60 Minuten Challenge

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Vienna City Marathon: Die junge Läuferin Tanja Eberhart lief bei ihrem Marathon-Debüt als beste Österreicherin ein Spitzen-Debüt.

Der heurige Vienna City Marathon ist Geschichte. Neben der Supershow von Haile Gebrselassie und den guten Leistungen der Gesamtsieger des Halbmarathon und Marathon ist besonders erfreulich dass die Niederösterreicherin Tanja Eberhart als erste Österreicherin in 2:44:16h das Ziel erreichte.

EM als nächstes Ziel
Es war der erste Marathonstart der 21-jährigen Kottingbrunnerin welche für den ULC Hirtenberg startet. Im Fernsehinterview nannte sie die Qualifikation für die U23-Europameisterschaften in Ostrava/CZE von 14. bis 17 Juli, im 10.000m-Lauf (auf der Bahn) als nächstes Ziel. Die kleine und leichte Läuferin studiert Ernährungswissenchaften, hat eine überdurchschnittliche Willenskraft auch im Training - über diese Distanzen sowie Berglauf und Hindernislauf kann man es nicht erst beim Rennen richten - und mit Willi Lilge als einen der besten Leistungsdiagnostiker und Langstreckentrainer als Betreuer.

Götzinger wird nicht langsamer
Wie auch schon im letzten Jahr bot Dr. Walter Götzinger eine Spitzenleistung. Der Ironman-Weltmeister wird trotz seines hohen Alters nicht langsamer und war mit 2:38:32 nicht nur um neun Sekunden schneller als im Vorjahr sondern auch bester Niederösterreichischer Läufer. Selbstverständlich belegte Götzinger in seiner Altersklasse M-50 den 1. Platz. Wolfgang Wallner (LAG NÖ Mitte) war über die Halbmarathon-Distanz in 1:11:07 als Gesamt-Zweiter sogar der beste Österreicher. Die Weinviertel-Laufcup Dominatorin Sylvia Buxhofer wurde bei den Damen Sechste.

Ergebnis Marathon:
1. John Kiprotich (KEN) 2:08:29
21. Roman Weger (AUT) 2:18:24
weiters:
55. Dr. Walter Götzinger (Gänserndorf) 2:38:32
87. Karl Gratzl (LT ÖAV Königstetten) 2:43:33
90. Tanja Eberhart (ULC Hirtenberg) 2:44:11


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo