Das große Laufbuch der Trainingspläne

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Phoca Thumb M Achenseelauf 2012 09aDie 13. Auflage des Achenseelaufs konnte mit traumhaften Wetter und perfekten Laufbedingungen aufwarten. Knapp 1.500 begeistere Hobby- und Profiläufer stellten sich der Herausforderung, die 23,2 Kilometer lange Seeumrundung in möglichst kurzer Zeit zu bewältigen.

Für die Spitzenathleten blieb dabei keine Zeit, die malerische Kulisse des Karwendel- und Rofangebirges zu bewundern, zu hoch war auch heuer wieder die Leistungsdichte unter den Topläufern. Sieger Elisha-Kiprotich Sawe aus Kenia benötigte nur 1:16:27 Stunden für die Seeumrundung. Die Damenwertung konnte Zita Kacser aus Ungarn mit einer Siegerzeit von 1:38:14 Stunden für sich entscheiden. Die beste Staffel kam mit dem Team LT Physio Lechner heuer aus Jenbach (1:32:08 Stunden).

Zweikampf um Tagessieg
Die Sport- und Vitalregion Achensee stand am Wochenende einmal mehr im Zeichen des Laufsports. Anlässlich der 13. Auflage des traditionellen Achenseelaufes, bei dem es auf teils malerischen Trails ein Mal rund um Tirols größtes Gewässer geht, lieferten sich knapp 1.500 Teilnehmer spannende Duelle um Meter und Sekunden. Am Ende hatte der Achenseelauf - Rekordhalter Elisa-Kiprotich Sawe aus Kenia die Nase vorn und bewältigte die kräftezehrenden 23,2 Kilometer in der Siegerzeit von 1:16:27 Stunden. Auf Platz zwei folgte der Kenianer Hirum-Mwangi mit einer Zeit von 1:16:41 Stunden. Der Drittplatzierte Robert-Panin Surum ebenfalls aus Kenia lief mit einer Zeit von 1:18:38 Stunden über die Ziellinie. Bester Österreicher wurde Robert Gruber vom Trailschuhe von Salomon">Salomon Running Team (LC Henndorf) mit einer Zeit von 1:27:35 Stunden.

Phoca Thumb M Achenseelauf 2012 09eDie Damenwertung beim Achenseelauf 2012 konnte die Ungarin Zita Kacser mit einer Siegerzeit von 1:38:14 Stunden für sich entscheiden. Auf Platz zwei landete Iva Milesova aus Tschechien mit einer Zeit von 1:42:29 Stunden und den dritten Platz sicherte sich die Tirolerin Maria Strasser mit einer Zeit von 1:44:56 Stunden. In der Staffelwertung war der Sieg heuer heiß umkämpft. Eine ganze Reihe von Topteams waren am Start und lieferten sich bis zum Zieleinlauf packende Duelle. Letztlich konnte das Team LT Physio Lechner aus Jenbach den Sieg für sich verbuchen.

HERREN
1) Elisha-Kiprotich Sawe (KEN) – Benedek Team - 1:16:27 Stunden
2) Hirum-Mwangi Wandangi (KEN) - Laufteam Run2gether Austria - 1:16:41 Stunden
3) Robert-Panin Surum (KEN) - Laufteam Run2gether Austria - 1:18:38 Stunden

DAMEN
1) Zita Kcser (HUN) – Benedek Team – 1:38:14 Stunden
2) Iva Milesova (CZE) - PSK Olymp Praha - 1:42:29 Stunden
3) Maria Strasser (AUT) - LT Physio Lechner Jenbach - 1:44:56 Stunden

STAFFEL
1) LT Physio Lechner Jenbach (AUT), Markus Hauser & Thomas Gruber – 1:32:08 Stunden
2) LLC Kramsach (AUT), Mathias Sporer & Peter Ellmaier - 1:33:27 Stunden
3) Goldegg IL (AUT), Lukas Vogl & Fabian Vogl - 1:33:53 Stunden

Phoca Thumb M Achenseelauf 2012 09gIn einer Spezialwertung wurden beim Achenseelauf 2012 wieder die schnellsten Läufer aus der Achensee Region ermittelt. Diese so genannte Achentalwertung ging heuer an Bernhard Reichegger aus Maurach mit einer Zeit von 1:39:47 Stunden. Die schnellste Achentalerin war Ariane König aus Achenkirch mit einer Zeit von 2:10:54 Stunden.

Für den Geschäftsführer des Tourismusverbandes Achensee, Martin Tschoner, unterstrich die Veranstaltung einmal mehr die Sportkompetenz der führenden Sommerurlaubsdestination Tirols: „Mit dem Achenseelauf und zahlreichen vergleichbaren Events haben wir uns in der Laufsport-Community einen Namen machen können. Davon profitiert letztlich der Tourismus, da auf diese Weise immer mehr Menschen den Achensee als Sportparadies für sich entdecken.“

Insgesamt gingen beim Achenseelauf 2012 knapp 1.500 Athleten an den Start: rund 1.200 beim Haupt- und Staffellauf am Sonntag sowie 95 Teams beim Staffelbewerb. Beim Kinder- und Fitnesslauf - die beide schon am Samstag stattfanden - zählte man rund 240 Teilnehmer, davon gut 140 Kinder, die kleinsten bereits mit Geburtsjahr 2010(!). Die jüngsten Teilnehmer beim Hauptlauf waren 14 Jahre (männlich) bzw. 15 Jahre (weiblich), die ältesten Teilnehmer gingen mit 75 Jahre (männlich) bzw. 69 Jahre (weiblich) an den Start.

Ergebnis: Online, Online

{phocagallery view=category|categoryid=47|limitstart=7|limitcount=4}

Fotos Achensee Tourismus


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo