Kalk Trophy 2015 (C) Martin PetzAuf eine erfolgreiche 7. Auflage der Kalk Trophy in Molln können die Verantwortlichen der Naturfreunde Steinbach und der Bernegger GmbH zurückblicken.

Nach der Regenschlacht im Vorjahr präsentierte sich das imposante Zielgelände am Pfaffenboden-Steinbruch der Firma Bernegger den über 160 Teilnehmerinnen und Teilnehmern des MTB-Bergrennens und des spektakulären Tunnel-Berglaufes 2015 von einer besseren Seite.

Foto (C) Roittner MediaIn drei Tagen, zwei Stunden und 49 Minuten konnte das „Team für SOS Kinderdorf“ Österreich mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 28,7 km/h beim Race Around Austria umrunden.

Das Team absolvierte dabei knapp 2.200 km und 30.000 Höhenmeter in atemberaubender Natur für den guten Zweck. Selbst extreme Hitze von 36° C, Regenschauer auf 2000 m Seehöhe, ein Raddefekt und ein Sturz konnte das Team nicht aufhalten. Das Spendenkonto ist zudem noch wenige Tage offen.

SOS-KinderdorfAm 12. August 2015 werden vier Freunde und ihr Team mit ihren Fahrrädern Österreich beim Race Around Austria für einen guten Zweck umrunden.

Wenn in knapp zwei Wochen in St. Georgen im Attergau (OÖ) der Startschuss fällt, müssen Nonstop 2.200 km mit über 30.000 Höhenmetern absolviert werden. Das Ziel der vier jungen Sportler ist es, durch Spendeneinnahmen das Projekt „SOS Kinderdorf Stübing NEU“ in der Steiermark zu unterstützen.

Kalk-TrophyAmbitionierte Hobby-Sportler im südlichen Oberösterreich sollten sich den Termin der Kalk Trophy 2015 bereits jetzt vormerken.

Am Samstag, 19. September findet neben dem beliebten Mountainbike-Bergrennen auch wieder der Tunnel-Berglauf statt. Ziel der spektakulären Ausdauersport-Wettkämpfe ist der imposante Pfaffenboden-Steinbruch der Firma Bernegger in Molln.

Ischgl Ironbike 2015 (C) TVB Paznaun - IschglBeim höchstdotierten Mountainbike-Marathon Europas siegt Roel Paulissen aus Belgien nach 79 Kilometern und 3.820 Höhenmetern in Ischgl.

Bei den Frauen setzte sich die klare Favoritin Milena Landtwing aus der Schweiz gegen ihre Konkurrentinnen durch. Tausende Höhenmeter, nahezu senkrechte Anstiege, anspruchsvolle Singletrails und brennende Waden – das war der 21. Ischgl Ironbike am 25. Juli 2015.