Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Giro-d-Italia- Vienna 2015 (C) VeranstalterAm 3. Mai findet der Gran Fondo Giro d'Italia Vienna zum zweiten Mal statt.

Das Radrennen ist Teil der Hobbyrennserie des Giro d'Italia und bringt italienisches Radsportflair nach Wien. Die Starter können zwischen zwei verschiedenen Bewerben wählen:

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Christoph Strasser (C) Karelly www.lupispuma.comExtremsportler Christoph Strasser stellte einmal mehr einen Weltrekord auf.

Der mehrfache Sieger des Race Across America legte innerhalb von 24 Stunden 896,173 Kilometer mit dem Rad zurück. Eine so lange Distanz gelang noch keinem Radfahrer binnen eines Tages.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

St. Pöltner RadmarathonDer St. Pöltner Radmarathon zählt zu den Klassikern in der österreichischen Radmarathon-Szene.

Die Veranstaltung ist weit über die Grenzen bekannt. Jährlich kommen über 1000 Radsportler aus über 20 Nationen in die niederösterreichische Landeshauptstadt. Gestartet wird direkt im Zentrum St. Pöltens, im Landhausviertel.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Glockner Bike Challenge (C) Mag. Gert Steinthaler

Sensationelle Ergänzung zum Grossglockner Berglauf!

Heiligenblut (TP/OTS) - Die Glockner Bike Challenge findet am 18. Juli 2015 zum ersten Mal statt. Das Straßenradrennen von Heiligenblut über die Grossglockner Hochalpenstraße auf die Franz-Josef-Höhe endet direkt unter dem höchsten Berg in Österreich. Das Radrennen findet am Vortag des Grossglockner Berglaufes statt.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Ischgl Overmountain Challenge (C) Felix Schüller / alpinepics.comDie Ischgl Overmountain Challenge 2014 ist geschlagen und brachte den erwarteten Favoritensieg des regierenden Enduro-Weltmeister Jérôme Clementz aus Frankreich vom Cannondale Factory Racing Team.

Mit einer Zeit von 31:14.53 Minuten schaffte er die Titelverteidigung. Auch bei den Damen setzte sich die Niederländerin Anneke Beerten vom Team Specialized Factory Racing trotz technischer Probleme durch. Sie verwies mit einer Zeit von 36:39.63 Minuten die Titelverteidigerin Ines Thoma aus Deutschland auf Platz zwei.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Race Around Austria (C) Team RAA

Das Ziel des Teams ´Ride All Adventures´ beim Race Around Austria ist klar: Ein Platz auf dem Treppchen.

Dafür haben die vier Fahrer, Felix Schneider, Peter Fröhlich, Gerald Staber und Wolfgang Hoffmann, in den vergangenen Monaten etliche Kilometer auf dem Rennrad absolviert. Die Vorbereitungen sind nun beinahe abgeschlossen und das Team befindet sich in hervorragender Verfassung.