaniern Chemari Bustillo Rodriguez und Nuria Dominguez Azpeleta (5:27.36 Stunden).

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen

In der Wertungsklasse Women waren auf der heutigen Etappe Elisabeth Egarter (ITA) und Petra Theiner (ITA) vom Team Trailschuhe von Salomon">Salomon Sexten am stärksten. Die knapp 50 Kilometer bewältigten die beiden Damen in 5:35.35 Stunden mit knapp vier Minuten Vorsprung auf die Verfolgerinnen.
Die morgige zweite Etappe führt über 34,8 Kilometer und 1.766 Höhenmeter von St. Johann nach Kitzbühel, Österreich.

Ergebnis: Online

{phocagallery view=category|categoryid=43|limitstart=7|limitcount=8}

Fotos © Klaus Fengler, Kelvin Trautman, Lars Schneider; Planb Event


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo