Laufranking Austria 2015: Die Sieger stehen fest!

Laufranking AustriaDie Laufsaison 2015 ist seit einigen Tagen zu Ende.

Mehrere 100.000 Läufer haben im vergangenen Jahr an rund 1.000 Laufveranstaltungen in ganz Österreich teilgenommen. Die erfolgreichsten und ehrgeizigsten wollen wir Anfang des Jahres ehren.

Überlegener Sieger wurde 2015 Daniel Würrer (LC Erdpress), der mit 16.000 Punkten zudem einen neuen Rekord aufstellte. Deutlich spannender war die Entscheidung bei den Damen: Mit Anita Hollaus (LC Mank) setzte sich schlussendlich ebenfalls eine Niederösterreicherin durch. Ihr Verein gewann bereits zum zweiten Mal auch die Teamwertung.

Ehrung: Sponsoren gesucht

Ob eine Ehrung stattfindet, hängt davon ab, ob wir Sponsoren finden, die die Finanzierung der Ehrung sicherstellen. Geplant ist die Gala für Februar oder März 2016. Jene Läufer und Läuferinnen die es im Laufranking Austria in die Top 10 Gesamt m/w sowie die Top 3 aller Altersklassen geschafft haben, sollen ausgezeichnet werden.

Regeländerung 2016 geplant

Aufgrund der Dominanz der Läufer- und Läuferinnen aus den Bundesländern Niederösterreich und Wien, ist eine Regeländerung für 2016 vorgesehen, um auch den Läufern aus den restlichen Ländern Chancen auf einen Spitzenplatz zu ermöglichen. Geplant ist eine Begrenzung auf maximal 25 gewertete Laufergebnisse pro Jahr. Um die Motivation unsere Vielläufer allerdings weiterhin aufrechtzuerhalten, möchten wir auch in Zukunft die fleißigsten Kilometersammler des Jahres mit einer Auszeichnung honorieren. Mehr Infos zum Reglement folgen in den ersten Monaten des Jahres.

Freiwillige Helfer gesucht

Um das Bestehen von Laufranking Austria auch in den kommenden Jahren sicherzustellen, suchen wir dringend Unterstützung bei der Einbindung der Ergebnislisten. Voraussetzung sind gute Excel-Kenntnisse, genaue Arbeitsweise und maximal 2-3 Stunden Zeit pro Woche (in den Wintermonaten deutlich weniger).

Endstände 2015 (alle aufgelisteten Läufer werden ausgezeichnet, sofern eine Ehrung stattfindet):

Pl.NameVerein/OrtPunkte
DAMEN GESAMT
1 Anita Hollaus LC Mank 6.025,43
2 Tanja Nigl Lauftreff Grafenegg 5.521,18
3 Manuela Peischl LC Wienerwaldsee 5.393,59
4 Ulrike Forstandlechner St. Pölten 4.265,57
5 Gabriele Wellan Wienläuft 4.215,73
6 Monika Stadler Egger läuft 4.082,28
7 Susanne Stroh KUS ÖBV Pro Team 3.862,05
8 Monika Pfeffer LC Mank 3.736,46
9 Monika Sommer LC Wienerwaldsee 3.670,25
10 Andrea Daxböck LC Mank 3.615,94
HERREN GESAMT
1 Daniel Würrer LC Erdpress 16.324,92
2 Gerald Treipl Steinabrückl 12.418,33
3 Thomas Müller LC Erdpress 10.915,00
4 Erich Hahn Lauftreff Grafenegg 9.522,12
5 David Heger LV Marswiese 8.709,03
6 Andreas Eder Edition Viktoria 7.306,89
7 Josef Skarek Labors.at-Wien 7.173,22
8 Roland Hinterhofer LC Mank 6.148,47
9 Thomas Steininger SKVg Pottenbrunn 5.918,47
10 Christoph Teubel LC Mank 5.727,19
Männlich U 20
1 Christofer Hindler Team Tentakel 2.995,68
2 Christopher Stroh KUS ÖBV Pro Team 2.771,97
3 Florian Ebner USV Gasen 1.370,01
Männlich 20
1 Daniel Würrer LC Erdpress 16.324,92
2 Thomas Müller LC Erdpress 10.915,00
3 Roland Hinterhofer LC Mank 6.148,47
Männlich 30
1 David Heger LV Marswiese 8.709,03
2 Josef Skarek Labors.at-Wien 7.173,22
3 Christoph Teubel LC Mank 5.727,19
Männlich 35
1 Alexander Bichl LC Zwickl Zwettl 5.007,66
2 Josef Bauer SC Neustift im Felde 3.357,63
3 Hannes Eppich LCA Hochschwab 3.066,64
Männlich 40
1 Gerald Treipl Steinabrückl 12.418,33
2 Erich Hahn Lauftreff Grafenegg 9.522,12
3 Robert Gruber Bodyform Salzburg 5.564,34
Männlich 45
1 Thomas Steininger SKVg Pottenbrunn 5.918,47
2 Josef Dißlbacher LCAV Jodl packaging 3.559,87
3 Leopold Wölflingseder LC Sicking 3.107,19
Männlich 50
1 Andreas Eder Edition Viktoria 7.306,89
2 Herbert Feyertag ASK Ortner Loosdorf 2.655,81
3 Wolfgang Wallner LAG NÖ Mitte 2.560,69
Männlich 55
1 Safet Hasanoski Romano Rat 3.363,54
2 Achim Schafschetzy LC Strasshof 2.825,49
3 Hermann Binder LCAV Jodl packaging 2.699,73
Männlich 60
1 Johann Stockinger Freunde des Laufsports 2.511,80
2 Willi Bernecker LG Kirchdorf 2.017,07
3 Günter Fröhlich Sportverein Red Katankas 1.461,86
Männlich 65
1 Rudolf Zobl-Wessely LC ÖSV 2.043,78
2 Otto Rupp 1. Laufclub Parndorf 1.701,18
3 Josef Haubenwallner LCA Hochschwab 961,78
Männlich 70
1 Alfred Lukas LC Strasshof 995,07
2 Erwin Ogner LC Tausendfüßler 711,23
3 Karl-Heinz Tiefengraber Union Mürzsteg 698,59
Männlich 75
1 Felix Pauli LC Aspern 917,98
2 Wilhelm Blum SK VOEST 586,18
3 Johann Weber LCAV Jodl packaging 461,36
Männlich 80+
1 Josy Simon LG St. Wolfgang 101,09
Weiblich U 20
1 Jacqueline Stroh KUS ÖBV Pro Team 2.999,35
2 Melanie Hindler Team Tentakel 2.248,36
3 Patricia Eidler Dino's Lauftreff 1.640,52
Weiblich 20
1 Andrea Daxböck LC Mank 3.615,94
2 Julia Schönfelder LC Wienerwaldsee 2.275,37
3 Veronika Limberger RC Runningcoach 2.019,20
Weiblich 30
1 Marlene Grabner Union Innerschwand 2.284,27
2 Michaela Zöchbauer LC Mank 2.272,47
3 Sabine Fuchs ATSV Ternitz 1.820,30
Weiblich 35
1 Anita Hollaus LC Mank 6.025,43
2 Tanja Nigl Lauftreff Grafenegg 5.521,18
3 Jutta Eppich LCA Hochschwab 3.199,33
Weiblich 40
1 Manuela Peischl LC Wienerwaldsee 5.393,59
2 Sabine Kozak Kelag Energy Running Team 2.423,20
3 Justina Streibl Kolland Topsport Asics 2.169,36
Weiblich 45
1 Ulrike Forstandlechner St. Pölten 4.265,57
2 Susanne Stroh KUS ÖBV Pro Team 3.862,05
3 Cornelia Brunner LC Raiffeisen Ybbs 2.773,83
Weiblich 50
1 Monika Stadler Egger läuft 4.082,28
2 Monika Pfeffer LC Mank 3.736,46
3 Leopoldine Mitschitz ASK Ortner Loosdorf 1.831,51
Weiblich 55
1 Gabriele Wellan Wienläuft 4.215,73
2 Monika Sommer LC Wienerwaldsee 3.670,25
3 Gertraud Haller-Peck 1. Laufclub Parndorf 2.566,82
Weiblich 60
1 Monika Kitlizka 2443 Loretto 2.006,00
2 Hermine Amtman HSV-Kaisersteinbruch 1.973,77
3 Claudia Luh-Schülein Buseck 1.791,47
Weiblich 65
1 Monika Zorzi LC ÖSV 3.228,95
2 Susanna Renger Frauenlauf Wien 3.128,96
3 Ilse Haider SK Vöest 783,66
Weiblich 70
1 Sieglinde Schmieder LC Strasshof 1.274,08
2 Theresia Zechner Kolland Topsport Asics 527,59
3 Eva Fürlinger ASKÖ Währing 416,28
Weiblich 75
1 Josefine Traubenek Lag Genböck Haus Ried 157,15
2 Helga Schlosser Brim & Cie. Immobilien 145,56
3 Erika Kronberger Salzburg 143,52
Weiblich 80
1 Johanna Stangl LCC Wien 67,21

Kommentare

2
Mario3
Samstag, 16. Januar 2016 17:35
zitiere Josef Skarek:
Man hätte sich professioneller Weise schon Ende 2014 bzw. Anfang 2015 darum kümmern müssen, jetzt 2016 für 2015 Sponsoren zu suchen wird schwer werden. Man hätte auch 2015 angebotene Hilfen nicht ausschlagen sollen, jetzt 2016 will man aber darauf bauen/hoffen???

Was ist eigentlich dein Problem? "angebotene Hilfen"? Wie willst du wissen, ob es sowas gab?
Bitte lieber Josef, entspanne dich einmal, Laufen ist nicht die Welt, das ist für uns Läufer alle ein tolles schönes Hobby und soll es auch bleiben. Deine ständige Nörglerei nervt hier gewaltig und ich denke nicht nur mich.
Like Gefällt mir Kommentar melden
4
Josef Skarek
Samstag, 16. Januar 2016 17:31
Man hätte sich professioneller Weise schon Ende 2014 bzw. Anfang 2015 darum kümmern müssen, jetzt 2016 für 2015 Sponsoren zu suchen wird schwer werden. Man hätte auch 2015 angebotene Hilfen nicht ausschlagen sollen, jetzt 2016 will man aber darauf bauen/hoffen???
Like Gefällt mir Kommentar melden
13
Würrer
Samstag, 16. Januar 2016 14:35
zitiere mario3:
zitiere Bruckner:

Also Maxfuntiming wird sicher nicht auf die Idee kommen :D

Deren Veranstaltungen laufe ich aus Prinzip nicht


Oh! Du auch nicht? :)
Like Gefällt mir Kommentar melden
14
Alfred Lukas
Samstag, 16. Januar 2016 14:06
Ich denke von den Zeitnehmungsfirmen wäre es von der Fa.Pentek-Timing toll (ist doch die Nr. 1 in Österreich meines Wissens nach), hier als Sponsor für das Laufranking Österreich aufzutreten?
Like Gefällt mir Kommentar melden
4
mario3
Samstag, 16. Januar 2016 13:02
zitiere Bruckner:

Also Maxfuntiming wird sicher nicht auf die Idee kommen :D

Deren Veranstaltungen laufe ich aus Prinzip nicht
Like Gefällt mir Kommentar melden
6
Bruckner
Samstag, 16. Januar 2016 13:00
zitiere mario3:
zitiere monika.k:

Also ich weiß nicht, warum Du so fix davon ausgehst, dass es für 2015 keine Ehrung geben wird. Aus dem Artikel geht ja lediglich hervor, dass die Finanzierung noch nicht steht. Ich hoffe sehr, dass da im Forum auch jemand von den Zeitnehmungsfirmen und größeren Laufveranstaltern mitliest. Die sollten sich angesprochen fühlen. weil sie es ja sind, die aus dem Ranking den direkten finanziellen Nutzen ziehen. Vielleicht kommt man dort auf die Idee, dass man da auch etwas zurückgeben könnte.


Glaub mir, kein Veranstalter kommt da selbst auf die Idee zu unterstützen. Das Veranstalter und auch Zeitnehmer davon profitieren, ist natürlich richtig, aber im Prinzip dreht sich bei denen auch alles nur ums Geld und heutzutag hat da keiner den freien Willen solch ein Projekt aus eigenem Engagement zu unterstützen.


Also Maxfuntiming wird sicher nicht auf die Idee kommen :D
Like Gefällt mir Kommentar melden
14
Alfred Lukas
Samstag, 16. Januar 2016 11:41
Zur Reaktion von Monika K. und Mario3 betreffend Sponsoren:
Wir sind uns einig, Veranstalter und Zeitnehmung profitieren, wenn sie als Sponsoren auftreten! Es geht um die Geldbeträge für die Siegerehrung. Meines Wissens nach, beträgt der Gesamtbetrag hiefür ca. 2000 Euro. Finden sich genügend Sponsoren, nennen wir zB. ca. 20 - kommen auf jeden ca. 100 Euro - verkraftbar? Der Schmidataler Laufcup ist als Erster mit gutem Beispiel vorangegangen. Bravo! Was ich damit sagen will: Es läßt sich machen, denn ca. 100 Euro pro Sponsor wäre doch verkraftbar? Liebe Läuferinnen und Läufer. Ihr arbeitet doch sicher großteils auch in Firmen, die auch bereit wären, Sponsorgelden flott zu machen!
Jeder Betrag wäre willkommen.... Gutes Gelingen!
Like Gefällt mir Kommentar melden
3
mario3
Samstag, 16. Januar 2016 11:04
zitiere monika.k:

Also ich weiß nicht, warum Du so fix davon ausgehst, dass es für 2015 keine Ehrung geben wird. Aus dem Artikel geht ja lediglich hervor, dass die Finanzierung noch nicht steht. Ich hoffe sehr, dass da im Forum auch jemand von den Zeitnehmungsfirmen und größeren Laufveranstaltern mitliest. Die sollten sich angesprochen fühlen. weil sie es ja sind, die aus dem Ranking den direkten finanziellen Nutzen ziehen. Vielleicht kommt man dort auf die Idee, dass man da auch etwas zurückgeben könnte.


Glaub mir, kein Veranstalter kommt da selbst auf die Idee zu unterstützen. Das Veranstalter und auch Zeitnehmer davon profitieren, ist natürlich richtig, aber im Prinzip dreht sich bei denen auch alles nur ums Geld und heutzutag hat da keiner den freien Willen solch ein Projekt aus eigenem Engagement zu unterstützen.
Like Gefällt mir Kommentar melden
17
Albert Kitlizka
Samstag, 16. Januar 2016 10:56
zitiere Josef Skarek:
Die Vorschläge von Alfred und monika finde ich ok, 40-50 Läufe und kilometerzähler sind echt mal produktive vorschläge, es wäre nur gut im vorhinein zu wissen ob es wie 2015 nur fürs Papier ist. Man kann nur hoffen das es mit den kleinen Laufveranstaltungen, großteils in Nö, nicht so kommt wie Felber beschrieben hat

Also ich weiß nicht, warum Du so fix davon ausgehst, dass es für 2015 keine Ehrung geben wird. Aus dem Artikel geht ja lediglich hervor, dass die Finanzierung noch nicht steht. Ich hoffe sehr, dass da im Forum auch jemand von den Zeitnehmungsfirmen und größeren Laufveranstaltern mitliest. Die sollten sich angesprochen fühlen. weil sie es ja sind, die aus dem Ranking den direkten finanziellen Nutzen ziehen. Vielleicht kommt man dort auf die Idee, dass man da auch etwas zurückgeben könnte.
Like Gefällt mir Kommentar melden
7
Josef Skarek
Freitag, 15. Januar 2016 20:52
Die Vorschläge von Alfred und monika finde ich ok, 40-50 Läufe und kilometerzähler sind echt mal produktive vorschläge, es wäre nur gut im vorhinein zu wissen ob es wie 2015 nur fürs Papier ist. Man kann nur hoffen das es mit den kleinen Laufveranstaltungen, großteils in Nö, nicht so kommt wie Felber beschrieben hat
Like Gefällt mir Kommentar melden
34
Albert Kitlizka
Freitag, 15. Januar 2016 13:13
Dein Kompromiss-Vorschlag, die Anzahl der gewerteten Läufe zu erhöhen, scheint mir durchaus beachtenswert zu sein, schließt aber trotzdem nicht aus, dass es mehrere gibt, die dann 4000 Punkte erreichen, auch wenn’s mit steigender Zahl immer unwahrscheinlicher wird.
Ich gebe allerdings zu bedenken, dass oft laufen nicht gleichzeitig bedeutet, weit gelaufen zu sein. Daher möchte ich nochmals den Kilometerbonus ins Spiel bringen. Es ist nämlich so, dass die Marathonis und Ultraläufer sicher nicht 4 Läufe pro Monat schaffen. Erstens gibt es gar nicht das Angebot an Veranstaltungen und außerdem muss man sich auch etwas seriöser auf derartige Distanzen vorbereiten. Ich fände es daher nur fair, auch den Faktor Distanz zu berücksichtigen. Ach ja. Da gibt es ja auch noch die Bergläufer. Für die zählt sicher auch der Höhenunterschied. Und dann gibt es da ja auch noch den Tom, der da ordentlich was zu lesen kriegt. Und egal, wofür er sich auch entscheidet, immer seine Kritiker finden wird.
Like Gefällt mir Kommentar melden
11
Alfred Lukas
Freitag, 15. Januar 2016 11:31
Ich finde die Regeländerung auf 25 Läufe pro Jahr begrenzt für nicht gut. Ich bin für eine Kompromißlösung: 40 Läufe pro Jahr - das sind bewertete 3 - 4 Läufe pro Monat, das schafft doch jeder von uns? Warum sollen Vielläufer benachteiligt werden? Auch die Läuferinnen und Läufer aus den westlichen und südlichen Bundesländern hätten Chancen, an insgesamt 40 Läufen pro Jahr teilzunehmen! Guter Vorschlag?
Abschließend noch ein Kompliment an Tom, der das Laufranking 2015 super betreute, alle Achtung die Idee und Durchführung sehr gut.
Danke!
Like Gefällt mir Kommentar melden
15
Andreas
Mittwoch, 13. Januar 2016 20:51
Ob die Regeländerung kommt und wenn ja in welcher Form wird man sehen,zu 100%wird es nie ganz fair sein.Ich hoffe das dann nicht die sog.kleinen Läufe darunter leiden denn natürlich ist es leichter z.b.beim LCC -Firmenlauf jede menge Punkte zu bekommen als z.b. beim Mistelbacher Sommerlauf-große Runde.Ich persönlich laufe mit meine Kindern weil es uns Spaß macht ,natürlich war und ist Laufranking eine zusätzliche Motivation aber eben nicht alles.
Ich hoffe schon das es zu einer Siegerehrung kommt denn verdient haben es sich die ersten allemal.Und vergesst nicht warum wir begonnen haben zu laufen.
Like Gefällt mir Kommentar melden
7
Mario3
Mittwoch, 13. Januar 2016 16:20
Was bitte ist da kontraproduktiv? Meiner Meinung nach wird es viel spannender. Aber sinnlos hier zu diskutieren. Hoffentlich kommt die Regeländerung
Like Gefällt mir Kommentar melden
17
Josef Skarek
Mittwoch, 13. Januar 2016 15:49
Aufreger bist nur du, ich gab nur zu bedenken das das für den laufboom kontraproduktiv ist, denn hört man mehrmals den selben Namen bei siegerehrungen kann/ wird das bei manchen die Motivation mindern, Zeit und Geld für laufbewerbe auszugeben, aber du weißt es sicher besser
Like Gefällt mir Kommentar melden
4
Mario3
Mittwoch, 13. Januar 2016 15:02
Ich begebe mich nur einer Ebene mit eurem Niveau. Wie gesagt, ich finde es einfach extrem kindisch, sich über solche Sachen aufzuregen. Seit lieber mal dankbar für solch ein Service!
Like Gefällt mir Kommentar melden
15
Josef Skarek
Mittwoch, 13. Januar 2016 14:57
Also du hast ein Niveau, hoffe du läufst nicht so
Like Gefällt mir Kommentar melden
4
mario3
Mittwoch, 13. Januar 2016 14:36
Ach ja, seit wann sprichst du schon für alle Läufer?
Dann mach doch nicht mehr mit du beleidigte Leberwurst
Like Gefällt mir Kommentar melden
15
Josef Skarek
Mittwoch, 13. Januar 2016 14:29
Das werde ich ( werde sicher nicht der einzige sein) dann nicht mehr machen, für was denn auch. Da investiere ich zeit und Geld in andere Sachen, aber danke Mario3/ laufpapst
Like Gefällt mir Kommentar melden
9
Mani Kurz
Mittwoch, 13. Januar 2016 14:16
Als Oberösterreicher der mehrere Läufe im Osten und im Westen von Ö machte, kann ich eigentlich jedem Kommentar etwas abgewinnen. Einerseits sind da diejenigen im Westen die wirklich benachteiligt werden, andererseits sind da diejenigen im Osten die sich darüber aufregen dass die Plattform nicht gut betreut ist. Gemeinsam haben sie, dass sie alle etwas kritisieren :) Ich persönlich glaube, dass der Vorschlag von der Monika sehr gut ist, da mehrere Läufer 100 Punkte pro Lauf erreichen können. Und dass das dann nach der absolvierten Kilometerzahl gereiht wird. Zum Bericht möchte ich sagen, dass ich glaube dass die Leistung der Hobbysportler nicht genug gewürdigt wird. In dem Bericht stehen nicht die beachtlichen Leistungen heraus, sondern eher die Regeländerung und die fehlenden Sponsoren. Das finde ich schon schade. Aber eine Regeländerung begrüße ich, da dann der Beste gewinnt
Like Gefällt mir Kommentar melden
10
mario3
Mittwoch, 13. Januar 2016 14:10
Was hast du bitte für eine unrealistische Selbsteinschätzung? Ein "Profi" rennt sowieso keine 25 Straßenläufe im Jahr, der hat dann auch keine Chance zu gewinnen. Und wie du selbst siehst, selbst Robert Gruber schafft es auf keine 25 Siege, somit wird kaum ein Läufer das Punktemaximum erreichen. Und auch bei der Begrenzung habt ihr Läufer aus dem Osten Vorteile, da es viele kleine Läufe gibt wo man einfach viele Punkte sammeln kann..

Also bitte lieber "Josef Skarek", einfach mal die subjektive Denkweise abschalten. Nur weil dein Vorteil dadurch wegfällt, das Ranking schlechtzureden, ist Schwachsinn. Und wenn du auch 2016 100 Läufe absolvierst hast du trotzdem gute Chancen auf einen Spitzenplatz, da ja die Top 25 Ergebnisse gezählt werden. Du hast somit das ganze Jahr Zeit 25 gute Resultate zu sammeln
Like Gefällt mir Kommentar melden
14
Josef Skarek
Mittwoch, 13. Januar 2016 14:02
Habe mir das Profil von Robert Gruber aus Salzburg angesehen,dem Sieger von 2013,kommt nicht aus dem Osten von Österreich. 2015 hat er 24 mal gewonnen und einmal 99,97 pkt. Außer den bewerben wo er nicht gewonnen hat,das wären dann 2499,97 Punkte.ÄNDERUNG Finde ich nicht Sinnhaft denn es gibt mehrere von diesem Kaliber.Außerdem haben Profis Vereinsmeisterschaften, Landes und Staatsmeisterschaften wo sie sich ja ihre Erfolge und Titel holen können.Ich dachte echt das laufranking.at eher eine Plattform für Volks bzw Hobbyläufer(JEDERMANN)ist,wie schon gesagt dann wird laufranking.at für eben solche Läufer uninteressant, Teilnehmerzahlen werden zurückgehen aufgrund chancenlosigkeit,dabei hab ich u.a.so viele Leute und Orte kennengelernt welche ich sonst nicht kennengelernt hätte.Alle waren Gewinner ob Veranstalter(mehr Teilnehmer), öbb(mehr umsatz),Laufranking(mehr Daten)usw.,alle hatten was davon jetzt kann man also als Hobbyläufer gleich joggen gehen oder mit den Kindern spielen,schade
Like Gefällt mir Kommentar melden
22
Albert Kitlizka
Mittwoch, 13. Januar 2016 10:56
Also ich bin ehrlich erstaunt darüber, was man da in einigen Kommentaren so zu lesen kriegt.
Ist es nicht selbstverständlich, dass sich die besseren Läufer in einer Rangliste weiter vorne platzieren? Klarerweise ist es weit schwieriger, seine eigene Leistung zu verbessern als an möglichst vielen Veranstaltungen teilzunehmen. Obwohl die Regeländerung für mich persönlich bedeuten würde, dass ich sicher nie wieder einen 1. Platz in einer Altersklasse erreichen werde, weil es ganz einfach viele gibt, die schneller als ich laufen, bin ich für diese Änderung. Meine Motivation sehe ich darin, besser zu werden. Auch wenn ich im Osten Österreichs zu Hause bin, halte ich die Argumente unserer westlichen Laufkollegen für berechtigt.
Es besteht tatsächlich die Gefahr, dass es mehrere Läufer gibt, die 2500 Punkte erreichen. Dies wäre allerdings nur ein weiteres Argument für die Einführung eines Kilometer Bonus, wie ich das in meinem 1. Kommentar vorgeschlagen habe.
Like Gefällt mir Kommentar melden
12
Andiy
Mittwoch, 13. Januar 2016 10:34
Wenn ich mir die Kommentare durchlese, muss ich echt grinsen. Da stellt HDsports aus eigenem Willen so eine gute Idee um und ein paar haben noch immer die Frechheit zu motzen. Ich kann euch nur raten, wenn ihr denkt ihr könnt es besser, dann entwickelt doch selbst so etwas.
PS: Bin ein großer Fan von Laufranking, Regeländerung begrüße ich.
Like Gefällt mir Kommentar melden
6
marathoni
Mittwoch, 13. Januar 2016 00:15
Finde das Ranking geil so wie es ist. Lasst euch von ein paar Nörglern und Unruhestiftern nicht unterkriegen
Like Gefällt mir Kommentar melden

Kommentar schreiben

Senden
Blogheim.at Logo