Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Eine deutsche Spitzenläuferin und -triathletin liegt nach einem schweren Trainingsumfall im Koma.

Die 31-jährige Julia Viellehner erlitt bei einem Trainingsunfall am Montag lebensgefährliche Verletzungen und liegt seitdem im künstlichen Koma.

Die Profit-Triathletin aus Altenmarkt absolvierte eine Radeinheit in einem Trainingscamp in Italien. Als ein LKW-Fahrer die Radgruppe überholte und aufgrund eines entgegenkommenden Fahrzeuges zu früh auf seine Fahrspur abbog nahm das Unglück seinen Lauf. Er touchierte das Rennrad Viellehners und riss die Sportlerin mit. Die Sportlerin aus Bayern zog sich schwere Beinverletzungen zu.

Ein Hubschrauber flog sie in eine Klinik in Cesena, wo sie seitdem im künstlichem Koma liegt. Ein Alkohol-Test beim LKW-Fahrer fiel negativ aus.

Augenzeuge des Unglücks war auch ihr Lebensgefährte und Trainer Thomas Stecher.

Nur einen Tag vor der Tragödie nahm Viellehner noch bei einem Sprint-Triathlon in Cervia teil, wo sie hervorragende Zweite wurde. In ihrer Triathlon-Laufbahn holte sie u.a. zwei Vize-Weltmeistertitel bei Weltmeisterschaften und den Halb-Ironman Europameistertitel.

Für Viellehner war es nicht der erste schwere Schicksalsschlag in ihrem Leben. Seit 2014 gelten ihr Bruder Raphael und ihr Vater Johann als vermisst. Das Duo war auf einer Bergtour in Neuseeland unterwegs und konnte nie wieder gefunden werden.

Region: Deutschland

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Sofern dir unsere Artikel gefallen, kannst du unseren Einsatz für den Laufsport mit einer kleinen Spende via Paypal oder Banküberweisung (IBAN "AT713298500009300351", BIC "RLNWATWWZDF") unterstützen

Amount: