Das große Laufbuch der Trainingspläne

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

DLL= Dauerlauf Langsam
DL= Dauerlauf
DM= Dauerlauf Mittel
DS= Dauerlauf Schnell
TDL= Tempodauerlauf
IVT= Intervalltraining
VBP = Vorbereitungsphase

TRAININGSPLAN

Erhöhen Sie den wöchentlichen Trainingumfang um ca. 10 % der Vorwoche!

Trainingstage können in der VBP1 und VBP2 auch verschoben werden!

Aufwärmen:

    Vor dem Wettkampf ca. 40 bis 50 Minuten vorher 10 Minuten langsam Einlaufen + Dehnen + Laufschulübungen, aber nur kurz + 2 Steigerungsläufe!
    Vor dem Intervalltraining (IVT):

    10 Min. langsam Laufen + kurzes Dehnen + kurze Laufschulübungen + 2 mal ca. 50 bis 100m im IVT-Tempo!

Abwärmen:

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen

    Nach dem Wettkampf langsam 10 Minuten Auslaufen + leichtes Dehnen!
    Lauschulübungen:
    sind Lau ABC Übungen wie: Anfersen, Kniehebeläufe, Hopsa-Läufe, etc.
    Steigerungsläufe:
    Läufe über eine Länge von ca. 50 bis 70 Meter, wobei langsam begonnen wird und das Tempo über die Distanz bis zum Sprint gesteigert wird!
    Koordinationsläufe:
    Sind Läufe über eine Distanz von ca. 50 bis 70 Meter, welche im schnellen Tempo und schönem Laufstil gelaufen werden, ACHTUNG: kein Sprint!!!
    Elektolyt: Sportgetränk mit Mineralien, Kohlenhydraten und Spurenelementen zur Flüssigkeitsaufnahme nach sportlicher Betätigung
    BCAA´s:Verzweigkettige Aminosäuren zur besseren Regeneration bei Muskulärer Beanspruchung!

Wettkampfwoche:

    Diese kann auch als 1 oder 2 Woche genommen werden, passen Sie aber auf, dass Sie nicht zu viele Wettkämpfe machen, den diese hemmen Ihre Leistungsverbesserung, maximal 1 bis 2 Wettkämpfe Pro Monat!

Benötigen Sie weitere Informationen bzgl. dem Laufspezifischem Training, der Nahrungsergänzung oder zu Leistungstests, dann kontaktieren Sie uns unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Bjak

© Thomas Bosnjak


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo