Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

LaufenÖsterreichische Crosslauf-Staatsmeisterschaften: St. Pölten

Die Crosslauf-Staatsmeisterschaften in St. Pölten standen ganz im Zeichen der Oberösterreichischen Spitzensportler.

Über die Kurzstrecke (Vorjahressieger Andreas Vojta verzichtete kurzfristig auf einen Start) feierten Martin Pröll und Georg Mylnek einen Doppelsieg des SK Vöest. Über die Langdistanz waren mit Günther Weidlinger (49. Staatsmeistertitel), Martin Pröll und Florian Prüller gar drei Oberösterreicher vorne. Staatsmeisterin wurde erwartungsgemäß Anita Baierl vom TUS Kremsmünster.

Weidlinger siegt mit 87 Sekunden VorsprungDie drei besten Österreichischen Crossläufer, allesamt aus Oberösterreich: Martin Pröll (2.), Günther Weidlinger (1.) und Florian Prüller (3.)
Günther Weidlinger pulverisierte auf der Langdistanz seine Konkurrenz. Einzig Martin Pröll und Florian Prüller, der kurz nach dem Start sogar einen Ausreißversuch wagte, konnten dem jetztigen 49-fachen Staatsmeister bis zur 2. Runde folgen. Niederösterreichs Spitzenläufer verpassten die Top-10 deutlich. Bester wurde Marius Bock (14.) vor Wolfgang Wallner (16.), Alois Redl (19.) und dem hdsports Sportler des Jahres Leo Hederer (22.). Wallner holte mit dem 16. Gesamtrang den Staatsmeistertitel in der Klasse Masters M45+ und auch Hederer (2. in der M40) und Bock (3. in der M35) konnten sich auf dem Podest in den Altersklassen platzieren.

Christian Steinhammer (176) konnte Georg Mylnek (594) und Martin Pröll (225) nicht abschütteln und musste mit Platz 3 Vorlieb nehmen. Im Hintergrund Mario Weiß (115) der dem ULC Mödling zum Mannschaftstitel verhalf.Steinhammer verpasst Staatsmeistertitel nur knapp
Über die Kurzdistanz wurde Christian Steinhammer Dritter. Der "Doppel-Landesmeister" machte bis zur letzten Runde in der Spitzengruppe mit den Oberösterreichern Martin Pröll und Georgy Mylnek zwar meist das Tempo, musste am Schluss aber dem hohen Tempo Tribut zollen und konnte einer Tempoverschärfung von Pröll nicht mehr folgen. Im Vorjahr wurde Steinhammer hinter EM-Starter Andreas Vojta Zweiter. Mario Weiß vom ULC Mödling wurde Fünfter und verhalf so seiner Mannschaft zum Staatsmeistertitel.

Baierl enteilt Konkurrenz
Auch bei den Damen ging der Sieg nach Oberösterreich. Anita Baierl bestätigte von Beginn an ihre Favoritenrolle und lief ein einsames Rennen zu einem überlegenen Tagessieg. Vizestaatsmeisterin wurde Elisabeth Pöltner, die sich in einer Fünfer-Verfolgergruppe lange zurückhielt und am Ende entscheidend davonzog. Beste Niederösterreicherin wurde die erst 22-Jähirge Victoria Schenk als Fünfte.

Viele Goldmedaillen bei den NachwuchsathletenVictoria Schenk (172) kämpfte lange um die Medaillen, konnte aber in der letzten Runde einer Tempoverschärfung von Pöltner (510) und Vilic (41) nicht folgen.
Insgesamt verlief die Medaillenbilanz für Niederösterreichs Sportler durchaus zufriedenstellend. So konnten insgesamt 25 Medaillen - davon neun Goldene - gewonnen werden. Vor allem in den weiblichen Nachwuchsbewerben kann man durchaus positive Bilanz ziehen, so ging sowohl die U23, U20 und U18 Wertung an eine niederösterreichische Athletin.

Gold:
Raphael Asamer (ULC Mödling) männlich U20
Edeltraud Gstöttner (UVB Purgstall) Masters W65
Julia Hauser (SVS-Leichtathletik) weiblich U20
Erwin Lindenthal (LAG NÖ Mitte) Masters M60
ULC Mödling - männlich kurz
Josef Scharf (WHC-Vösendorf) Masters M70+
SVS Leichtathletik - weiblich U18
Wolfgang Wallner (LAG NÖ Mitte) Masters M45+
Katrin Zsacsek (ULC Hirtenberg) weiblich U23

Silber:
Florian Aigner (LAG NÖ Mitte) Masters M50
Leopold Hederer (ULT Deutsch-Wagram) Masters M40
Friedrich Hirschböck (LC Waldviertel) Masters M70+
Melitta Schädl (LAG NÖ Mitte) Masters W40
Manfred Schwarzenbohler (LAG NÖ Mitte) Masters M60

Bronze:
Johann Bauer (Union Traismauer) Masters M55
Marius Bock (LC ASKÖ Breitenau) Masters M35
Maria Feiner (LAG NÖ Mitte) Masters W45
Anna Glack (Union Neuhofen/Krems) weiblich U23
Andrea Schiffer (LC Waldviertel) Masters W50
Anton Schwarz (Union Traismauer) Masters M50
Christian Steinhammer (USKO Melk) Männer kurz
Union St. Pölten - männlich U14
Susanne Undeutsch (ASV Andlersdorf) Masters W60
Julie Van Ysendyck (SVS-Schwechat) weiblich U18
Franz Zippenfenig (SKVG Pottenbrunn) Masters M70+

Ergebnisse


Kommentar schreiben