Bewertung: 4 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern inaktiv
 

Grandioser Freiluft-Auftakt für Diskuswerfer Lukas Weißhaidinger.

Der Oberösterreicher gewann beim Europacup der Werfer in Las Palmas (Spanien) mit 65,73 Metern und blieb dabei auch über der WM-Norm von 65,00 Metern.

Weißhaidinger ist neben den Mehrkämpfern Dominik Distelberger und Ivona Dadic bereits der dritte ÖLV-Athlet der das WM-Ticket für London löste.

Der Olympiateilnehmer startete von Beginn an stark in die Konkurrenz mit Würfen durchgehend über 62 Meter. Im 4. Versuch gelang ihm mit der Tagesbestweite von 65,73 Metern das WM-Limit. “Das war heute natürlich genial, obwohl die Bedingungen ziemlich schwierig waren. Es freut mich total, dass ich das, was wir trainiert haben so gut umsetzen konnte. Es ist echt ein Wahnsinn, dass ich so früh in der Saison schon über 65m geworfen habe, aber es liegt noch viel Arbeit vor uns," war Weißhaidinger über den Saisonstart sehr erfreut.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Sofern dir unsere Artikel gefallen, kannst du unseren Einsatz für den Laufsport mit einer kleinen Spende via Paypal oder Banküberweisung (IBAN "AT713298500009300351", BIC "RLNWATWWZDF") unterstützen

Amount: