Good Morning Run - Virtual Run

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Phoca Thumb M Transalpsrund 2012 09 06klausfengler5Die sechste Etappe führte die Teilnehmer des GORE-TEX® TRANSALPINE-RUN über 38,5 Kilometer und zehrenden 2.289 Höhenmeter im Aufstieg von Sand in Taufers nach St. Vigil. Besonders der endlos scheinende Aufstieg zum Kronplatz mit rund 1.300 Höhenmetern machte die heutige Etappe zu einem erneuten Hammertag. Mit dem sechsten Tag haben die Teilnehmer bereits rund 240 Kilometer und 12.000 Höhenmeter in den Beinen.

Philipp Reiter (GER) und Iker Karrera (ESP) demonstrierten ein weiteres Mal ihre Klasse. Nach nur 3:54.16 Stunden erreichten die beiden Läufer vom Team Salomon das Ziel im Zentrum von St. Vigil. Der 41-jährige Karrera zählt seit einigen Jahren zur Trailrunning-Elite, sein 20 Jahre jüngerer Teampartner Reiter gilt als Ausnahmetalent. In diesem Jahr setzte der Student sich als jüngster Teilnehmer beim Salomon Zugspitz Supertrail und bei den Salomon 4 Trails gegen die internationale Konkurrenz durch. Der Sieg scheint den beiden mit nunmehr fast zwei Stunden Vorsprung nicht mehr zu nehmen.

Laut Reiter kommt ausruhen dennoch nicht in Frage: „Iker ist stärker als ich und läuft die meiste Zeit voraus. Dabei macht er ganz schön Tempo, wir geben jeden Tag alles.“ Die schnellsten Läufer legen in der Stunde durchschnittlich 15 Kilometer zurück. Für sich genommen schon eine respektable Leistung, unglaublich jedoch scheinen die 1.000 Höhenmeter im Auf- und Abstieg, welche die Top-Teams auf ihrem Weg zusätzlich pro Stunde bewältigen.

Starkes Leistung des Mixed-Teams Senfter und TschurtschenthalerPhoca Thumb M Transalpsrund 2012 09 06klausfengler2
Den zweiten Rang der Tageswertung belegten Florian Holzinger und Volkmar Rolfes (GER) vom Team Gore Running Wear (4:04.18), Seppi Neuhauser und Sejad Mulahalilovic (AUT) rundeten das Podium ab (4:22.46). Bei den Mixed Teams liefen heute Irene Senfter und Stefan Tschurtschenthaler zur Höchstform auf. Als viertes Team insgesamt erreichte das Team Südtirol Dolomiti Superbike den Kronplatz und konnte diese Position bis zum Ziel verteidigen. Nach 4:21.17 Stunden erreichten die Italiener St. Vigil. Senfter, die bisher immer in der Kategorie Women startete, entschied bereits drei Mal die Gesamtwertung des GORE-TEX® TRANSALPINE-RUN für sich (2005, 2006, 2009).

In der Kategorie Master Men triumphierten nach nur 4:17.25 Stunden und als drittes Team Overall ein weiteres Mal Christian Stork und Michael Veit (GER). Das Team Trailschuhe von Salomon">Salomon Masters hat nun bereits drei Etappensiege in der Tasche und damit einen Vorsprung von über einer Stunde auf die Verfolger.
Bei den Senior Master Men geben weiterhin Gerald Rüschenpöhler und Jörg Schreiber (GER) den Ton an. Das Team erreichte nach 4:36.37 Stunden den
heutigen Zielort. Hans Hörmann (GER), der mit Teampartner Rudi Schöpf (ITA) bisher an zweiter Stelle des Gesamtklassements lag, konnte auf Grund gesundheitlicher Probleme heute nicht mehr starten.

Gitti Schiebel (GER) und Ildiko Wermescher (HUN) konnten die fünfte Etappe in 4:58.30 Stunden bewältigen. Das Team Mountain Heroes dominiert weiterhin die Kategorie Women und nahm den Verfolgerinnen auf dem heutigen Streckenabschnitt mehr als eine halbe Stunde ab. Die morgige siebte Etappe führt über 41,8 Kilometer und 1.950 Höhenmeter von St. Vigil nach Niederdorf im Pustertal, Italien.

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen

Ergebnisse: Online

{phocagallery view=category|categoryid=43|limitstart=43|limitcount=12}

Fotos ©planb-Event: Klaus Fengler / www.kelvintrautman.com, Kelvin Trautman, Lars Schneider / www.outdoorvisions.com


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo