Das große Laufbuch der Trainingspläne

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Der Weissee Rausch 2012 07Florian Holzinger (Traunstein) und Angelika Kaufmann (Lech) gewinnen 15. Auflage des Weißen Rausch 2012

Der Weiße Rausch 2012 hat seit dem späten Samstag Nachmittag ein neues Siegergesicht. Florian Holzinger aus Traunstein in Deutschland hat bei den Herren die 15. Auflage des Kultklassikers in St. Anton am Arlberg mit einer neuen Streckenrekordzeit von 7 Minuten und 40 Sekunden bei den Alpinen für sich entscheiden können.

Ich bin nun das 7. Mal gestartet, es war immer ein großer Traum dieses Rennen zu gewinnen. Nun habe ich dass auch mit neuem Streckenrekord geschafft, ich bin überglücklich“, strahlte Holzinger im Ziel. Vor einer gewaltigen Zuschauerkulisse und Tausenden Internetusern, die via Livestream das Rennen mit verfolgten, entwickelte sich in der ersten Startgruppe ein extrem spannendes Rennen. Frühzeitig aufgeben musste Mitfavorit Peter Groß der im oberen Teil stürzte. Erstmals war auch der neunfache Triumphator Paul Schwarzacher heuer nicht mit dabei. Zweiter wurde in der Overall Wertung ebenfalls ein Deutscher, Tobias Heinle aus Lautrach, er benötigte 07 Minuten 48 Sekunden. Dritter wurde mit Patrick Kramer der beste Österreicher.

Angelika Kaufmann wiederholt Vorjahreserfolg
Bei den Damen wiederholte Vorjahrssiegerin Angelika Kaufmann aus Lech ihren Sieg. Kaufmann gewann in fantastischen 09 Minuten 32 Sekunden. Zweite die Innsbruckerin Brigitte Nagiller (11:55 Min.) und Dritte Manuela Wolf (12:15)

Dritter Erfolg von Tom Neuhauser im Snowboard
In der Kategorie Snowboard gewann bei den Herren Thomas Neuhauser (Flirsch). Es war sein 3. Erfolg beim Weißen Rausch. Bei den Damen Snowboard gewann Lokalmatadorin Verena Jank aus St. Anton. Die Kategorie Telemark gewannen der Japaner Seki Kohei und Stephanie Seifert aus Pettneu. Und in der Kategorie Kurzski siegten die beiden St. Antoner Egon Schöpf und Bettina Tschol. Erstmals gab es im Rahmen des Weißen Rausch auch ein Kids Race

Was für ein Rennen, die Spannung war gewaltig und die Eindrücke mit den Emotionen am Start und dann die Freude beim Finishen im Ziel, ist etwas ganz besonderes. Wir freuen uns, dass die 15. Jubiläumsausgabe des Weißen Rausch so toll verlaufen ist“, meinte TVB Direktor Martin Ebster nach dem Rennen.

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen

Den Arlbert Jakoblilauf Halbmarathon gewann überlegen Markus Hohenwarter und Sabine Reiner.


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo